Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Testspiele

Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath

11.10.2009 | 19:17 Uhr

FC Schalke 04 besiegt Bern und Schaffhausen. Mineiro war wieder im Spiel, dagegen hat sich Marcelo Bordon verletzt.

Auch am kommenden Mittwoch müssen die Nationalspieler des FC Schalke 04 noch einmal in der WM-Qualifikation ran, obwohl die meisten schon wissen, dass sie in der Zeit der Weltmeisterschaft in Südafrika im nächsten Jahr Urlaub nehmen können. Denn bis auf die deutschen Nationalspieler Heiko Westermann und Manuel Neuer, die es am Samstag mit einem 1:0-Sieg in Moskau gegen Russland schafften, ist keiner der anderen Schalker für die Weltspiele des Fußballs qualifiziert.

Auf einer international viel kleineren Bühne traten die restlichen Profis der Königsblauen in Freundschaftsspielen gegen Schweizer Klubs am vergangenen Wochenende auf. Erfolgreich übrigens, denn Trainer Felix Magath konnte mit seiner durch Regionalligaspieler ergänzten Rumpfmannschaft zwei Erfolge feiern. Zum einen gab es Freitag bei Young Boys Bern einen 4:3-Sieg im Elfmeterschießen, nach dem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden hatte. Und am Samstag sprang gegen den Zweitligisten FC Schaffhausen ein 3:1 (1:0)-Sieg heraus.

Beim Sieg gegen Schaffhausen war Kevin Kuranyi zweimaliger Torschütze – Jefferson Farfan steuerte den anderen Schalker Treffer bei. Und am Freitag in Bern konnte Emin Yalin die 1:0-Führung der Gastgeber kurz vor Schluss ausgleichen. Im Elfmeterschießen hielt Mathias Schober im Schalker Tor dann zwei Schüsse vom Punkt. Auf Schalker Seite waren bis auf Jefferson Farfan alle anderen Elfmeterschützen erfolgreich; und zwar Lukas Schmitz, Rafinha, Marcelo Bordon und Christoph Moritz.

Bulgarischer Gastspieler unter Beobachtung

Große Erkenntnisse dürften beide Tests nicht gebracht haben, sieht man einmal davon ab, dass der Brasilianer Mineiro erstmals nach seiner Meniskus-Operation wieder mitspielte . Auf der anderen Seite musste Marcelo Bordon beim zweiten Spiel gegen Schaffhausen wegen einer Augenverletzung schon früh ausgewechselt werden. Ansonsten nutzte Felix Magath die Gelegenheit, sich den bulgarischen Gastspieler Kostadin Dyakov einmal näher anzuschauen. Das hatte er auch mit Dyakovs Vereinskollegen Aleksandar Stoimirovic vor, aber der Serbe musste schon vor den Spielen in der Schweiz mit einer Verletzung die Heimreise nach Burgas antreten.

Außerdem konnte der Schalker Trainer in beiden Spielen auch schon wieder auf Jan Moravek zurückgreifen. Der tschechische U-20-Nationalspieler kam von der WM in Ägypten zurück, nachdem Tschechien im Achtelfinale gescheitert war. Lewis Holtby, der deutsche U-20-Spieler, kommt erst jetzt zurück, weil die Deutschen am Samstag im Viertelfinale knapp mit 1:2 an Brasilien scheiterten. Immerhin kommt Holtby als eine Art erfolgreicher Verlierer zurück, denn er erzielte das Führungstor gegen Brasilien.

Kommentare
14.10.2009
08:17
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
von bronchi | #5

Naja denn mal was zum Thema, Kindergarten ist drüben bei den schwach-gelben ... :)

Imho, bissel liebloser Artikel, aber des ja hier im Westen nix neues müßten wohl auch emotional aufgeladen werden . Fest zu halten bleibt, beide Testspiele wurden gewonnen, was ja für diverse Bundesligisten nicht unbedingt üblich ist , Magath geht seinen Weg und Samstag holen wa drei points in Stussgart . :)

BWG

13.10.2009
15:09
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
von maxi_1998 | #4

Hey ich wollte mal alle Schalker grüßen!

Ich bin zwar kein Schalke fan, aber ich find es trotzdem doof, dass sich die fans immer im Internet beschimpfen. Ich mach sowas nicht, auch wenn ich euch hasse wie die Pest und ihr voll die versager seid.

13.10.2009
14:28
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
von www | #3

Bla, S05, bla bla, graue Maus, blabla, Pleite 04, bla bla bla... bla!

(wollte auch mal einem eurer S04-Artikel soviel Aufmerksamkeit schenken, wie ihr immer wieder unseren BVB-Artikeln hier; siehe http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/fussball/1-bundesliga/bvb/2009/10/13/news-136723302/detail.html)

13.10.2009
10:21
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
von Schamhaarpfiffi | #2

Und, wat willze gezz?

11.10.2009
21:05
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
von Dirk.D | #1

Es ist doch kein Wunder, dass Sponsoren ihr Geld im Fussball stecken. Die WAZ berichtet doch immer nur groß über Fussball. Würde ich jeden Tag Bilder vom Handball in der WAZ sehen mit meiner Firma, dann würde ich den Sport sofort unterstützen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
Fotos und Videos
Final Fantasy Type-0
Bildgalerie
Fotostrecke
Sid Meier's Starships
Bildgalerie
Fotostrecke
Battlefield: Hardline
Bildgalerie
Fotostrecke
Mecklenburgische Seenplatte
Bildgalerie
Fotostrecke
article
9463
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
Keine großen Erkenntnisse für Felix Magath
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/keine-grossen-erkenntnisse-fuer-felix-magath-id9463.html
2009-10-11 19:17
Meldungen