Das aktuelle Wetter NRW 19°C
A-Klasse

Kompakt-Benz kostet mit 24.000 Euro mehr als die Konkurrenten

25.06.2012 | 17:14 Uhr
Kompakt-Benz kostet mit 24.000 Euro mehr als die Konkurrenten
Ohne den doppelten Sandwichboden hat die A-Klasse ihr Rentnerauto-Image abgelegt. Tiefergelegt strebt sie nach Höherem.

Essen.   Nur 21 Euro und 50 Cent trennen die billigste A-Klasse von der 24 000-Euro-Grenze. Der kompakte Fronttriebler rangiert damit ab Marktstart im September auf dem Niveau von Audi A3 und Einser-BMW.

15 Jahre nach dem Debüt der frontgetriebenen Kompaktwagens bei Daimler verbindet die neue A-Klasse mit der alten nur noch der Name. Auch preislich hat sich Mercedes’ kleinstes Kind weit vom Golf-Niveau entfernt. Knapp 24 000 Euro kostet das billigste Modell, der A 180 mit immerhin bereits 122 PS. Da ist die Konkurrenz aus Bayern locker fünf Prozent billiger (A3 mit 122 PS für 22 500 Euro, Einser-BMW mit 102 PS für 21 900 Euro und mit 136 PS für 21.900 Euro). Aber nur der Benz hat einen Auffahrunfallwarner serienmäßig an Bord.

Ein durchschlagender Erfolg der A-Klasse ist für Mercedes fast schon überlebenswichtig, um nicht weiter Boden auf die beiden Premiumkonkurrenten zu verlieren. Daimler-Boss Dieter Zetsche hat deshalb die Parole „A wie Angriff“ ausgegeben. Dazu gehört, dass den Mercedes-Händlern viel Geld zur Verfügung steht, um den Wagen in den Markt zu bringen und besonders Eroberungskäufe bei BMW- und Audi-Eignern zu forcieren.

Gefahren von Mika Häkkinen

Über dem Einstiegsmodell rangieren der A 200 (136 PS) für 27 000 Euro und der A 250 (211 PS) für 33 500 Euro. Damit ist noch lange nicht Schluss. Die A-Klasse soll auch die Tuning-Tochter zu neuen Stückzahlrekorden verhelfen. Geplant ist als IAA-Neuheit im Herbst 2013 eine Allrad-AMG-A-Klasse mit deutlich über 300 PS. Aber auch der kommende A 45 hat nur ein Vierzylinder unter der Haube. So was gab es mal von der alten A-Klasse als Gag: den A 38 AMG mit je einem 125 PS starkem Motor vorne und hinten, gefahren von Mercedes’ Formel-eins-Weltmeister Mika Häkkinen.

Dazu kommen zum Start zwei Dieselmotoren: Den A 180 CDI (109 PS) für 26 500 Euro sowie den A 200 CDI (136 PS) für 27 800 Euro. Beim ungebrochenem Trend zur Mehrleistung bei Dieseln dürfte das kaum das Ende sein. Ein A 220 CDI mit über 200 PS wäre für Mercedes nichts mehr als eine leichte Übung. Erst ein nagelnder AMG-A wäre eine Herausforderung.

Gerd Heidecke

Kommentare
27.06.2012
13:50
Kompakt-Benz kostet mit 24 000 Euro mehr als die Konkurrenten
von captainkawa | #7

Ich denke schon, dass dieser Weg von Mercedes der richtige ist.
Gegen Audi A3 und BMW 1er hatte die A-Klasse bisher nie eine Chance.

Der...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Die Karriere des Dolph Lundgren
Bildgalerie
Action-Star
Berliner Höhenweg
Bildgalerie
Zillertaler Alpen
Duisburger Tierkinder
Bildgalerie
Zoo
article
6808369
Kompakt-Benz kostet mit 24.000 Euro mehr als die Konkurrenten
Kompakt-Benz kostet mit 24.000 Euro mehr als die Konkurrenten
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/kompakt-benz-kostet-mit-24-000-euro-mehr-als-die-konkurrenten-id6808369.html
2012-06-25 17:14
A-Klasse,Mercedes,AMG,Zetsche,Häkkinen
Meldungen