Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Eurovision Song Contest

Black-Sabbath-Gitarrist schreibt armenisches Eurovision-Lied

08.03.2013 | 13:10 Uhr
Black-Sabbath-Gitarrist schreibt armenisches Eurovision-Lied
Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi schreibt für Armenien das Lied zum Eurovision Song Contest. Die Band Dorians vertritt das Land in diesem Jahr.

Eriwan.  Tony Iommi, Gitarrist der britischen Metalband Black Sabbath, komponiert für Armenien das Lied für den Eurovision Song Contest. Die Rockballade "Lonely Planet" wird von der Band Dorians gesungen. Der ESC findet im Mai im schwedischen Malmö statt, Armenien hatte im letzten Jahr nicht teilgenommen.

Hilfe vom Profi für Armeniens Musikindustrie: Der Gitarrist der britischen Metalband Black Sabbath, Tony Iommi, hat die Musik für den diesjährigen Beitrag des Landes zum Eurovision Song Contest komponiert.

Der Manager der Band Dorians, die Armenien bei dem Musikspektakel vertritt, habe Iommi darum gebeten, sagte eine Sprecherin der Band am Donnerstag. Der Gitarrist habe "freundlicherweise zugesagt". Die Rockballade, mit der die Dorians und ihr Sänger Gor Sujyan antreten, heißt "Lonely Planet".

Lesen Sie auch:
Bonnie Tyler singt für Großbritannien beim ESC

Sängerin Bonnie Tyler wird für Großbritannien beim Eurovision Song Contest 2013 im schwedischen Malmö antreten. Die 61-Jährige singt das Lied "Believe in Me", das von dem US-Komponisten Desmond Child und seinen britischen Kollegen Lauren Christy und Christopher Braide geschrieben wurde.

Iommi war auf seiner Webseite voll des Lobes für die armenische Gruppe. Die Dorians seien "eine gute Band, ihr Sänger hat eine echt gute Stimme und der Text, den sie geschrieben haben, ist auf Englisch", schrieb der Brite. Er wirkt immer wieder bei Wohltätigkeitsaktionen für Armenien mit, seit das Land 1988 von einem verheerenden Erdbeben erschüttert wurde, bei dem bis zu 45. 000 Menschen starben.

ESC findet im Mai im schwedischen Malmö statt

Der diesjährige Eurovision Song Contest wird am 18. Mai im schwedischen Malmö ausgerichtet. Im vergangenen Jahr hatte Armenien nicht teilgenommen und dies mit Sicherheitsbedenken begründet. Gastgeber des Musikwettbewerbs war Aserbaidschan, mit dem das Nachbarland Armenien verfeindet ist. (afp)



Kommentare
08.03.2013
16:16
Black-Sabbath-Gitarrist schreibt armenisches Eurovision-Lied
von mansgruf | #2

Was man für Geld nicht alles macht

1 Antwort
Black-Sabbath-Gitarrist schreibt armenisches Eurovision-Lied
von sternchen55 | #2-1

Wo hast du ein Problem?

08.03.2013
14:26
Black-Sabbath-Gitarrist schreibt armenisches Eurovision-Lied
von ruhry | #1

Genau, und "Ozzy" sollte es singen. Dann ist alles zu Armenien gesagt und es fehlt nur noch der EU-Beitritt. Ironie aus!

Aus dem Ressort
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen suggeriert. Jetzt ist der Nachtisch ein Fall für den Bundesgerichtshof: Der BGH verhandelt über eine Klage wegen irreführender Werbung.
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Trotz großen Lochs im Heck einerseits und stark eingedrückten Bugs andererseits konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld mehr kommt. Wenn es so weiter geht dauert es Jahrzehnte, bis es genug Plätze für alle Kinder gibt.
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft würde Höwedes für viele persönliche Rückschläge entschädigen.
Hilfe für das älteste Bauernhaus Westfalens
Anzeige
Lotto
Bereits seit drei Jahren unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die jetzigen Eigentümer von Hof Grube in Lüdinghausen bei der Rettung und Wiederherstellung des lange Zeit leerstehenden Anwesens. Ende 2013 wurden weitere 50.000 Euro für die Innensanierung zur Verfügung gestellt.
Fotos und Videos
Polizei räumt Flüchtlingscamp
Bildgalerie
Flüchtlinge
Vielerlei für Auge und Magen
Bildgalerie
Valencia
Piet-Mondrian-Tour durch Winterswijk
Bildgalerie
Fotostrecke
Berggorillas in Ruanda
Bildgalerie
Fotostrecke