Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fernsehen

Zuschauer können sich bei "Schlag den Raab" via Twitter und Facebook beteiligen

21.09.2012 | 19:21 Uhr
Zuschauer können sich bei "Schlag den Raab" via Twitter und Facebook beteiligen
Zuschauer können sich bei "Schlag den Raab" nun via Twitter und Facebook beteiligen.

Unterföhring.  "Schlag den Raab" wird multimedial: Zuschauer können den Kampf zwischen Stefan Raab und seinem Herausforderer um 2,5 Millionen Euro am Samstagabend nicht nur im Fernsehen, sondern auch live im Internet verfolgen. Dort können Fans die Show auch per Twitter und Facebook kommentieren.

Wenn Stefan Raab am Samstagabend (20.15 Uhr, Pro Sieben) wieder gegen einen Herausforderer/eine Herausforderin antritt und um 2,5 Millionen Euro spielt, betritt es gleichzeitig multimediales Neuland. "Schlag den Raab" wird erstmals nicht nur im Fernsehen, sondern auch live im Internet (www.schlagdenraab.de) zu sehen sein.

Und damit nicht genug: Mittels "ProSieben Connect" können sich die Zuschauer einloggen und neben dem Livestream Twitter-Tweets und Facebook-Kommentare lesen und schreiben, wie der Sender mitteilt.

Damit wollen Raab und Pro Sieben offenbar noch stärker die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen an sich binden. Dort erfreut sich der Entertainer ohnehin großer Beliebtheit. Die letzte Ausgabe vor der Sommerpause bescherte Pro Sieben mit 2,44 Millionen werberelevanten Zuschauern und einem hervorragenden Marktanteil von 25,1 Prozent den Tagessieg bei der TV-Jugend.

Der Jackpot in der 36. "Schlag den Raab"-Ausgabe ist so hoch wie selten, es geht um 2,5 Millionen Euro. Zuletzt war die Gewinn-Summe vor über drei Jahren so hoch. Bei einem erneuten Sieg stellt Stefan Raab den Jackpot-Rekord von drei Millionen Euro aus dem Mai 2009 ein.

Am Samstag wird das Format fast auf den Tag genau sechs Jahre alt. Zeitgleich muss sich Raab auch der Konkurrenz von Guido Cantz mit „Verstehen Sie Spaß“ im Ersten, Jörg Pilawa mit „Deutschlands Superhirn“ im Zweiten und dem Trio Bohlen/Hunziker/Gottschalk mit „Das Supertalent“ bei RTL erwehren.



Kommentare
Aus dem Ressort
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Trotz großen Lochs im Heck einerseits und stark eingedrückten Bugs andererseits konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld mehr kommt. Wenn es so weiter geht dauert es Jahrzehnte, bis es genug Plätze für alle Kinder gibt.
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft würde Höwedes für viele persönliche Rückschläge entschädigen.
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Mit Gipsbein ins Flugzeug - nur mit Attest vom Arzt
Flugreise
Airlines dürfen die Mitnahme von Passagieren mit Gipsverbänden ablehnen. Entsprechende Regelungen finden sich in den Beförderungsbedingungen. Im Einzelfall könne die Airline jedoch auch anders entscheiden. Dafür ist es allerdings notwendig, dass ein ärztliches Attest vorliegt.
Fotos und Videos
Finest Spirits & Beer Convention in Bochum
Bildgalerie
Fotostrecke
Wein aus niederländischem Anbau
Bildgalerie
Fotostrecke
Klaus Wowereit will zurücktreten
Bildgalerie
Politik
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor