Frau verletzt Partner bei Streit lebensgefährlich

Was wir bereits wissen
Bei einem Beziehungsstreit in Witten hat eine 36 Jahre alte Frau ihren drei Jahre älteren Partner mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Der Mann habe notoperiert werden müssen und liege im künstlichen Koma, berichtete die Polizei. Die Frau wurde festgenommen.

Witten.. Ein Streit zwischen einem Paar in Witten ist am vergangenen Samstag so eskaliert, dass ein 39-jähriger Mann mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ins Krankenhaus kam. Wie die Polizei erst am Dienstag berichtete, hatte sich eine 36-Jährige beim Streit mit ihrem Freund in der gemeinsamen Wohnung an der Sprockhöveler Straße offenbar gegen Attacken des Mannes zur Wehr gesetzt. Dabei habe sie ein Küchenmesser benutzt und ihn am Bauch verletzt, berichten die Ermittler.

Der 39-Jährige habe noch selbst Polizei und Rettungdienst zu Hilfe gerufen. In einem nahegelegenen Krankenhaus sei er notoperiert worden und liege nun im künstlichen Koma. „Es besteht Lebensgefahr“, heißt es im Polizeibericht. Seine Lebensgefährtin wurde festgenommen. Die Kripo ermittelt. (we)