Das aktuelle Wetter NRW 4°C
FC Bayern München

Hinrunden-Aus für Bayerns Schweinsteiger

02.11.2011 | 23:45 Uhr
Hinrunden-Aus für Bayerns Schweinsteiger
Für Bastian Schweinsteiger ist die Hinrunde wohl gelaufen.

München.  Bayern München ist dem Achtelfinale in der Champions League nach dem 3:2 gegen den SSC Neapel ganz nah. Doch die Freude über den Hattrick von Mario Gomez wurde überlagert vom Schock nach dem Ausfall von Bastian Schweinsteiger.

Als Bastian Schweinsteiger zusammengekrümmt auf der Trage lag, geriet die bislang so heile Bayern-Welt ins Wanken. Uli Hoeneß schaute mit bangem Blick von der Tribüne herunter auf den Vize-Kapitän, der sich mit schmerzverzerrtem Gesicht das gebrochene rechte Schlüsselbein hielt. Neben Hoeneß litt Karl-Heinz Rummenigge mit, und auch Schweinsteigers Freundin war schockiert. Was zunächst wie ein harmloser Rempler von Gökhan Inler ausgesehen hatte, entpuppte sich als schwerer Schlag für Bayern München.

„Das ist ein kleiner Schock“, sagte Kapitän Philipp Lahm über den Ausfall seines Kollegen, Trainer Jupp Heynckes war „getroffen“, und Rummenigge meinte: „Das tut weh!“ Dass die Münchner die Tür zum Achtelfinale der Champions League mit dem 3:2 (3:1) gegen den SSC Neapel dank des Hattrick-Helden Mario Gomez ganz weit aufgestoßen hatten, war am späten Mittwochabend nur noch Nebensache. Die Sorge galt dem Anführer, der bereits in der Klinik Rechts der Isar lag.

Lahm schmerzt die Verletzung von Schweinsteiger

Noch in der Nacht auf Donnerstag wurde der 27-Jährige operiert - und der FC Bayern hatte die schlimme Gewissheit, dass er bis zur Winterpause auf seinen wohl wichtigsten Spieler würde verzichten müssen. „Das schmerzt, keine Frage“, sagte Lahm. Auch Gomez, der die Münchner mit dem ersten Hattrick eines Deutschen in der Königsklasse (17., 23., 42.) auf Platz eins der Gruppe A gehalten hatte, stand der Schreck über die Verletzung seines besten Kumpels ins Gesicht geschrieben. „Die Mannschaft war geschockt“, sagte er.

In der 51. Minute war Inler bei einem Luftduell so unglücklich in Schweinsteigers Seite gesprungen, dass der Bayern-Star sofort Ungemach spürte. Er hob den Arm und ließ sich auf den Boden sinken, überaus vorsichtig, offenbar, um Schlimmeres zu verhüten. Doch da war es schon zu spät: Beim Zusammenprall hatte er die Fraktur neben dem Schultereckgelenk erlitten, die später mit Hilfe einer Platte und Nägeln gerichtet wurde.

Rummenigge macht Inler keinen Vorwurf

Ausgerechnet Schweinsteiger, möchte man einwerfen, ein Kerl wie ein Baum, bayerisch-urwüchsig. Um diesen strammen Burschen umzuwerfen, meinte man bisher, brauchte es eine Büffelherde oder mindestens eine Horde grimmiger Rugby-Profis. Doch es reichte Inler, der 183 cm große, 80 kg schwere Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft. Rummenigge machte dem Napoli-Spieler „keinen Vorwurf. Die Champions League - das ist kein zimperliches Niveau.“ Inler selbst meinte, es sei „ein normales Luftduell“ gewesen: „Das kann im Fußball passieren.“ Er werde Schweinsteiger anrufen und ihn um Entschuldigung bitten.

