Rathaus warnt vor Altkleidersammlung

das Bürgerbüro Holzwickede warnt vor obskuren Kleider - und Schuhsammlungen , hier durch den nicht existierenden Verein Kinder-Kranken-Hilfe
das Bürgerbüro Holzwickede warnt vor obskuren Kleider - und Schuhsammlungen , hier durch den nicht existierenden Verein Kinder-Kranken-Hilfe
Foto: WR

Holzwickede.. In grüne Eimer mit roten Deckeln sollen Holzwickeder ihre Kleiderspenden legen. Die Sammlung organisiert der Verein „Kinder-Kranken-Hilfe – Die vergessenen Kinder eines Krieges“. An der Seriosität des Vereins gibt es jedoch Zweifel.

Vor allem im Süden und der Mitte der Emschergemeinde verteilte der Verein die Eimer an die Haushalte. Ob die Kleiderspenden wirklich bei den „vergessen Kindern eines Krieges“ ankommen, da haben zumindest die Verantwortlichen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz ihre Zweifel. Das für Sammlungen zuständige Amt hat dem Verein ein Sammlungsverbot auferlegt. Auch die Verantwortlichen im Holzwickeder Rathaus erinnern an das pfälzische Verbot. Ein Sammlungsverbot sprechen sie indessen nicht aus. Sie erinnern aber an die Altkleidercontainer der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände, die in Holzwickede stehen, an die Kleiderkammer des DRK oder an die Sammlung von Pater Beda.