Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Fußball-Bundesliga

Schalke 04 mit Selbstbewusstsein gegen Mainz 05

18.12.2009 | 15:24 Uhr
Schalke 04 mit Selbstbewusstsein gegen Mainz 05

Gelsenkirchen. Je näher die Winterpause und damit die nächste Transferperiode heranrückt, desto mehr Spekulationen gibt es um eventuelle Spielerwechsel. Aber noch lässt sich Trainer Felix Magath nicht in die Karten schauen.

Er habe keinen Kontakt zu Hertha BSC Berlin sagt er, auch wenn Albert Streit und Levan Kobiashvili mit dem Hauptstadtklub in Verbindung gebracht werden. „Das interessiert mich im Moment nicht so sehr. Ich beschäftige mich in erster Linie mit unserem letzten Hinrundenspiel gegen Mainz 05.”

Herbstmeister Magath?

Das Spiel steigt am Freitag in der Veltins-Arena (Anstoß 20.30 Uhr) und natürlich möchten die Schalker alle drei Punkte für sich behalten. Dabei geht es zwar auch um die Herbstmeisterschaft, aber davon will Felix Magath nichts wissen. „Meine Spieler müssen um Platz eins spielen, oder so... Sie brauchen nur auf den Platz zu gehen und sich mit einer guten Leistung bei den Fans für deren Unterstützung bedanken”, sagt Felix Magath und nimmt seinen Spielern den Druck. „Sollten wir dann noch gewinnen und drei Punkte einfahren, sind wir alle glücklich und zufrieden.”

Im Grunde sieht Felix Magath sogar schon vor dem Anpfiff Anlass für ein Stückchen Zufriedenheit. „Egal, ob wir in der Winterpause nun Erster, Zweiter oder Dritter sind. Das ist auf jeden Fall eine großartige Leistung. Die Mannschaft hat eine hervorragende Hinrunde gespielt.” Die Position im Spitzentrio wolle man in der Rückrunde „möglichst lange erhalten”. Die Mannschaft habe durchaus Grund selbstbewusst zu sein.

Letzteres ist wichtig, denn nach Lage der Dinge muss der Schalker Anhang in der Veltins-Arena gegen wahrscheinlich stark defensiv eingestellte Mainzer wieder mit einem Geduldsspiel rechnen. Wie schon vor zwei Wochen gegen Hertha BSC Berlin. Denn spielerisch sind die Schalker kaum in der Lage, einen Gegner auseinander zu nehmen. Das bestätigt Felix Magath, auch wenn er in dieser Woche darauf verzichtet hat, im Training noch einmal den Einbau spielerischer Elemente besonders zu üben. „Das bringt nichts. Was wir in den letzten drei Monaten nicht hinbekommen haben, werden wir auch in der letzten Woche nicht hinkriegen”, sagt Magath.

Der Trainer sieht aber bei seiner Mannschaft trotzdem schon eine Steigerung. „Ich meine, dass wir in Bremen spielerisch unsere bisher beste Saisonleistung gezeigt haben. „Es wird also langsam schon besser. Mit einem starken Kevin Kuranyi werden wir auch gegen Mainz unsere Chancen bekommen”, gibt sich Felix Magath zuversichtlich.

Personell müssen die Schalker lediglich den Ausfall von Außenverteidiger Rafinha verkraften, der noch nicht wieder von seiner Grippe genesen ist. Dafür steht Abwehrchef Marcelo Bordon wieder zur Verfügung, der vor einer Woche beim Spiel in Bremen seine Gelbsperre absitzen musste.

Wolfgang Kerkhoff

Kommentare
19.12.2009
09:41
Schalke 04 mit Selbstbewusstsein gegen Mainz 05
von keinerausdemwesten | #16

Kein Kommentar zur Tabellenführung???

Vielleicht sind ja nur noch Rentner in der Redaktion, und was soll man dann noch erwarten??

Funktionen
Fotos und Videos
Filmsets in Spanien
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Karriere des Dolph Lundgren
Bildgalerie
Action-Star
Berliner Höhenweg
Bildgalerie
Zillertaler Alpen
article
2277317
Schalke 04 mit Selbstbewusstsein gegen Mainz 05
Schalke 04 mit Selbstbewusstsein gegen Mainz 05
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/schalke-04-mit-selbstbewusstsein-gegen-mainz-05-id2277317.html
2009-12-18 15:24
Meldungen