Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Vorgeburtliche Diagnostik

Der geprüfte Embryo

05.07.2012 | 19:04 Uhr
Der geprüfte Embryo
Der vorgeburtliche Gen-Check wird so normal werden wie heute eine Ultraschalluntersuchung.Foto: dapd

Schritt für Schritt nimmt die Medizin die Fortpflanzung unter technische Kontrolle. Immer schneller nähern wir uns dem Ideal, ein garantiert gesundes Kind zu bekommen. Die Methoden, das Erbgut der Ungeborenen zu durchleuchten, werden immer raffinierter und preiswerter. Und mit der Zahl der Angeboten wird auch die Nachfrage steigen. Der vorgeburtliche Gen-Check wird so normal werden wie heute eine Ultraschalluntersuchung.

Sebastian Urbanski hat das Down-Syndrom. Bei der Pressekonferenz zur Einführung des umstrittenen Bluttests sagte der Schauspieler: „Ich finde, dass der Test verboten werden sollte. Wir Behinderte sind auch Menschen.“ Hätte es den Bluttest schon früher gegeben, vielleicht wären er – und viele andere – nie geboren worden? Wie viel Potenzial, wie viel Bereicherung und Talent ginge verloren? Auf nichts anderes pochte Urbanski als auf sein Recht auf Leben und Respekt.

Es gibt kein Recht auf ein gesundes Kind

Jedes Paar will ein gesundes Kind. Und Eltern, die um ihr genetisches Risiko wissen, werden alle Mittel ausschöpfen, um Gewissheit über die Gesundheit ihres Kindes zu erlangen. Auch das ist ihr gutes Recht. Trotzdem ist die Frage berechtigt, wie tief wir in unsere Erbinformationen blicken wollen. Die Medizin will Leid ersparen, doch ein Recht auf ein gesundes Kind gibt es nicht.

Christopher Onkelbach


Kommentare
06.07.2012
10:00
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Mit Gipsbein ins Flugzeug - nur mit Attest vom Arzt
Flugreise
Airlines dürfen die Mitnahme von Passagieren mit Gipsverbänden ablehnen. Entsprechende Regelungen finden sich in den Beförderungsbedingungen. Im Einzelfall könne die Airline jedoch auch anders entscheiden. Dafür ist es allerdings notwendig, dass ein ärztliches Attest vorliegt.
Roman Neustädter profitiert von Kevin-Prince Boateng
Neustädter
Nach guter Leistung beim 3:0-Sieg in Hamburg spielt die neue Schalker Doppelsechs auch im Training Seite an Seite: Roman Neustädter und Kevin-Prince Boateng. Doch an Neustädter scheiden sich auf Schalke die Geister.
Mit dem Hausboot die Mecklenburgische Seenplatte erkunden
Wassersport
Luisa ist eine Hausbootyacht. Überall wo sie auftaucht, erregt das zwölf Meter lange Gefährt Aufmerksamkeit. Wer die Mecklenburgische Seenplatte erkunden und gleich auf dem Wasser übernachten möchte, für den ist Luisa die richtige Wahl. Auch wer keinen Führerschein hat, darf mit ihr in See stechen.
FDP fehlt Bundestagswahl-Kandidat wegen Döring-Skandal
Bundestagswahl
Nachdem FDP-Politikerin Dagmar Döring ihre Kandidatur wegen eines Aufsatzes über Pädophilie zurückgezogen hatte, stehen die Wiesbadener Liberalen nun ohne Bundestagskandidat da. Der Grund: Ein anderer Bewerber kann nicht nachnominiert werden.
Fotos und Videos
Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Bildgalerie
Anzeige
Fotostrecke
Schicke Hotels an der Nordsee
Bildgalerie
Fotostrecke