Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Haspe verliert in letzter Minute

Yeboah lässt Hemer wie im Hinspiel jubeln

21.04.2010 | 22:27 Uhr

Hagen. Jorge Dias fehlen selten die Worte.

09. November 2008, Hagen. Hasper SV Jorge Dias +++ Foto: Michael KLEINRENSING / Westfalenpost Lokalredaktion Hagen +++ Tel.: 02331 9174167 ## e-mail: m.kleinrensing@westfalenpost.de ## - Schürmannstraße 4 - 58097 Hagen +++

 

Dass der Trainer des Fußball-Landesligisten Hasper SV gestern kurz nach Ende des Gastspiels beim Tabellenvorletzten SG Hemer meinte: „Ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll”, ließ tief blicken. In letzter Minute wurde sein Team mit 3:2 (2:1) bezwungen.

Vorausgegangen war ein Freistoß für die Hasper, die aufrückten und selbst den Sieg erzwingen wollten. Aber die Gastgeber fingen den Ball ab, spielten schnell nach vorn und kamen durch den Ex-Hasper Anthony Yeboah zum Sieg. Ausgerechnet Yeboah, der schon beim 0:2 im Hinspiel in Haspe beide Treffer für Hemer erzielt hatte.

Auch der HSV hatte gestern einen Doppeltorschützen: Michel Amaral traf in der 34. Minute, als er einen Freistoß in den Winkel des SG-Tores setzte, und - kaum minder sehenswert - in der 74. Minute. Es war jeweils der Ausgleich, denn Hemer war in der 18. Minute nach einer Unachtsamkeit der HSV-Abwehr und kurz vor der Pause, als die Hasper versuchten, auf abseits zu spielen, zweimal in Führung gegangen.

In Hälfte zwei waren die Hasper dominant, nutzten aber, vor allem in Person von Björn Hallbauer, ihre Chancen nicht. Pech kam hinzu: Der eingewechselte Thorsten Horz traf den Pfosten.

Haspe: Hamann; Doerck, Murat, Sven Hallbauer (70. Külpmann), Klöckner (46. Horz), Bitendere, Urso, Wanderer, Amaral, Hellmig (85. Pajdzik), Björn Hallbauer.

Rainer Hofeditz



Kommentare
23.04.2010
10:59
Yeboah lässt Hemer wie im Hinspiel jubeln
von HSvler | #2

wie wäre es mal mit klappe halten?

22.04.2010
08:13
Yeboah lässt Hemer wie im Hinspiel jubeln
von Sondermann | #1

Ich sagte es doch immer:
Mit RÖSNER gehts bergab.
Und mit Dias, diesem BETRIEBSSPORTTRAINER

Aus dem Ressort
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Trotz großen Lochs im Heck einerseits und stark eingedrückten Bugs andererseits konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld mehr kommt. Wenn es so weiter geht dauert es Jahrzehnte, bis es genug Plätze für alle Kinder gibt.
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft würde Höwedes für viele persönliche Rückschläge entschädigen.
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Mit Gipsbein ins Flugzeug - nur mit Attest vom Arzt
Flugreise
Airlines dürfen die Mitnahme von Passagieren mit Gipsverbänden ablehnen. Entsprechende Regelungen finden sich in den Beförderungsbedingungen. Im Einzelfall könne die Airline jedoch auch anders entscheiden. Dafür ist es allerdings notwendig, dass ein ärztliches Attest vorliegt.
Fotos und Videos
Der Kampf des Drachen
Bildgalerie
Karikatur vom Tage
Finest Spirits & Beer Convention in Bochum
Bildgalerie
Fotostrecke
Wein aus niederländischem Anbau
Bildgalerie
Fotostrecke
Klaus Wowereit will zurücktreten
Bildgalerie
Politik