Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kunstprojekt

Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen

25.01.2013 | 11:38 Uhr
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
Der chinesische Künsteler Ai Weiwei plant ein Kunstprojekt im Ruhrgebiet.Foto: dapd

Essen.  Der chinesische Künstler und Dissident Ai Weiwei plant zur Ausstellung "Emscherkunst.2013" ein eindrucksvolles Kunstprojekt. Im Ruhrgebiet will er 1000 bewohnbare Zelte aufstellen. Jedes sei ein Unikat. Nach der Ausstellung würden diese an die Bürger in der Region verlost.

Mit einem Zelt-Projekt will der chinesische Künstler und Dissident Ai Weiwei einen Akzent bei der am 22. Juni beginnenden Ausstellung "Emscherkunst.2013" setzen. Exakt 1.000 bewohnbare Zelte sollen dazu in bis zu zwölf Arealen in Gelsenkirchen, Essen, Bottrop, Oberhausen und Dinslaken aufgestellt werden, teilte das Ausstellungsbüro Emscherkunst am Freitag in Essen mit.

In den Zelten, von denen Weiwei den Angaben zufolge jedes einzelne als Unikat plant, kann gegen eine Vorabreservierung übernachtet werden. Nach dem Ausstellungsende am 6. Oktober sollen die Zelte auf Wunsch des Künstlers in einer Lotterie an die Bürger verlost werden, damit sie in der Region verbleiben. (dapd)



Kommentare
26.01.2013
12:33
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
von fogfog | #6

sry hab was vergessen. da wir ja zu wenig geld für kitas haben könnte man die kleinen doch in die zelte stecken. nicht alles was sich kunst schimpft ist auch kunst.

25.01.2013
22:20
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
von fogfog | #5

sind wir im ruhrgebiet nicht schon genug bestraft worden??

25.01.2013
16:50
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
von buntspecht2 | #4

Das soll dann Kunst sein?

25.01.2013
13:51
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
von Faltengesicht | #3

Wenn,dann bitte direkt auf dem Emscherdeich . Alternatives wohnen mit Ambiente .

25.01.2013
12:47
Emsterkunst?
von berechtigter_Zweifel | #2

Na das wird die obdachlosen Neu-Zuwanderer freuen.
Das sind vielleicht nicht die Touristen, die man sich wünscht, mit denen man aber rechnen muss.

25.01.2013
12:10
Ai Weiwei will 1.000 Zelte im Ruhrgebiet aufstellen
von gudelia | #1

So kommt man an anderer Leute Geld.

Aus dem Ressort
Dominik Graf geht für Deutschland ins Rennen um den Oscar
Filmpreis
17 Filme mussten die Experten von German Films sichten, darunter Dominik Grafs Dreiecksgeschichte "Die geliebten Schwestern", das Schwarz-Weiß-Drama "Die andere Heimat" von Edgar Reitz oder die Heimatfilm-Persiflage "Im weißen Rössl". Letztendlich hat sich die Jury für Grafs Kostümfilm entschieden.
Guggenheim Museum widmet Künstlergruppe Zero große Schau
Ausstellung
Das Guggenheim-Museum in New York plant eine Ausstellung über die in Düsseldorf gegründete Künstlergruppe Zero. In den 60ern prägte die Bewegung das Kulturleben mit ihrer Reduktion der künstlerischen Mittel. Ab Oktober werden Werke von Heinz Mack, Günther Uecker, Otto Piene und anderen gezeigt.
Ausstellungs-Streit - Politik soll Mülheims Künstlern helfen
Debatte
Die Leiterin des Kunstmuseums will mit einem neuen Format Zeichen setzen: Die Mülheimer Künstler sollen ihre Ausstellung künftig im Zwei-Jahres-Rhythmus zeigen. Damit sind die Künstler allerdings nicht einverstanden, sie fühlen sich übergangen und haben jetzt die Politik eingeschaltet.
Musiktheater im Revier meldet sich mit Fest und Gala zurück
Theaterfest
Das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier präsentiert am Samstag, 30. August, ab 13 Uhr seine Sparten und Akteure, auf allen Etagen gibt es Theaterwelt zum Anfassen. Los geht es ab 13 Uhr. Einen Tag später beginnt um 18 Uhr die von Generalintendant Michael Schulz moderierte Eröffnungsgala.
Komödie "Birdman" eröffnet die 71. Filmfestspiele Venedig
Filmfestival
Die Filmfestspiele in Venedig starten am Mittwoch zum 71. Mal. Zur Eröffnung werden Michael Keaton, Zach Galifianakis und Naomi Watts erwartet. Danach geht es prominent weiter - auch mit deutscher Beteiligung. Am 6. September verleiht die internationale Jury dann die Auszeichnungen.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos