Das aktuelle Wetter Siegen 14°C
Zockernacht

Pacman und Tetris locken

23.04.2012 | 11:00 Uhr
Pacman und Tetris locken
Die erste Retrozockernight in der Jugendeinrichtung Bluebox in Siegen.

Siegen. Nintendo NES, Atari, und Playstation 1 – Diese Videospielkonsolen haben eine ganze Generation geprägt. „Hol dir den Pilz“ war wohl in Jugendzimmern ein oft gesprochener Satz. Den brauchte der Superheld Mario, um zu wachsen und gegen seine Feinde zu bestehen. An die einfachen Anfänge der nun grafisch und technisch hochgezüchteten Spielkonsolen wie Playstation 3 erinnerten sich am Samstag viele in der Bluebox.

„Wollen wir uns die Daumen schon so früh am Abend kaputt machen?“ Zwei Besucher wägen kurz ab, ob sie mit Ice Climber, einem 1984 für das Nintendo Entertainment System (NES) erschienen Spiel, beginnen wollen. Sie tun es, denn auch wenn bei vielen Gästen der Retrozockernight in der Bluebox noch auf dem Speicher eine alte Konsole verstaubt. Zum Spielen kommt man sehr selten – und das ist bei den alten Technikschätzchen auch gar nicht so einfach.

„Als wir die Konsolen an die Fernseher anschließen, kamen bei Jüngeren die ersten Fragen“, sagt Mohamed El-Chartouni, der mit Nicole Behner die Spielnacht veranstaltet. Denn Atari (erschienen 1977) und co. haben keinen Scartstecker. Über das TV-Kabel mussten sie angeschlossen und dann mühsam per Sender-Suchlauf eingestellt werden. Die erste Freude kam da schon vor Spielbeginn auf, wenn sich der Fernsehschnee in den Startbildschirm von Pacman verwandelte.

Wie tief diese Erinnerungen verwurzelt sind zeigt sich, wenn Mohamed von der Entstehung der Zockernacht erzählt: „Ich habe die Tetrismelodie gesummt.“ So seien sie ins Gespräch über alte Spiele gekommen. Das Interesse war überraschend groß. Zehn Fernseher mit Konsolen, die Jüngste ist von 2001, und rund 300 Spiele stehen am Samstag bereit – Allerdings nur bis Jugendfreigabe 12 Jahre.

Die Spieler finden sich spontan zusammen – und lernen sich auch manchmal erst dann kennen. „Mario-Kart zerstört allerdings auch Freundschaften“, sagt einer beiläufig mit grimmigen Blick auf seinen Mitspieler. Dieser kann hingegen die Siegesfreude nach einem Rennen kaum verbergen.

Irmine Skelnik



Kommentare
Aus dem Ressort
Siegener AfD-Ratsmitglied legt Mandat nieder
Politik
Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Siegen hat ein weiteres Mitglied verloren. Christian Schmidt legte in der vergangenen Woche sein Mandat nieder. Nach Angaben der Kreispartei aus „beruflichen Gründen.“ Für ihn solle Susanne Dreyer nachrücken, hieß es gestern.
Holger Burckhart bleibt Rektor
Uni
Senat der Universität Siegen schickt Holger Burckhart frühzeitig und ohne Gegenkandidat in die zweite Amtszeit.
Polizei in Siegen schnappt Mann mit falschen Goldringen
Trickbetrüger
Mit falschen Goldringen in Kaugummiautomatenqualität wollte ein Trickbetrüger die Menschen im Siegerland übers Ohr hauen. Seine Opfer sollten die "Schmuckstücke" kaufen oder einen Finderlohn zahlen. Ein 38-Jähriger durchschaute diese Betrugsmasche und alarmierte die Polizei in Siegen.
Vorerst keine Schließung der Asylunterkünfte in Siegen
Asyl
Sollten im gleichen Maße wie bisher oder mehr Flüchtlinge zugewiesen werden, „wird man über weitere Unterbringungsmöglichkeiten nachdenken müssen“, sagte der zuständige Fachbereichsleiter André Schmidt auf Anfrage unserer Zeitung. Der Sozialausschuss beschäftigt sich in seiner Sitzung am...
Umweltminister Remmel bringt mit Jagdgesetz Jäger in Rage
Landesjagdgesetz
Der jüngst vorgestellte Entwurf eines neuen Jagdgesetztes in NRW bringt die Jägerschaft in Wallung. NRW-Umweltminister Remmel will unter anderem verbieten, dass streunende Katze geschossen werden. Der Landesjagdverband kündigt eine Aussprache in fünf Regionalkonferenzen an.
Fotos und Videos
Gemütliches Gemäuer
Bildgalerie
Schloss Junkernhees
Eng, grün und gemütlich
Bildgalerie
Altstadtfest
Siegen platzt aus allen Nähten
Bildgalerie
Verkaufsoffener Sonntag
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM