Das aktuelle Wetter Sundern 2°C
Sundern

Hauptpreis an die Amecker Messdiener

01.07.2012 | 16:22 Uhr
Hauptpreis an die Amecker Messdiener

Sundern. Die Teilnahme hat sich gelohnt! Nicht nur die Initiatoren des Klimaschutzpreises, die RWE und die Stadt Sundern, sind sich da sicher, sondern auch die Gewinner. Mitmachen kann jeder - mit einer gut gestalteten Bewerbung und seiner Idee zum Erhalt oder der Verbesserung der Umwelt und des Klimas. Die Resonanz war diesmal gering. Das, bedauert der Beigeordnete Meinolf Kühn: „Dabei bin ich mir sicher, dass viele Menschen in Sundern etwas für die Umwelt getan haben oder noch tun werden!“

Die absoluten Sieger waren die Messdiener der Kirchengemeinde St. Hubertus Amecke. Sie haben eine Biotopentwicklungsmaßnahme am Aremberg durchgeführt. Auf der 1,3 Hektar großen Waldfläche pflanzten sie mit Unterstützung Freiherr von Wredes 3200 Bäume der Heimat und bereiteten auch die Fläche dafür vor. Nun werden dort Hainbuchen, Wildkirschen und Walnussbäume wachsen. Der Einsatz wurde mit 1000 Euro belohnt.

Den mit 700 Euro dotierten dritten Platz errang der Gasthof Stadtkrug mit seiner energetischen Modernisierung der Gaststätte. Mit einem neuen Block-Heizkraftwerk „Dachs“ wird nicht nur geheizt, sondern auch noch Strom erzeugt. Die Kolpingjugend Westenfeld und die katholische Landjugendbewegung Hellefeld bekam mit dem zweiten Platz 800 Euro ausgezahlt. Eine einwöchige Sommerferien Freizeit wurde von 36 Kindern und ihren Betreuern genutzt, die Umwelt besser zu verstehen und schätzen zu lernen.

Der RWE-Kommunalbetreuer Klaus Mußhoff überreichte gemeinsam mit Meinolf Kühn, Dieter Leser und Werner Henze die Umweltpreise. Schon nach der Sommerpause können wieder neue Umweltaktionen bei der Stadt Sundern eingereicht werden.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Herzen und Seelen der Vereinsarbeit
Sportlerehrung
Traditionell werden bei der Sportlerehrung der Stadt Sundern nicht nur die siegreichen Sportler geehrt (wir berichteten), sondern auch Trainer,...
Lins mahnt Politik zur Sacharbeit
Politik
Bürgermeister Detlef Lins aus Sundern sieht in der Kritik an seine interne Anweisung an seine Mitarbeiter bezüglich der Kommunikation zur Politik...
„Altes“ Team mit neuem Kapitän
Personen-Schifffahrt
Die MS „Sorpesee“ hat einen neuen Kapitän – und trotzdem ein altbewährtes Team. „Unsere Kinder sind hier auf dem Schiff groß geworden“, erzählen Udo...
Lins-Schreiben an Mitarbeiter irritiert
Bürgermeister
Bürgermeister Detlef Lins untersagt Verwaltungs-Mitarbeitern, direkt Auskünfte an die Sunderner Politik zu geben.
Neue Pläne für Sunderns Innenstadt
Sundern.
Visionen gab es schon viele: Ein großes Center auf der Industriefläche Schulte-Ufer, damit fing vor sieben Jahren alles an.
Fotos und Videos
Sauerländer Käsemarkt in Hüsten
Bildgalerie
Käsemarkt
Sonnenfinsternis im Sauerland
Bildgalerie
SoFi-Fotos
Neheimer Frühlingsfest
Bildgalerie
Frühlingsfest
article
6828500
Hauptpreis an die Amecker Messdiener
Hauptpreis an die Amecker Messdiener
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/sundern/hauptpreis-an-die-amecker-messdiener-id6828500.html
2012-07-01 16:22
Sundern