Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Prävention

Harnwegsinfekten bei Kindern mit guter Hygiene vorbeugen

08.09.2013 | 05:45 Uhr
Harnwegsinfekten bei Kindern mit guter Hygiene vorbeugen
Harnwegsinfekte bei Kindern lassen sich mit guter Hygiene vorbeugen.Foto: Getty

Düsseldorf.  Eine gute Hygiene ist wichtig, um Harnwegsinfekten bei Kindern vorzubeugen. So sollten Eltern mindestens nach jedem Stuhlgang ihres Babys die Windeln wechseln. Auch sollten ältere Kinder regelmäßig zur Toilette gehen. Ebenfalls wichtig, um einem Infekt vorzubeugen: Kinder sollten viel trinken.

Um Harnwegsinfekten bei Kindern vorzubeugen, ist eine gute Hygiene wichtig. Eltern wechseln die Windeln ihres Nachwuchses am besten mindestens nach jedem Stuhlgang. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) im Vorfeld ihrer Herbsttagung in Düsseldorf hin. Ältere Kinder sollten regelmäßig zur Toilette gehen. Ebenso wichtig ist es für Jungen und Mädchen, viel zu trinken, um einem Infekt vorzubeugen.

Tritt bei Kindern häufig eine fiebrige Blasenentzündung auf, leiden sie eventuell an einem angeborenen Defekt des Harnsystems, dem vesikorenalen Reflux (VUR). Der Urin wird nicht völlig ausgeschieden, stattdessen staut er sich in die Nieren zurück. Dieser Restharn ist besonders anfällig für Bakterien .

Nierenentzündungen können die Folge sein

Schwere Nierenentzündungen und dauerhafte Schäden an diesen Organen können die Folge sein. Leichte Harninfekte werden über einen längeren Zeitraum mit Antibiotika behandelt. Bei schweren Refluxerkrankungen muss nach Angaben der DGKCH meist operiert werden. (dpa)



Kommentare
17.09.2013
10:06
Harnwegsinfekte bei Kindern mit guter Hygiene vorbeugen
von tipp_top | #1

Vorbeugen i.S.v. verhindern und Dativ ... bestimmt schon mal gehört lieber ´Westen´

"...Ebenfalls wichtig um einen Infekt vorzubeugen ... " - den Rumpf kann man vorbeugen (mit Akkusativ) beim Infekt wird das schon schwieriger.

Übrigens - ein deutsches WC-Schild hätte sich doch bestimmt auch noch auftreiben lassen (zur Not als billiges Stock-Foto ... ihr schmeißt doch reichlich Euros für grottige Scoopshot-Bilder raus)

Aus dem Ressort
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen suggeriert. Jetzt ist der Nachtisch ein Fall für den Bundesgerichtshof: Der BGH verhandelt über eine Klage wegen irreführender Werbung.
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Trotz großen Lochs im Heck einerseits und stark eingedrückten Bugs andererseits konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld mehr kommt. Wenn es so weiter geht dauert es Jahrzehnte, bis es genug Plätze für alle Kinder gibt.
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft würde Höwedes für viele persönliche Rückschläge entschädigen.
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Fotos und Videos
Polizei räumt Flüchtlingscamp
Bildgalerie
Flüchtlinge
Vielerlei für Auge und Magen
Bildgalerie
Valencia
Piet-Mondrian-Tour durch Winterswijk
Bildgalerie
Fotostrecke
Berggorillas in Ruanda
Bildgalerie
Fotostrecke