Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Olympia

Schlüssel für Wembley-Stadion verschwunden

30.07.2012 | 11:02 Uhr

London  Polizisten haben offenbar einen Schlüsselbund für das Londoner Wembley-Stadion verloren. Aus dieser Panne seien aber keine Sicherheitsprobleme für die Olympischen Spiele entstanden, teilte Scotland Yard mit. Der Vorfall reiht sich in eine Kette von bisherigen Sicherheitsproblemen ein.

Ziemlich jeder hat schonmal seinen Hautürschlüssel vergessen oder sogar verloren. Der Polizei in London ist ein ganz anderer Schlüssel verloren gegangen. Der Schlüssel für das Londoner Wembley-Stadion, eine Wettbewerbsstätte der Olympischen Spiele.   

Aus dieser Panne seien aber keine Sicherheitsprobleme für die Olympischen Spiele entstanden, teilte Scotland Yard am Sonntagabend mit. Sicherheitskräfte hatten am vergangenen Dienstag von den fehlenden Schlüsseln berichtet. Es wird vermutet, dass sie die Schlüssel schlicht verlegt haben.

Vorfall reiht sich in eine Kette von Sicherheitsproblemen ein

Daraufhin seien mehrere Schlösser ausgetauscht worden. Welche Teile des Stadions betroffen waren, wurde nicht bekannt. Wembley ist einer von sechs Austragungsorten des olympischen Fußballturniers, das bereits seit Mittwoch läuft.

Tag 2 - Bilder des Tages

Der Vorfall reiht sich in eine Kette von Sicherheitsproblemen ein. Erst kurz vor Beginn der Spiele musste die britische Regierung Tausende Soldaten mobilisieren, weil die beauftragte Firma nicht genügend Sicherheitsleute eingestellt hatte. Rund um die Spiele stehen nun 18.000 Soldaten, Tausende private Kräfte sowie patrouillierende Kamerawagen, Hubschrauber, Scharfschützen und Flugabwehrraketen bereit. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen suggeriert. Jetzt ist der Nachtisch ein Fall für den Bundesgerichtshof: Der BGH verhandelt über eine Klage wegen irreführender Werbung.
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Trotz großen Lochs im Heck einerseits und stark eingedrückten Bugs andererseits konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld mehr kommt. Wenn es so weiter geht dauert es Jahrzehnte, bis es genug Plätze für alle Kinder gibt.
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft würde Höwedes für viele persönliche Rückschläge entschädigen.
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Fotos und Videos
Polizei räumt Flüchtlingscamp
Bildgalerie
Flüchtlinge
Vielerlei für Auge und Magen
Bildgalerie
Valencia
Piet-Mondrian-Tour durch Winterswijk
Bildgalerie
Fotostrecke
Berggorillas in Ruanda
Bildgalerie
Fotostrecke