Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Ägypten

Ägyptens neue Rebellion

18.06.2012 | 16:53 Uhr
Ägyptens neue Rebellion
Massenproteste auf dem Tahrir-Platz in Kairo.Foto: dapd

Die Party ist vorbei, vom Fest der Demokratie am Nil ist kaum noch etwas übrig. Doch die Demokratiebewegung in Ägypten hatte nie das Ziel, eine Neuverteilung der Macht zwischen Mubaraks Regime-Staat und dem Schattenstaat der Muslimbrüder herbeizudemonstrieren.

Die Party ist vorbei, vom Fest der Demokratie am Nil ist kaum noch etwas übrig. Der Fahrplan für den Machttransfer vom Obersten Militärrat auf eine zivile Führung liegt zerfetzt am Boden. Das erste demokratisch gewählte Parlament und die Verfassungsgebende Versammlung sind aufgelöst. Und während die Wähler an den Urnen standen, stutzten die Generäle dem künftigen Präsidenten so brutal die Kompetenzen, dass er gerade noch zum obersten Grüßonkel Ägyptens taugt.

Alle Fäden dagegen bündeln sich nun per Selbstermächtigung in den Händen der Armeeführung. Was vor vier Wochen nach der ersten Runde der Präsidentenwahl noch wie eine kommende Übermacht der Muslimbruderschaft aussah, hat sich quasi über Nacht in einen rabiaten Renaissanceversuch des alten Systems verwandelt. Die Muslimbruderschaft schwankt, ob sie zunächst klein beigibt oder auf Konfrontation setzen soll. Für Ägyptens Zukunft verheißt das alles nichts Gutes.

Doch auch wenn sich die beiden jahrzehntelangen Kontrahenten noch tiefer ineinander verbeißen, sie haben ihre Rechnung ohne den Tahrir-Platz gemacht. Die Demokratiebewegung in Ägypten hatte nie das Ziel, eine Neuverteilung der Macht zwischen Mubaraks Regime-Staat und dem Schattenstaat der Muslimbrüder herbeizudemonstrieren. Denn beide Machtpole sind an einer offenen Gesellschaft, an Pluralität und breiter Beteiligung der Bürger nicht interessiert. Darum aber ging es den jungen Revolutionären bei ihrem historischen Aufstand. Und darum wird auch bei dem neuen Kampf gehen, der jetzt auf dem Tahrir-Platz beginnt.

Martin Gehlen

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
Fotos und Videos
Urlaub im Rosamunde-Pilcher-Land
Bildgalerie
Fotostrecke
Mit dem Zug durch Russland
Bildgalerie
Fotostrecke
Streifzug durch Buenos Aires
Bildgalerie
Fotostrecke
Kodiak Island
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6781190
Ägyptens neue Rebellion
Ägyptens neue Rebellion
$description$
http://www.derwesten.de/incoming/aegyptens-neue-rebellion-id6781190.html
2012-06-18 16:53
Meldungen