Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Erneuter Wettbewerbserfolg

"Sangeslust" Hünsborn ließ keinen Top-Preis übrig

01.05.2009 | 14:24 Uhr

Hünsborn. Seitdem Michael Rinscheid bei der 70-köpfigen „Sangeslust" den Takt angibt, schreitet der Chor von Erfolg zu Erfolg.

Konnten die Hünsborner Sänger schon bei den zwei letzten Chorwettbewerben in Baden-Würtemberg und Hessen sowie beim Bundesleistungssingen in Werl ausschließlich erste Preise und Bestnoten mit Tageshöchstwertung für sich verbuchen, präsentierten sie sich auch beim jüngsten Chorwettbewerb in Morsbach in Topform.

Gegen den Olper MGV „Cäcilia” (65 Sänger, Leitung Thomas Bröcher) und die Chorgemeinschaft Nickenich-Gackenbach, zwei erstklassige Chöre, errangen die 70 Hünsborner Sänger in der Männerchorklasse 1 im Klassen- und Ehrensingen jeweils den ersten Preis, den ersten Dirigentenpreis, den Meisterpreis der Klassen M1 und G1 sowie mit 354 von 360 möglichen Punkten den Tageshöchstpreis für den gesamten Chorwettbewerb: Besser geht's nicht.

Zum Vortrag brachte der achtfache Meisterchor aus Hünsborn zum ersten Mal ausschließlich internationale Chorwerke in der jeweiligen Landessprache, so „Veno" von Bedrich Smetana in Tschechisch, das filigrane „Agonie" von Carlo Boller (in Französisch) und die schottische Volksweise „Loch Lomond" Jonathan Quick (in Englisch). Insbesondere die Interpretation des Tenor-Solisten Joachim Arns holte die Highlands direkt nach Morsbach. Nicht nur die Wertungsrichtern Arthur Groß und Prof. Michael Schmoll, sondern auch die Zuhörer waren von den Hünsbornern beeindruckt.

Die Euphorie über die herausragende Leistung veranlasste alle Hünsborner Sänger und mitgereisten Wendschen Fans, den Erfolg noch bis in die späten Abendstunden ausgiebig zu feiern. Insbesondere die drei Pokale erwiesen sich auf der Heimfahrt als besonders dienlich: Mehrfach wurden sie mit heimischem Felsquellwasser gefüllt.

Die nächste Herausforderung folgt schon bald. Nach dem internationalen Chorfestival Ruhr „a capella" in Bochum gestaltet der Männerchor „Sangeslust", wiederum als Referenzchor des ChorVerbands NRW, am 7. Mai den parlamentarischen Abend im Düsseldorfer Landtag.

Wer Lust verspürt, sich der „Sangeslust” anzuschließen, ist beim den Montagsproben um 18.30 Uhr im Vereinslokal „Zu den Dreikönigen" in Hünsborn immer willkommen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen...
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von...
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld...
Fotos und Videos
Alle Januar-Fotos
Bildgalerie
Fotostrecke
Eine Tour zu den "Game of Thrones" Drehorten
Bildgalerie
Fotostrecke
So schön ist Thailand
Bildgalerie
Fotostrecke
Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie
Bildgalerie
Fotostrecke
article
660243
"Sangeslust" Hünsborn ließ keinen Top-Preis übrig
"Sangeslust" Hünsborn ließ keinen Top-Preis übrig
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/sangeslust-huensborn-liess-keinen-top-preis-uebrig-id660243.html
2009-05-01 14:24
Meldungen