Das aktuelle Wetter Sundern 10°C
Sundern

Hauptpreis an die Amecker Messdiener

01.07.2012 | 16:22 Uhr
Hauptpreis an die Amecker Messdiener

Sundern. Die Teilnahme hat sich gelohnt! Nicht nur die Initiatoren des Klimaschutzpreises, die RWE und die Stadt Sundern, sind sich da sicher, sondern auch die Gewinner. Mitmachen kann jeder - mit einer gut gestalteten Bewerbung und seiner Idee zum Erhalt oder der Verbesserung der Umwelt und des Klimas. Die Resonanz war diesmal gering. Das, bedauert der Beigeordnete Meinolf Kühn: „Dabei bin ich mir sicher, dass viele Menschen in Sundern etwas für die Umwelt getan haben oder noch tun werden!“

Die absoluten Sieger waren die Messdiener der Kirchengemeinde St. Hubertus Amecke. Sie haben eine Biotopentwicklungsmaßnahme am Aremberg durchgeführt. Auf der 1,3 Hektar großen Waldfläche pflanzten sie mit Unterstützung Freiherr von Wredes 3200 Bäume der Heimat und bereiteten auch die Fläche dafür vor. Nun werden dort Hainbuchen, Wildkirschen und Walnussbäume wachsen. Der Einsatz wurde mit 1000 Euro belohnt.

Den mit 700 Euro dotierten dritten Platz errang der Gasthof Stadtkrug mit seiner energetischen Modernisierung der Gaststätte. Mit einem neuen Block-Heizkraftwerk „Dachs“ wird nicht nur geheizt, sondern auch noch Strom erzeugt. Die Kolpingjugend Westenfeld und die katholische Landjugendbewegung Hellefeld bekam mit dem zweiten Platz 800 Euro ausgezahlt. Eine einwöchige Sommerferien Freizeit wurde von 36 Kindern und ihren Betreuern genutzt, die Umwelt besser zu verstehen und schätzen zu lernen.

Der RWE-Kommunalbetreuer Klaus Mußhoff überreichte gemeinsam mit Meinolf Kühn, Dieter Leser und Werner Henze die Umweltpreise. Schon nach der Sommerpause können wieder neue Umweltaktionen bei der Stadt Sundern eingereicht werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuordnung der Gesellschaften forsch anpacken
Politik
Diese Sitzung des Rates mussten viele sacken lassen. Denn Turbulenzen wie in der Sondersitzung des Rates am Mittwoch hat es bisher nicht im Ratsaal gegeben. Und auch keine so dramatische, denn nichts weniger als die Abwahl, wenn auch temporär, wollte die SPD beantragen,
Dirk Wiese will Bürgern in Sundern helfen
Motorradlärm
Die IG „Motorradlärm und Raserei“ macht erneut auf das Problem an der Hellefelder Höhe aufmerksam. Jetzt war der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese zu Gast, er folgte damit der Einladung der IG und machte sich Vor-Ort ein Bild. „Über die unhaltbaren Zustände“, wie Sprecher Jens Kunen betont.
Deutlich mehr Gäste nach Arnsberg
Tourismus und Gastgewerbe
Den „Tourismus-Boom“ in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2014 hat in unserer Region vor allem Arnsberg gespürt, denn sowohl die Zahl der Gäste als auch der Übernachtungen ist deutlich nach oben geschnellt. In Sundern dagegen wurden von Januar bis Ende Juni 2014 weniger Touristen begrüßt – wer...
Erstes Inliner-Rennen in der 60-jährigen Vereinsgeschichte
Ski-Club Sundern
Zum 60-jährigen Bestehen des Ski-Club Sundern wird erstmals ein Inliner-Rennen am Amecker Schillenbergweg veranstaltet. Beginn ist am Sonntag, 24. August, um 10.30 Uhr. Auf dem Gelände der Firma Buchheister in Stockum verfeinern die Aktiven derzeit ihre Technik und Koordination.
23 Ratsmitglieder stützen Bürgermeister Lins
Gastwelten
Fünf Wochen haben die Ratsmitglieder in Sundern auf diesen Tag warten müssen: Am 16. Juli hatten in einer konzertierten Aktion Staatsanwaltschaft und Schwerpunktgruppe Wirtschaft der Dortmunder Kripo mehrere Büros und private Räume durchsucht. Gestern sollte es, so Linke und Wisu, um die...
Fotos und Videos
Jägerfest Sternschießen
Bildgalerie
Jägerfest
Jägerfestzug
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Jägerfest Bayerischem Abend
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Neheimer Jägerfest 2014
Bildgalerie
Jägerfest