Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Tarifrunde

Lokführer drohen weiter mit Streiks in den Ferien

15.07.2012 | 17:20 Uhr
Lokführer drohen weiter mit Streiks in den Ferien
Die Bahn hatte der GDL eine Lohnerhöhung von 5,5 Prozent für zwei Jahre angeboten. Die Lokführer lehnen dieses Angebot als unzureichend ab.Foto: dapd

Berlin. Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL will das Unternehmen die Verhandlungen zu einem schnellen Abschluss bringen. „Drohgebärden bringen uns nicht weiter, sondern konstruktive und vernünftige Verhandlungen“, sagte eine Konzernsprecherin am Wochenende. Die Bahn kündigte an, für die nächste Tarifrunde am 23. Juli ein neues Angebot auf den Tisch zu legen.

Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hatte zuvor Warnstreiks in der Ferienzeit für den Fall nicht ausgeschlossen, dass sich die Arbeitgeberseite nicht bewege. „Ein Arbeitskampf ist nicht vom Tisch“, sagte Weselsky dem „Focus“.

Gewerkschaft will sieben Prozent mehr

Die Bahn hatte der Gewerkschaft ursprünglich eine Lohnerhöhung von 5,5 Prozent für zwei Jahre angeboten. Die Lokführer lehnen dieses Angebot als „unzureichend“ und „keinesfalls akzeptabel“ ab. Sie fordern sieben Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Seit Mitte der vergangenen Woche laufen die Verhandlungen über eine Tariferhöhung für bundesweit knapp 21.000 Lokführer. Tarifverträge und Friedenspflicht waren zum 30. Juni ausgelaufen. „Wir gehen weiterhin davon aus, dass wir die Verhandlungen zügig und konfliktfrei abschließen werden“, sagte die Bahn-Sprecherin. (dapd)



Kommentare
16.07.2012
03:13
Lokführer drohen weiter mit Streiks in den Ferien
von Kontertor | #2

Hatten die nicht zuletzt 523% mehrbekommen. Ich erinner mich dunkel, dass dies gefühlt etwa in dieser Größenordnung gewesen sein muss. Da wird es Zeit für den Nachschlag!!

15.07.2012
17:34
Lokführer drohen weiter mit Streiks in den Ferien
von Deste | #1

Sorry, aber die Herren der GDL spinnt, wenn sie schon wieder mit Streik drohen. Andere würden laut Hurra schreien, wenn ein Angebot über 5,5% gemacht würde. Außerdem ist es noch gar nicht lange her, dass diese Gewerkschaft hat streiken lassen.
Wer bezahlt im Endeffekt: Der Bahnreisende. Macht so weiter und wir fallen wieder in die Steinzeit zurück, weil niemand mehr die geforderten Preise bezahlen kann.
Menschen, was seid ihr alle dumm.

Aus dem Ressort
Amazon bringt neue Kindle E-Reader und neues Fire-Tablet
Kindle
Amazon hat seine Kindle-Reader komplett überarbeitet. Mit dem Kindle Voyage bringt der Handelsriese ein neues Spitzenmodell mit hochauflösendem Bildschirm und neuer Technik zum Umblättern auf den Markt. Auch Android-Nutzer will Amazon mit einem neuem Modell locken.
Hiesinger kann bis 2020 Chef von Thyssen-Krupp bleiben
Thyssen-Krupp
Seit 2011 ist Heinrich Hiesinger Vorstandschef von Thyssen-Krupp. Eine Verlängerung seines Vertrages wird im November fällig. Das Unternehmen schweigt zu dem Thema, dabei ist ein neuerliches Bekenntnis zu dem Sanierer offenbar schon ausgemachte Sache - berichtet das Manager-Magazin.
Bochums Stadtkämmerer Busch steht hinter dem Steag-Kauf
Anhörung
Der Ausschuss für Kommunalpolitik im Düsseldorfer Landtag beschäftigt sich am Freitag mit dem Steag-Kauf durch ein Konsortium städtischer Versorger. Als einer von vielen „Gutachtern“ wird auch Bochums Kämmerer Manfred Busch gehört. Er sagt: „Der Steag-Kauf ist ein gutes Geschäft.“
SPD streitet vor Parteikonvent um Freihandelsabkommen TTIP
Freihandelsabkommen
Die SPD ist uneins zur Haltung gegenüber dem umstrittenen Freihandelsabkommen der EU mit Nordamerika. Laut einem Medienbericht stoßen Sigmar Gabriels Konzepte auf Ablehnung innerhalb der Partei. Die Gewerkschaften sollen ihren Widerstand hingegen aufgegeben haben, heißt es.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos