Haus bei Brand schwer beschädigt

Heedfeld..  Großeinsatz für den Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr: Gestern Nachmittag ist das Erdgeschoss eines älteren Einfamilienhauses an der Amphoper Straße in Brand geraten. Das Feuer wurde entdeckt, als die Hausbesitzer gegen 14.15 Uhr von einer Fahrt zurück kamen. Das Ehepaar stellte den Wagen in der Garage ab und hörte dort schon den Alarm der in der Wohnung befindlichen Rauchmelder. Als sie die Haustür öffneten, zündete das Feuer durch und breitet sich im ganzen Haus aus. Vermutlich war der Brand schon geraume Zeit vorher ausgebrochen.

Den Hausbesitzern gelang es, umgehend die Feuerwehr zu verständigen. Wehrleute aus Schalksmühle und Heedfeld waren schnell am Einsatzort. Gut 60 Einsatzkräfte gingen gegen die Flammen vor. Atemschutztrupps gelang es, das Feuer im Innern des eineinhalbgeschossigen Gebäudes einzudämmen. Von außen wurden Leitern angestellt und Teile des Daches abgedeckt. So kamen die Wehrleute an die schwer zugänglichen Glutnester im Dachstuhl heran.

Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand am Haus beträchtlicher Sachschaden, den die ebenfalls alarmierte Polizei auf rund 150 000 Euro schätzt. Im Einsatz waren auch Helfer des örtlichen DRK. Die Brandursache steht noch nicht endgültig fest. Vieles spricht laut Einschätzung der Einsatzkräfte jedoch für einen technischen Defekt.

Das Gebäude wurde durch das Feuer unbewohnbar. Die geschockten Eheleute kommen vorerst bei ihrer in der Nachbarschaft wohnenden Tochter unter.