Berufliche Zukunft zum Anfassen

Foto: WR

Unna.. „Du bist die Zukunft“ heißt die Jugendmesse für Bildung und Beruf, die zum dritten Mal unter Federführung der IG Metall in der Stadthalle Unna stattfindet. Die Jugendlichen können die Organisatoren beim Wort nehmen: Die Schulabsolventen erwartet am 15. und 16. Juni eine Messe mit ganz viel beruflicher Zukunft im Programm.

Knapp 70 Ausbildungsberufe sowie unterschiedliche Studienmöglichkeiten werden den Jugendlichen vorgestellt. Ausdrücklich sind auch die Eltern herzlich eingeladen, ihre Kinder zur Messe zu begleiten: Ihnen steht am Samstag ein informatives „Elternforum“ zur Verfügung. Die IG Metall Unna öffnet ihre Messe für Berufe und Ausbildungswege, die weit über die Metall verarbeitende Industrie hinausgehen. „Schließlich möchten wir den Jugendlichen ein möglichst vielseitiges Angebot machen“, betonen Ute Driesen und Janine Ahl vom Messe-Organisationsteam. Die verschiedensten Unternehmen, Bildungsträger und Organisationen konnten für „Du bist die Zukunft“ als Aussteller gewonnen werden: „Zwischen Metall und Gesundheit ist alles dabei“, freut sich Ute Driesen.

An einigen Messeständen wird dazu auch ein praktischer Einblick in de Beruf geboten: Metall darf geschliffen oder Massagegriffe geübt werden. Die Jugendlichen sollen schließlich einen möglichst praxisnahen Eindruck davon bekommen, was sie in der Ausbildung erwartet. Es geht aber nicht nur um Ausbildungswege ins Handwerk oder in die Dienstleistungsbranche. Auch Studienwege werden aufgezeigt – zum Beispiel von der Universität Münster, der FH Dortmund und privaten Hochschulen.

Viele Fachleute und Auszubildende stehen bei der Messe den Jugendlichen Rede und Antwort. Dennoch: Die Eltern sind ebenso wichtige Ratgeber bei der Berufswahl. Auch daran ist gedacht: Die Mütter und Väter der Schulabsolventen sind gern gesehene Besucher bei der Messe. Am Samstagmorgen stellen sich die Arbeitsagentur, die IHK und das Hellweg Berufskolleg und Personalverantwortliche der teilnehmenden Firmen den Fragen der Eltern zu den Chancen ihrer Sprösslinge am Arbeitsmarkt. In erster Linie richtet sich die Ausbildungsmesse an die Jugendlichen selber. Und diese lädt Michael Lux, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Unna, ein: „Nutzt die vielfältigen Chancen, euch zwei Tage vor Ort zu informieren! Nutzt die Messe, um euren beruflichen Weg zu finden!“