Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Bildungspaket

Von der Leyens Mogelpackung

30.03.2012 | 20:36 Uhr

Seit einem Jahr können Hartz-IV-Betroffene für ihre Kinder zusätzliche Leistungen beantragen. Das Bildungs- und Teilhabepaket ist der Versuch der schwarz-gelben Regierungskoalition, einen klaren Auftrag des Verfassungsgerichts möglichst kostengünstig umzusetzen: die Regelsätze für Kinder aus Hartz-IV-Familien dem tatsächlichen Bedarf anzupassen. Dieser Versuch ist gescheitert. Fast die Hälfte der bedürftigen Kinder erhält bis heute überhaupt keine zusätzlichen Leistungen.

Das mag vielleicht daran liegen, dass manche Eltern sich schlicht nicht aufraffen können, für ihre Kinder Leistungen zu beantragen. Vor allem aber sind die bürokratischen Hürden noch immer zu hoch. Die Politik hätte das ahnen können, ja müssen: Sie will ja mit dem Angebot vor allem Kindern aus bildungsfernen Schichten helfen.

Steigt man tiefer in die Bilanz ein, die Arbeitsministerin Ursula von der Leyen als Erfolg verkauft, verdüstert sich das Bild weiter: Mit weitem Abstand am meisten werden Zuschüsse zum Mittagessen oder für Klassenausflüge beantragt. Zuschüsse für die Mitgliedschaft in Musik- und Sportvereinen oder für Nachhilfe dagegen kaum. Wen wundert’s? Selbst wenn der Unterricht an einer Musikschule bezuschusst wird, haben Hartz-IV-Betroffene kaum Geld für die Anschaffung eines Instruments. Der Zugang zu mehr Bildung, mehr Kultur und mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bleibt den allermeisten Kindern also weiter verwehrt.

Und viele Kinder stehen sogar schlechter da, als vor der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets: Als das Landesprogramm „Kein Kind ohne Mahlzeit“ lief, erhielt schließlich jeder bedürftige Schüler in NRW einen Zuschuss für ein warmes Mittagessen.

Kurzum: Ohne den Abbau bürokratischer Hürden, Investitionen in die soziale Infrastruktur und die Erhöhung der Regelsätze für Kinder aus Hartz-IV-Familien bleibt das Bildungs- und Teilhabepaket das, was es jetzt ist: Eine Mogelpackung.

Jan Jessen

Kommentare
31.03.2012
16:49
Von der Leyens Mogelpackung
von Klug99 | #2

Man merkt, dass der Kommentator absolut keine Ahnung von diesem Thema hat! Hat man denn keinen anderen gehabt!

Funktionen
Aus dem Ressort
Schiedsrichter Kinhöfer pfeift sein letztes Bundesliga-Spiel
Kinhöfer-Abschied
Thorsten Kinhöfer gibt die Pfeife ab. Am Samstag leitet er in München sein letztes Bundesligaspiel. Uns hat er einiges über seine Laufbahn verraten.
„Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“
Abenteuerfilm
In dem Film „Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“ möchte der elfjährige Pinky auf einem Piratenschiff anheuern, um Abenteuer zu erleben.
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Fotos und Videos
Zermatt feiert Matterhorn-Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Hello-Kitty-Park in China
Bildgalerie
Fotostrecke
Urlaub auf dem Baumhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6514870
Von der Leyens Mogelpackung
Von der Leyens Mogelpackung
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/von-der-leyens-mogelpackung-id6514870.html
2012-03-30 20:36
Meldungen