60 Jahre ESC - Nicole, Conchita & Co. feiern musikalisch

Bei der ESC-Jubiläumsshow "Eurovision's Greatest Hits" ist natürlich auch Vorjahressiegerin Conchita Wurst dabei.
Bei der ESC-Jubiläumsshow "Eurovision's Greatest Hits" ist natürlich auch Vorjahressiegerin Conchita Wurst dabei.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Eurovision Song Contest wird 60. Das feiern in London die Gewinner des Schlagerwettbewerbs mit einer Show. Insgesamt sind 14 Acts angekündigt.

London.. Zum 60. Geburtstag des Eurovision Song Contest (ESC) kommen an diesem Dienstagabend in London Gewinner aus der Geschichte des Schlagerwettbewerbs zusammen und feiern - natürlich musikalisch. Nicole wird "Ein bisschen Frieden" aus dem Jahr 1982 trällern, Vorjahressiegerin Conchita Wurst ist mit "Rise Like a Phoenix" dabei. Aus Dänemark reisen sowohl die Olsen Brothers (2000) mit "Fly on the Wings of Love" zur Show "Eurovision's Greatest Hits" nach London als auch die Siegerin von 2013, Emmelie de Forest mit "Only Teardrops".

Insgesamt hat die BBC 14 Acts angekündigt. Nicht alle Musiker träten noch live auf, erklärt die Rundfunkanstalt enttäuschten Fans, die ihre Lieblinge nicht auf der Liste entdecken. Immerhin dürfen Zuschauer die Musiker wie im Wettbewerb mit Landesfahnen unterstützen.

ESC Die Schweden schicken Loreen mit "Euphoria", die 2012 gewann, und die Popgruppe Herreys, die 1984 mit "Diggi-Loo Diggi-Ley" abgeräumt hat. Irland entsendet - natürlich - den nationalen Eurovision-Held Johnny Logan, der den Wettbewerb zweimal gewinnen konnte und ein Medley aus "What's Another Year" (1980) und "Hold Me Now" (1987) vortragen wird. Gastgeber Großbritannien, das zuletzt weniger Glück hatte, wird von der Gruppe Brotherhood of Man mit "Save Your Kisses for Me" vertreten - sie gewannen 1976.

Das Konzert wird nicht live übertragen werden, wird aber in vielen europäischen Ländern in den kommenden Tagen und Wochen ausgestrahlt. In Deutschland werde es spätestens im Umfeld des ESC am 23. Mai in Wien so weit sein, sagte eine Sprecherin des NDR am Montag. Ein genauer Termin stehe aber noch nicht fest. (dpa)