Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Facebook.com

Facebook.com - Das schlechteste Geschäft im World Wide Web

16.05.2012 | 12:19 Uhr
Die Domain facebook.com ist schon 15 Jahre alt, Facebook acht. Wie kann das sein?Foto: L. Burkhard

Essen.  Durch den Facebook-Börsengang werden am Freitag viele reich. Nur einer nicht: Der Erfinder der Internetseite facebook.com. Dies hier ist seine Geschichte.

Die Suche nach dem Erfinder von facebook.com führt nicht ins Silicon Valley oder zu Mark Zuckerberg, die Suche führt in einen kleinen amerikanischen Vorort an der Ostküste der USA. Über Zuckerberg und Facebook gibt es Bücher und einen Hollywood-Film, doch den Erfinder der Webseite hat bislang niemand enthüllt. Das Facebook-Imperium versucht, die Spuren zu verwischen. Wir haben den Erfinder trotzdem gefunden.

Die offizielle Story von Facebook ist ein Heldenepos: Mark Zuckerberg gründete das Netzwerk 2004 an der Harvard-Uni in Boston. Das Konzept: Die Nutzer können sich in einem geschlossenen Netzwerk frei mit ihren Freunden über alles austauschen. Texte, Bilder, Musik, Videos. Kostenlos, weltweit. Ein Konzept, das Gold wert ist. Jeder, der heute Anteile an Facebook hält, wird beim Börsengang ein Vermögen machen. Facebook ist mit bis zu 100 Milliarden Dollar eine der kostbarsten Firmen der Welt.

facebook.com wird registriert, da ist Zuckerberg zwölf Jahre alt

Doch das ist nicht die ganze Geschichte. Die Anfänge der Webseite reichen weit zurück, bis ins Jahr 1997. Als die Seite facebook.com registriert und die Idee vom Online-Netzwerk geboren wurde, war Mark Zuckerberg gerade zwölf Jahre alt. Der Erfinder von facebook.com wohnt heute in einem Vorort von Boston, im US-Bundesstaat Massachusetts. Und er geht leer aus, wenn Zuckerberg & Co. am Freitag Milliarden scheffeln.

Die Domain facebook.com wurde am 28. März 1997 angemeldet.Foto: L. Burkhard

Wer die Anmeldung der Domain facebook.com überprüft, stößt auf den 28. März 1997, einen Freitag. Doch nirgendwo steht, wer die Seite angemeldet hat. Zuckerberg hatte sein Imperium 2004 mit der Seite thefacebook.com gestartet. Die bekannte Domain facebook.com gehörte jemand anderem.

Anfragen nach der Vergangenheit der Domain facebook.com beantwortet der Konzern vor dem Börsengang nicht. Eine PR-Agentin aus Hamburg sagt, dass sie aus Amerika zum Schweigen angewiesen worden sei. Zitieren dürfe man sie aber auch mit diesem Satz nicht.

Die Facebook-Chronik jedes Nutzers soll mit seiner Geburt beginnen, auf der Seite von Facebook selbst klafft dort ein Loch. Niemand verrät etwas über die Geburtsstunde von facebook.com.

Der Internetriese kauft ständig Domains. Facebook besitzt tausende Adressen im World Wide Web. Der letzte große Deal: Der Kauf von fb.com im Jahr 2010. Vorbesitzer war ein Landwirtschaftsverband: Die „American Farm BureauFederation“ bekam 8,5 Millionen US-Dollar für ihre Anlaufstelle fb.com.

Die Suche nach dem Vater von facebook.com führt über das Internet. In den Domain-Infos taucht neben dem Namen Facebook die Firma MarkMonitor auf. Frank Schulz ist für Europa zuständig. Bei einem Treffen sagt er, dass MarkMonitor seit einigen Jahren die Domains von Facebook betreue – und die Domains fast aller anderen großen Firmen im Silicon Valley – von Google über Yahoo bis zu Ebay. MarkMonitor kauft Adressen und leitet sie auf die Schlüsselseiten der Firmen um. Dadurch sind die Seiten der Konzerne besser zu finden. Kunden landen auch bei Tippfehlern oder ähnlichen Formulierungen auf den richtigen Seiten. Über sein Business redet Schulz gerne und viel, doch die Frage nach dem Vorbesitzer von facebook.com – der wichtigsten Domain für Facebook – blockt er ab. Wer die Webseite vor 2005 besaß, dürfe niemand sagen. Datenschutz.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Facebook.com - Das schlechteste Geschäft im World Wide Web
    Seite 2: 200.000 Dollar – statt Milliarden
    Seite 3: “The Electronic Facebook”

1 | 2 | 3

Kommentare
07.07.2012
12:47
Facebook.com - Das schlechteste Geschäft im World Wide Web
von Frankfurter | #10

Ja wer Facebookaktien kauft wird reich. Reich an Erfahrung. Laut N-TV sollte sich der Ausgabekurs am erste Tag verdoppeln.

Und die Realität, die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Fotodienst Flickr verschlagwortet Schwarze als "Affe"
Panne
Panne bei der Foto-Plattform Flickr: Ein Algorithmus führte dazu, dass Bilder mit schwarzen Personen mit dem Schlagwort "Affe" versehen wurden.
Verbraucherschützer mahnen wegen "Gefällt mir"-Button ab
Facebook
Weil der "Gefällt mir"-Button auf ihren Websites Daten an Facebook weiter gibt, hat die Verbraucherzentrale mehrere Unternehmen abgemahnt.
Pfingstverkehr - Webcams sollen vor Staus in NRW warnen
Verkehr
Der Pfingstverkehr sorgt für Staus auf den Autobahnen. Neben Angaben in Kilometern und Minuten gibt es jetzt für NRW auch Live-Bilder von Webcams.
Online-Kiosk Pocketstory vertreibt einzelne Print-Texte
Pocketstory
Mit Pocketstory geht ein Onlineshop in Deutschland an den Start, der auch einzelne Artikel aus Zeitschriften, Zeitungen oder Büchern vertreibt.
Social-Media-Forschung in Siegen – Daten sicher austauschen
Internet
Wissenschaftler der Uni Siegen entwickelt eine Alternative zu Dropbox, Whatsapp und Co, um Fotos und Videos sicher auszutauschen. Der Name: TruNet.
Fotos und Videos
Mehr Auswahl bei Emojis
Bildgalerie
Kommunikation
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
article
6661214
Facebook.com - Das schlechteste Geschäft im World Wide Web
Facebook.com - Das schlechteste Geschäft im World Wide Web
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/wirtschaft/digital/facebook-com-das-schlechteste-geschaeft-im-world-wide-web-id6661214.html
2012-05-16 12:19
Digital