Das aktuelle Wetter Siegen 7°C
Zockernacht

Pacman und Tetris locken

23.04.2012 | 11:00 Uhr
Pacman und Tetris locken
Die erste Retrozockernight in der Jugendeinrichtung Bluebox in Siegen.

Siegen. Nintendo NES, Atari, und Playstation 1 – Diese Videospielkonsolen haben eine ganze Generation geprägt. „Hol dir den Pilz“ war wohl in Jugendzimmern ein oft gesprochener Satz. Den brauchte der Superheld Mario, um zu wachsen und gegen seine Feinde zu bestehen. An die einfachen Anfänge der nun grafisch und technisch hochgezüchteten Spielkonsolen wie Playstation 3 erinnerten sich am Samstag viele in der Bluebox.

„Wollen wir uns die Daumen schon so früh am Abend kaputt machen?“ Zwei Besucher wägen kurz ab, ob sie mit Ice Climber, einem 1984 für das Nintendo Entertainment System (NES) erschienen Spiel, beginnen wollen. Sie tun es, denn auch wenn bei vielen Gästen der Retrozockernight in der Bluebox noch auf dem Speicher eine alte Konsole verstaubt. Zum Spielen kommt man sehr selten – und das ist bei den alten Technikschätzchen auch gar nicht so einfach.

„Als wir die Konsolen an die Fernseher anschließen, kamen bei Jüngeren die ersten Fragen“, sagt Mohamed El-Chartouni, der mit Nicole Behner die Spielnacht veranstaltet. Denn Atari (erschienen 1977) und co. haben keinen Scartstecker. Über das TV-Kabel mussten sie angeschlossen und dann mühsam per Sender-Suchlauf eingestellt werden. Die erste Freude kam da schon vor Spielbeginn auf, wenn sich der Fernsehschnee in den Startbildschirm von Pacman verwandelte.

Wie tief diese Erinnerungen verwurzelt sind zeigt sich, wenn Mohamed von der Entstehung der Zockernacht erzählt: „Ich habe die Tetrismelodie gesummt.“ So seien sie ins Gespräch über alte Spiele gekommen. Das Interesse war überraschend groß. Zehn Fernseher mit Konsolen, die Jüngste ist von 2001, und rund 300 Spiele stehen am Samstag bereit – Allerdings nur bis Jugendfreigabe 12 Jahre.

Die Spieler finden sich spontan zusammen – und lernen sich auch manchmal erst dann kennen. „Mario-Kart zerstört allerdings auch Freundschaften“, sagt einer beiläufig mit grimmigen Blick auf seinen Mitspieler. Dieser kann hingegen die Siegesfreude nach einem Rennen kaum verbergen.

Irmine Skelnik



Kommentare
Aus dem Ressort
„The Scary Guy“ hält Vortrag an Siegener Gesamtschule
Scary Guy
„Wir erwarten heute einen interessanten Mann“, kündigt Schulleiter Mario Vallana an. Und dabei ist interessant noch tiefgestapelt. Dicht an dicht sitzen die Schüler auf der Tribüne der großen Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Selbst aus Berlin sind Leute angereist, um den Scary Guy zu...
5000 Euro teures Mountainbike gestohlen
Diebstahl
Die Polizei sucht nach einem wertvollen GIANT-Mountainbike, das am Sonntag zwischen 15 und 15.15 Uhr am Jung-Stilling-Platz in Dreis-Tiefenbach gestohlen wurde. Das schwarze Mountainbike ist 5000 Euro wert.
Junge Doktorandin forscht an Uni Siegen zu Street Art
Street Art
Getrickt, geklebt und gesprüht – Mehr als 11.000 Fotos hat Katja Glaser in den vergangenen Jahren schon gesammelt. Seit 2005 fotografiert die 29-Jährige Street Art in Großstädten und machte ihr Hobby sogar zum Forschungsprojekt. Seit 2012 schreibt sie an ihrer Dissertation an der Uni Siegen.
Unbekannte laden illegal Müll im Wald ab
Abfall
In den Wäldern rund um Langenholdinghausen laden Unbekannte ihren Müll längs der Wege ab. Streu aus dem Kaninchenstall ebenso wie Bauschutt und leere Deodosen. Es reihen sich Müllhaufen an Müllhaufen. Für die Entsorgung ist schließlich der Waldbesitzer verantwortlich.
Siegener Studenten entwickeln die NRWCampusRadioApp
Campusradios
Studenten der Uni Siegen haben eine neue App entwickelt. Damit ist es möglich, das aktuelle Programm von insgesamt 13 Campusradios in NRW auf dem Smartphone zu hören. Anfang dieser Woche ist die App an den Start gegangen. Der Download ist kostenlos.
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt