Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Schwelm

Einbahnstraßen werden umgekehrt

30.05.2012 | 17:40 Uhr
Einbahnstraßen werden umgekehrt
Einmündung Bismarckstraße: In den Sommerferien soll die Einbahnstraße umgekehrs werden und die Einfahrt wieder von der Bahnhofstraße aus möglichkein.

Schwelm. Bisher darf die Bismarckstraße nur in westlicher Richtung hin zur Bahnhofstraße befahren werden. Doch die Fahrtrichtung soll sich schon bald ändern. Im Juli werden die Technischen Betriebe Schwelm eine neue Beschilderung aufstellen, nach der die Einfahrt von der Bahnhofstraße in Richtung Neumarkt künftig gestattet sein wird.

Damit setzt die Verwaltung einen Beschluss der Politik um, in dem es um die bessere Erreichbarkeit der Innenstadt auch für Ortsfremde geht. Im Zuge der Neubeschilderung soll auch die Einbahnstraßenregelung in der Gartenstraße geändert werden. Statt Richtung Neumarkt wie bisher, müssen die Autos dann in Richtung Kaiserstraße rollen.

Fast zwei Jahre hat es bis zur Umsetzung der Beschlüsse gedauert. Die Neubeschilderung erfolge wegen der Komplexität der Änderung der Verkehrsführung in den Sommerferien, heißt es als Begründung für die Terminwahl aus dem Rathaus. Los soll es ab dem 9. Juli gehen.

Im Zuge der geänderten Verkehrsführung hat der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung (AUS) beschlossen, ein Konzept bzw. einzelne Teilkonzepte für die verkehrliche Entwicklung in der Stadt in Auftrag zu geben. Die Umkehrung der Bismarckstraße wird als bereits umgesetzt in die Untersuchung aufgenommen. Geprüft werden soll auch eine Einbahnstraßenregelung am Neumarkt in Richtung Römerstraße und die Variante einer gänzlichen Abbindung des Fahrzeugverkehrs ab dem südlichen Ende des Neumarkts.

Das Verkehrskonzept soll vor dem Hintergrund der in der Kreisstadt geplanten neuen Baugebiete bzw. Großprojekte Aufschluss über erkennbare Veränderungen der Verkehrsströme im Zusammenhang mit der Bebauung Drosselstraße/alte Pestalozzischule, Brauerei und Baugebiets Winterberg geben.

Apropos neue Pläne zur Bebauung des Geländes der ehemaligen Brauerei Schwelm: „Wir sind noch nicht so weit“, ließ Bürgermeister Jochen Stobbe die Ausschuss-Mitglieder auf eine entsprechende Frage zum Stand der Entwicklungen des Projekts wissen. Die ersten Vorschläge des Investors hatten wenig Zustimmung seitens der Fraktionen gefunden.

Der Verwaltungschef sprach von angestellten Überlegungen und eventuell veränderten Konzepten. Es gebe aber noch keine neuen Pläne. Bisher sei nur von Massen die Rede, nicht von gestalteten Fronten. Jochen Stobbe: Wir wissen nicht, wohin die Reise geht, ob z.B. das Konzept noch einmal auf den Kopf gestellt wird.“

Von Bernd Richter



Kommentare
01.06.2012
17:01
Umkehrtstrasse
von gamleman | #1

Einmündung Bismarckstraße: In den Sommerferien soll die Einbahnstraße umgekehrs werden und die Einfahrt wieder von der Bahnhofstraße aus möglichkein.
umgekehrt.

Himmel hilf! Gut, dass es bei dieser Karikatur einer Unterschrift blieb. Ich möchte gar nicht wissen, wie das dazu passende Foto ausgesehen hätte ...

Aus dem Ressort
Ein Preis für „Bienenpapst“ Hofeditz
Umwelt
Große Ehre für den Gevelsberger „Bienenpapst“ Willi Hofeditz. Der 76-Jährige wird morgen mit dem „Helfer-Herzen“, dem Preis für gesellschaftliches Engagement der Drogeriemarktkette „dm“ ausgezeichnet. „Nicht ich allein habe diesen Preis verdient, sondern unser ganzes Team von der Nabu“, wehrt der...
Langsam beginnt bei den Nachbarn das nervöse Heimatfest-Kribbeln
Dacho
Endspurt für das Schwelmer Heimatfest: „Alles im grünen Bereich“, vermeldete am Dienstagmittag die Dacho. Dennoch steigt im Vorstand langsam die Nervosität. Je näher der Heimatfestsonntag, 7. September, rückt, desto angespannter ist verständlicherweise die Lage in der Führungsriege. Schwelms...
Mit Pistole um sich geschossen
Scharfe Waffe
Wohl mit gleich mehreren Anzeigen muss ein Ennepetaler rechnen, der auf der Hauptstraße in Schwelm nachts mit einer scharfen Waffe um sich geschossen hat. Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr hatte sich ein Anrufer bei der Polizei gemeldet, das er mehrere Schüsse im Bereich der Hauptstraße gehört habe....
250 Gäste wandeln auf geschichtlichen Spuren
Nachbarschaften
Dieses Kompliment muss man den Schwelmern machen: Trotz unfreundlichen Wetters blieben 250 Teilnehmer des Historischen Stadtrundgangs wissbegierig bei der Sache – auch, als die Referenten über ein Megafon sprechen mussten, nachdem die bestellte Übertragungsanlage beim Transport wegen Motorschadens...
2000 Euro für Hilfe zur Selbsthilfe
Lions Club EN
Mit 2000 Euro unterstützt der Lions Club Ennepe-Ruhr die Bildungsarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Schwelm in West-Papua. Pastpräsident Thomas Biermann und Schatzmeister Rainer Plücker übergaben gestern für den Serviceclub die Spende an Dr. Klaus Solmecke, Superindendent Hans Schmitt und...
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit