Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Amtseinführung

Hat Beyoncé bei US-Nationalhymne Playback gesungen?

23.01.2013 | 09:57 Uhr
Hat Beyoncé bei US-Nationalhymne Playback gesungen?
Wirbel um einen Auftritt von Beyoncé: Bei der Amtsführung von US-Präsident Barack Obama soll sie die Nationalhymne Playback gesungen haben.Foto: AP/dapd

Washington.  Ein Auftritt von Sängerin Beyoncé Knowles sorgt in den USA für Wirbel. Bei der Amtseinführung von Präsident Barack Obama hatte der Popstar die amerikanische Nationalhymne gesungen. Ein Playback, sagt jetzt die Sprecherin der Marineband, die mit Beyoncé auf der Bühne stand. Anhaltspunkte soll auch ein von der Sängerin veröffentlichtes Twitter-Foto liefern.

Nach dem zunächst vielgelobten Auftritt der Sängerin Beyoncé Knowles bei der feierlichen Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama sorgen jetzt Playback-Vorwürfe in den USA für Wirbel. Die 31-Jährige habe die Nationalhymne nicht live gesungen, berichteten zahlreiche US-Medien am Dienstag.

Sie berufen sich auf eine Sprecherin der US-Marineband, die gemeinsam mit der Sängerin aufgetreten war. "Die ganze Musik für die Zeremonie wird vorher aufgenommen, weil an dem Tag so viel schiefgehen kann", wurde die Sprecherin beispielsweise in der "New York Post" zitiert. "Kurz vor Beginn sind wir informiert worden, dass Beyoncé den aufgenommenen Song benutzen würde." Beyoncé äußerte sich bislang nicht.

Die Sängerin hatte am Wochenende Fotos im Internet veröffentlicht, auf denen sie in einem Aufnahmestudio zu sehen ist. Auf einem Bild ist auch ein an einem Mikrofon befestigtes Notenblatt der Nationalhymne zu erkennen. Per Nachrichtendienst Twitter äußerten sich binnen kürzester Zeit nach dem Auftauchen der Playback-Vorwürfe hunderte Menschen, viele davon enttäuscht. Die Nachricht sei "schockierend", schrieb auch das Boulevard-Blatt "New York Post".

Andere Medien verteidigten die Sängerin. Playback sei bei großen öffentlichen Auftritten nicht unüblich, gerade auch wenn es sehr kalt sei wie bei der Amtseinführung am Montag. "Lasst die Lady in Ruhe", schrieb das "Forbes"-Magazin. "Es war trotzdem eine wunderbare Darbietung unserer Nationalhymne." (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Mit Gipsbein ins Flugzeug - nur mit Attest vom Arzt
Flugreise
Airlines dürfen die Mitnahme von Passagieren mit Gipsverbänden ablehnen. Entsprechende Regelungen finden sich in den Beförderungsbedingungen. Im Einzelfall könne die Airline jedoch auch anders entscheiden. Dafür ist es allerdings notwendig, dass ein ärztliches Attest vorliegt.
Roman Neustädter profitiert von Kevin-Prince Boateng
Neustädter
Nach guter Leistung beim 3:0-Sieg in Hamburg spielt die neue Schalker Doppelsechs auch im Training Seite an Seite: Roman Neustädter und Kevin-Prince Boateng. Doch an Neustädter scheiden sich auf Schalke die Geister.
Mit dem Hausboot die Mecklenburgische Seenplatte erkunden
Wassersport
Luisa ist eine Hausbootyacht. Überall wo sie auftaucht, erregt das zwölf Meter lange Gefährt Aufmerksamkeit. Wer die Mecklenburgische Seenplatte erkunden und gleich auf dem Wasser übernachten möchte, für den ist Luisa die richtige Wahl. Auch wer keinen Führerschein hat, darf mit ihr in See stechen.
FDP fehlt Bundestagswahl-Kandidat wegen Döring-Skandal
Bundestagswahl
Nachdem FDP-Politikerin Dagmar Döring ihre Kandidatur wegen eines Aufsatzes über Pädophilie zurückgezogen hatte, stehen die Wiesbadener Liberalen nun ohne Bundestagskandidat da. Der Grund: Ein anderer Bewerber kann nicht nachnominiert werden.
Fotos und Videos
Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Bildgalerie
Anzeige
Fotostrecke
Schicke Hotels an der Nordsee
Bildgalerie
Fotostrecke