Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Schule

Schüler lehnen Abschaffung des Sitzenbleibens entschieden ab

06.03.2013 | 08:05 Uhr
Schüler lehnen Abschaffung des Sitzenbleibens entschieden ab
Eine große Mehrheit der Deutschen ist dagegen, das Sitzenbleiben abzuschaffen.Foto: dapd

Berlin.  Laut einer neuen Forsa-Umfrage sind 85 Prozent der deutschen Schüler und Studenten gegen die Abschaffung der Ehrenrunde, in der Gesamtbevölkerung sind es immer noch 73 Prozent. Die Befragten befürchten, dass sich die Schüler nicht mehr genug anstrengen, wenn das Sitzenbleiben abgeschafft würde.

Die meisten Schülerinnen und Schüler in Deutschland halten nichts von einer Abschaffung des Sitzenbleibens . Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Deutschen Philologenverbandes, aus dem die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Mittwochsausgabe zitiert. Demnach sind 85 Prozent der Schüler und Studenten gegen die Abschaffung des Sitzenbleibens, nur 14 Prozent sind dafür.

Die Befragten fürchten unter anderem, dass die Leistungsbereitschaft sinken würde, wenn es das Sitzenbleiben als Disziplinierungsmaßnahme nicht mehr gäbe. "Die Schüler haben ein großes Gerechtigkeitsempfinden", sagte der Vorsitzende des Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger. Es widerstrebe ihnen, "dass derjenige, der sich nicht anstrengt, einfach weiterkommt".

Schule
Sitzenbleiben ist für Löhrmann "Lebenszeitverschwendung"

NRW setzt schon länger auf Fördern statt Sitzenbleiben. Niedersachsen geht noch weiter. Bayern hält Durchfallen für wichtiges pädagogisches Prinzip.

Eine Mehrheit für die Abschaffung gibt es in keiner Partei

Insgesamt wollen der Umfrage zufolge 73 Prozent der Bürger am Sitzenbleiben festhalten, 22 Prozent plädieren für die Abschaffung. Eine Mehrheit für die Abschaffung finde sich bei den Anhängern keiner Partei. Auch unter den Anhängern von SPD und Grünen sei weniger als ein Drittel dafür.

Eine neue Diskussion über das Sitzenbleiben wurde durch das Bekenntnis der rot-grünen Regierung in Niedersachsen ausgelöst, auf das Sitzenbleiben verzichten zu wollen. (afp)

Kommentare
08.03.2013
13:19
Schüler lehnen Abschaffung des Sitzenbleibens entschieden ab
von a_ha | #5

Recht haben sie.
Allerdings sollte man immer jeden Einzelfall gut prüfen.
Es gibt Schulen, wenn die nach Recht und Gesetz vorgehen würden,
käme kaum...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
Fotos und Videos
Kodiak Island
Bildgalerie
Fotostrecke
Zu Besuch in Kaliforniens Themenparks
Bildgalerie
Bilderstrecke
Buenos Aires: hip und traditionell
Bildgalerie
Fotostrecke
Final Fantasy Type-0
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7690775
Schüler lehnen Abschaffung des Sitzenbleibens entschieden ab
Schüler lehnen Abschaffung des Sitzenbleibens entschieden ab
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/schueler-lehnen-abschaffung-des-sitzenbleibens-entschieden-ab-id7690775.html
2013-03-06 08:05
Sitzenbleiben, Versetzung, Schüler, Schule, Forsa, Partei
Meldungen