Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Kommentar

Die Ministerin mit der sanften Tour

19.07.2012 | 18:31 Uhr

Hohe Dispozinsen sind ein Problem, das seit vielen Jahren bekannt ist. Zuletzt gingen die Grünen im Sommer 2010 gemeinsam mit der Verbraucherzentrale auf die Barrikaden. Geschehen ist seither nichts. Außer dass sich nun auch Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner auf die Seite der Empörten stellt und eine Studie in Auftrag gab, die zu Tage förderte, was ohnehin bekannt war: Wer sein Konto überzieht, wird dafür vielerorts über Gebühr geschröpft.

Auf Entlastung werden die Bankkunden auch weiter warten müssen: Die von der SPD und Grünen ins Spiel gebrachte gesetzliche Zinsbremse lehnt Aigner ab. Sie befürchtet, dass Institute mit niedrigen Zinsen ihre Sätze erhöhen könnten. Die CSU-Politikerin setzt stattdessen auf die sanfte Tour und fordert mehr Transparenz. Doch die gibt es längst: Auf jedem Kontoauszug ist nachzulesen, mit welchem Zinssatz die Bank hinlangt, wenn das Girokonto in die roten Zahlen rutscht.

So belässt es Aigner einmal mehr bei salbungsvollen Appellen: Bei einem Spitzentreffen im Herbst will sie die Banken freundlich bitten, die Dispozinsen zu senken. Es wird sich also nichts ändern. Den Verbrauchern bleibt deshalb nur die Eigeninitiative. Sie sollten ihr Konto tunlichst nur überziehen, um vorübergehende Engpässe zu überbrücken.

Frank Meßing

Kommentare
20.07.2012
16:06
Der beste Bank-Kunde,
von fatih | #3

ist für die Banken, der, der ständig am Dispo-Limit kratzt, gelegentlich auch noch die "geduldete" Überziehung ausschöpft, wo noch mehr Zinsen fällig...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
Fotos und Videos
Streifzug durch Buenos Aires
Bildgalerie
Fotostrecke
Kodiak Island
Bildgalerie
Fotostrecke
Zu Besuch in Kaliforniens Themenparks
Bildgalerie
Bilderstrecke
Buenos Aires: hip und traditionell
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6897480
Die Ministerin mit der sanften Tour
Die Ministerin mit der sanften Tour
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/die-ministerin-mit-der-sanften-tour-id6897480.html
2012-07-19 18:31
Meldungen