Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Meldungen

Siegen II feierte dritten Sieg in Serie

21.10.2007 | 21:56 Uhr
Funktionen

Sportfreunde Siegen II - VfL Schwerte 4:2 (4:1). Bereits den dritten Sieg in Serie feierte die zweite Mannschaft der Sportfreunde und liegt in der Verbandsliga-Tabelle jetzt auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.Sportfreunde Siegen II:

Die Gastgeber erwischten dabei einen tollen Start und gingen bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der schönen Flanke von Sascha Kuche war Najeh Braham zur Stelle und ließ Schwertes Torwart Krishan Weber keine Abwehrchance.

Die Sportfreunde danach weiter mit viel Druck. In der 20. Minute zischte zunächst der Schuss von Benjamin Thorbeck um Zentimeter am VfL-Tor vorbei. Aber nur eine Minute später schon wieder Jubel bei den Siegenern. Mit einem Volleyschuss markierte ihr Akteur Sascha Kuche das wichtige 2:0.

Vor den Augen von Sportfreunde-Cheftrainer Marc Fascher ging es Schlag auf Schlag weiter. In der 22. Minute schloss Siegens Mehmet Ümit eine schöne Kombination zum 3:0 ab.

Auch Dalman traf noch vor der Pause

Danach konnte Schwerte etwas Luft holen.

Erst in der 41. Minute musste Gäste-Torwart Weber erneut hinter sich greifen: Serkan Dalman drosch den Ball unhaltbar per Direktschuss zum 4:0 ins Tor der Gäste.

Doch auch Schwerte sollte noch in diesem abwechselungsreichen ersten Spielabschnitt sein Erfolgserlebnis haben. In der 45. Minute entschied Schiedsrichter Jeromin aus Bochum nach einem Foul am Schwerter Stürmer David Flamme auf Foulelfmeter. Flamme schritt höchstpersönlich zur Ausführung und verkürzte auf 4:1.

Nach der Halbzeit verflachte die Partie allerdings von Minute zu Minute. Der VfL Schwerte konnte jetzt sogar das Spielgeschehen mehr und mehr ausgeglichen gestalten. In der 65. Minute verkürzte Steve Kozole mit einem verdeckten Schuss ins lange Eck auf 2:4. Die Sportfreunde bemühten sich zwar in der Folgezeit redlich um einen weiteren Treffer, doch blieb vieles nur Stückwerk. Immer wieder liefen die Stürmer in der Schwerter Abwehr fest. Die klarsten Chancen vergaben in diesem zweiten Spielabschnitt Najeh Braham (77.) sowie der eingewechselte Anis Saidi (86.), der am herausstürzenden Schwerter Torwart Krishan Weber hängen blieb.

Aufgrund des deutlich überlegenen ersten Spielabschnittes war der Sieg der Sportfreunde um Trainer Oliver Pagé hochverdient.

Haardt; Wahl, Kuche, Schneider, Ulm, Dalman, Ali Ümit, Mehmet Ümit (75. Saidi), El-Mabtoul (68. Marius Jung), Thorbeck (68. Manuel Jung), Braham.

Von Dirk Scheerer

Kommentare
Aus dem Ressort
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen...
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von...
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld...
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf...
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung...
Fotos und Videos
Paradiski - Paradies in Weiß
Bildgalerie
Fotostrecke
Duisburger Tierkinder
Bildgalerie
Zoo
Bei den Mayas am Atitlán
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Zillertal Arena
Bildgalerie
Fotostrecke