Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Wirtschaft

Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen

14.11.2012 | 15:05 Uhr
Foto: /dapd/Hermann J. Knippertz

Vermieter können ihre Eigenleistungen für Hausmeistertätigkeit und Gartenpflege als Betriebskosten auf die Mieter abwälzen. Die Vergütung kann in der Höhe erfolgen, die eine Drittfirma erhalten würde. Dieses Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch verkündet. Nur die Mehrwertsteuer darf der Vermieter nicht abrechnen.

Karlsruhe (dapd-nrw). Vermieter können ihre Eigenleistungen für Hausmeistertätigkeit und Gartenpflege als Betriebskosten auf die Mieter abwälzen. Die Vergütung kann in der Höhe erfolgen, die eine Drittfirma erhalten würde. Dieses Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch verkündet. Nur die Mehrwertsteuer darf der Vermieter nicht abrechnen.

Zur Begründung verwies der BGH auf die Betriebskostenverordnung, die den Ansatz von Sach- und Arbeitsleistungen des Vermieters ausdrücklich vorsehe.

Damit hatte die Klage eines Vermieters aus Köln endgültig Erfolg, der seine Eigenarbeiten bei den Betriebskosten in Rechnung stellte. Zuvor hatte er eine detaillierte Liste mit den Arbeiten aufgestellt und sich drei Angebote von Drittfirmen geben lassen. Den günstigsten Anbieter legte er bei seiner Abrechnung ohne die Mehrwertsteuer zugrunde. Die Mieter müssen den Betrag nun zahlen.

Denn grundsätzlich erlaube das Gesetz dem Vermieter, seine eigenen Sach- und Arbeitsleistungen in den Betriebskosten geltend zu machen. Die Grenze hierfür bestehe nur im Wirtschaftlichkeitsgebot, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Ball bei der mündlichen Urteilsbegründung. Der Vermieter kann also keine überhöhten Preise ansetzen. Da im konkreten Fall das günstigste Angebot einer Drittfirma zugrunde gelegt wurde, sei das Wirtschaftlichkeitsgebot eingehalten worden.

(Aktenzeichen: Bundesgerichtshof VIII ZR 41/12)

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bis zu 900 Stellen sind bei Siemens in Mülheim bedroht
Kraftwerksbau
Siemens will seine Energiesparte umbauen. Die Folgen bekommt auch das größte NRW-Werk in Mülheim zu spüren. Dort sollen bis zu 900 Jobs wegfallen.
Deutsche Bahn will der GDL einen neuen Vorschlag machen
Bahnstreik
Die Deutsche Bahn will der streikenden Gewerkschaft GDL am Mittwoch einen neuen Vorschlag machen. In Köln wird derweil Claus Weselsky erwartet.
Erzieherin über den Kita-Streik: Es geht nicht nur ums Geld
Kita-Streik
In kommunalen Kitas droht ein unbefristeter Erzieher-Streik. Eine Kita-Mitarbeiterin spricht über ihren Job, die Probleme, das Geld und den Streik.
Bei Volkswagen hat die Zeit nach Patriarch Piëch begonnen
Auto
Nach dem erbitterten Machtkampf und dem Rücktritt von Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch versucht Europas größter Autokonzern wieder Tritt zu fassen.
IHK Duisburg fordert Brücken-Offensive
Marode Verkehrsbauwerke
Die IHK in Duisburg befürchtet Schäden auch an Brücken des Landes und der Stadt. Sie fordert daher die Unterstützung klammer Kommunen durch den Bund.
7292279
Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen
Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/wirtschaft/vermieter-darf-eigenleistungen-als-betriebskosten-abrechnen-id7292279.html
2012-11-14 15:05
Prozesse,Mietrecht,Betriebskosten,Bundesgerichtshof,ZUS,
Wirtschaft