Schweinsteigers Auswechslung (53.), das betonten hinterher alle Bayern, habe einen Bruch ins Spiel der bis dahin so souveränen Heynckes-Mannschaft gebracht. Diese hatte eine erste Halbzeit gezeigt, die Rummenigge „überragend“ nannte. Sportdirektor Christian Nerlinger sprach vom „Allerfeinsten“ und dem bisherigen „Höhepunkt der Saison“, Lahm ging sogar noch weiter: „Das war eine der besten ersten Halbzeiten, seit ich bei Bayern München bin.“ Sie endete jedoch mit dem 1:3 durch Federico Fernandez (45.), und als dieser Spieler erneut traf (79.), gerieten die Bayern noch einmal unter Druck. Weitere Unruhe brachten Gelb-Rote Karten gegen Juan Zuniga (70.) und Holger Badstuber (77.).

Bayern für Hitzfeld nun führungslos

„Natürlich hat uns Bastian als Spieleröffner gefehlt. Er trägt unser Spiel nach vorne, der Spielaufbau hat nicht mehr funktioniert“, analysierte Thomas Müller. Fernsehexperte Ottmar Hitzfeld wies auf den Wert des „Spiritus rector“ im Bayern-Mittelfeld hin, ohne den die Bayern nun führungslos sind. Rummenigge aber betonte: „Es ist wichtig, dass wir jetzt nicht lamentieren. Der Trainer wird das irgendwie kompensieren, davon bin ich überzeugt.“

Luiz Gustavo und Anatolij Timoschtschuk müssen Schweinsteiger im defensiven Mittelfeld ersetzen und die Münchner bis zur Winterpause noch durch so manches schwere Spiel führen. Nach dem Derby beim FC Augsburg am Sonntag (Nerlinger: „Wir müssen da nachlegen, um unsere Position zu zementieren“) warten in der Liga unter anderem Meister Dortmund, Bremen und Stuttgart. In der Champions League muss gegen den FC Villarreal oder bei Manchester City der letzte noch fehlende Punkt für die K.o.-Runde her.

„Ein Bastian Schweinsteiger ist nicht eins zu eins zu ersetzen“, gab Müller zu bedenken. Mit Blick auf die weiter komfortable Lage in allen Wettbewerben fügte er aber an: „Eigentlich ist das alles Meckern auf hohem Niveau.“  (sid)

 

DerWesten


Kommentare
03.11.2011
17:46
schnelle Genesung Basti
von butcher99 | #14

harmloser Rempler von Inler? Dieser Rambo Inler hat auf keinem Fussballplatz der Welt etwas verloren.

03.11.2011
14:51
Gute Besserung Basti
von Kronenschmeckt | #13

Auch von einem Borussen Gute Besserung.

So eine Verletzung wünscht man niemanden.
Jeder der was anderes schreibt, ist kein fairer Sportsmann.

Schade nur, dass wir die Bazis jetzt nicht in ihrer Bestbesetzung aus ihrem Stadion schießen können.

03.11.2011
14:40
Alles Gute, Schweini !
von Jan_van_Beauregard | #12

Auch von mir, einem alten BVB-ler, gute Genesungswünsche an einen
fairen Sportsmann von Bayern München.
Kann mich Kommentar # 11 nur anschließen, was die italienische
"Taktik" betrifft. Enfach widerlich!

03.11.2011
14:16
Gute Besserung
von aloisio | #11

Gute Besserung Bastian Schweinsteiger, wünscht ein alter Schalker.

Aber das war wieder typisch Italiener. Wenn`s nicht läuft, wird gefoult, gefallen, geschubst und getreten wie vor 30 Jahren. Die einzigen die sich wie Panzer auf dem Sportplatz präsentieren sind italienische Fußballer heute wie vor aller Zeit.

03.11.2011
13:22
Gute Besserung #8
von Schlimmer | #10

Gute Besserung für Schweini!

Wenn Sie nicht Kritik ausüben können, Herr Freie Meinung79, nun ist der Fc Bayern dran,wenns nicht grad VfL Bochum ist;-
Wer weiß für was es gut ist, wie war es noch FcBayern kommt nach Bochum.Glück Auf

03.11.2011
12:45
Gute Besserung
von Suppi | #9

bastian, als alter schalker wünsche ich dir gute besserung.
GLÜCKAUF
Fair -Play

03.11.2011
12:33
Gute Besserung
von FreieMeinung79 | #8

Sowas wünscht man keinem Spieler, zumal es echt unglücklich zustande kam. Aber sowas passiert relativ häufig im Fussball. Leider. Hauptsache der wird in der Rückrunde fit sein, auch zur EM.

Ganz unabhängig davon: Schweini war noch nicht in Topform, ihm sind zuletzt immer wieder blöde Fehler unterlaufen, vielleicht wird ihm die Pause auch gut tun.

03.11.2011
11:49
hacua10 #1
von campe | #7

Selten so einen dummen Kommentar gelesen wie der von hacua10.
Ich wünsche Schweinsteiger eine schnelle und ohne Probleme verlaufende Heilung.

03.11.2011
11:26
von hacua10 | #1
von Master.of.Desaster | #6

Wie kann man bloß so einen Unsinn schreiben!?

2 Antworten
Klare Antwort:
von hacua10 | #6-1

Eigene, langjährige Erfahrung!!!
...und damit kein Missverständnis aufkommt: Ich wünsche keinem eine schwere Verletzung, und bestimmt niemandem, der mit Sport seine Brötchen verdient! Auch von mir natürlich die besten Wünsche und hoffentlich steht diese grandiose Fussballer bald wieder auf dem Platz! ...und dennoch: Mit Schlüsselbeinbruch braucht es keine Trage!

Klare Antwort von hacua
von Master.of.Desaster | #6-2

Ist schon ok.
Aber es hätte ja durchaus auch sein können, dass man irgend welche Erschütterungen vermeiden wollte und somit haben sich die Sanis für die Trage entschieden.
Und, - als Handballer hatte ich auch mal einen Eckgelenk- Bruch und da tat jede Bewegung höllisch weh.

03.11.2011
11:11
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Mit Gipsbein ins Flugzeug - nur mit Attest vom Arzt
Flugreise
Airlines dürfen die Mitnahme von Passagieren mit Gipsverbänden ablehnen. Entsprechende Regelungen finden sich in den Beförderungsbedingungen. Im Einzelfall könne die Airline jedoch auch anders entscheiden. Dafür ist es allerdings notwendig, dass ein ärztliches Attest vorliegt.
Roman Neustädter profitiert von Kevin-Prince Boateng
Neustädter
Nach guter Leistung beim 3:0-Sieg in Hamburg spielt die neue Schalker Doppelsechs auch im Training Seite an Seite: Roman Neustädter und Kevin-Prince Boateng. Doch an Neustädter scheiden sich auf Schalke die Geister.
Mit dem Hausboot die Mecklenburgische Seenplatte erkunden
Wassersport
Luisa ist eine Hausbootyacht. Überall wo sie auftaucht, erregt das zwölf Meter lange Gefährt Aufmerksamkeit. Wer die Mecklenburgische Seenplatte erkunden und gleich auf dem Wasser übernachten möchte, für den ist Luisa die richtige Wahl. Auch wer keinen Führerschein hat, darf mit ihr in See stechen.
FDP fehlt Bundestagswahl-Kandidat wegen Döring-Skandal
Bundestagswahl
Nachdem FDP-Politikerin Dagmar Döring ihre Kandidatur wegen eines Aufsatzes über Pädophilie zurückgezogen hatte, stehen die Wiesbadener Liberalen nun ohne Bundestagskandidat da. Der Grund: Ein anderer Bewerber kann nicht nachnominiert werden.
Fotos und Videos
Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Bildgalerie
Anzeige
Fotostrecke
Schicke Hotels an der Nordsee
Bildgalerie
Fotostrecke