Das aktuelle Wetter Letmathe 10°C
Brabeckschule

Theaterszenen aus dem Berufsalltag

14.11.2012 | 15:12 Uhr
Theaterszenen aus dem Berufsalltag
In einem Workshop wurden die Theaterszenen von den Brabeckschülern erarbeitet.Foto: Becker

Letmathe. In einem dreitägigen Workshop haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Brabeckschule Theaterszenen eingeübt, um sich spielerisch auf ihre späteren Berufe vorzubereiten.

Der theaterpädagogische Workshop „Auftritt: Beruf“ ist ein Projekt der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA). Diese Einrichtung arbeitet dafür mit dem „Wupper Theater“ zusammen.

Und so waren in dieser Woche Thomas Wissmann, Silke Rodewald, Andreas Schmid und Lilay Huser vom „Wupper Theater“ im Nordfeld zu Gast, um mit den Schülerinnen und Schüler die Szenen, die sie am Mittwoch vorführten, einzuüben. Ob Bewerbungsgespräche, Szenen in einer Autowerkstatt oder in einem Bekleidungsgeschäft: Die Mädchen und Jungen setzen die Alltagssituationen recht professionell um, hatten Spaß am Spiel und genossen am Ende den Applaus des Publikums Ziel des Workshop ist es, den Jugendlichen eine Hilfestellung im Berufswahlprozess und somit erhöhte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt zu geben.

Das Bewusstsein für vorhandene Ressourcen und Kompetenzen soll gestärkt und die Kommunikations- und Konfliktfähigkeit gesteigert werden. Für das Projekt „Auftritt: Theater“ stehen bei der RAA insgesamt 15 freie Mitarbeiter, die eine pädagogische und/oder künstlerische Ausbildung haben, zur Verfügung.

Weitere Schwerpunktthemen können sein: Das Einüben von Vorstellungsgesprächen, das Verhalten im Allgemeinen (Höflichkeit, Umgang mit Kritik), das Sammeln von Informationen über Berufe sowie die Aufarbeitung von Konflikten und Problemen, die im Praktikum entstanden sind. Weitere Informationen im Internet unter www.wuppertal.de/raa.

Hartmut Becker



Kommentare
Aus dem Ressort
Hat die gute alte Kreidetafel ausgedient?
Bartholomäusschule
Die Bartholomäusschule ist in Iserlohn zum Vorreiter geworden. An keiner anderen Grundschule der Stadt sind bereits so viele interaktive Tafeln vorhanden. Sie eröffnen dem Unterricht vielfältige neue Möglichkeiten.
Von Iserlohn in die Welt - mit Musik und Text
Gewölbekeller
Abwechslungsreiche Unterhaltung haben das Flöten-Ensemble Flauti Iserlohn und der Autor Wolfram Cosmus im Gewölbekeller von Haus Letmathe geboten.
„Gute Investition“ für „wertvolle Einrichtung“
Grundsteinlegung Hospiz
Der Rohbau nähert sich bereits der Vollendung. Zeit für die Grundsteinlegung. Bei dem symbolischen Akt wurde die Bedeutung des Hozpizes Mutter Teresa und ihrer wertvollen Arbeit hervorgehoben.
Schulstühle an der Lenne  abgekippt
Aufräumaktion
Einen außergewöhnlichen Fund machten die Letmather Fischereivereine bei ihrer Herbstreinigungsaktion am Lenneufer. Sie entdeckten einen kompletten Klassensatz Schülerstühle, vermutlich aus einer Grundschule.
Leeres Haus wird zum Ärgernis
Zwangsversteigerung
Bereits zum vierten Mal kommt ein Mehrfamilienhaus an der Brinkhofstraße in Oestrich unter den Hammer. Viele Oestricher ärgern sich über das leerstehende Gebäude an der Geschäftsstraße
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Iserlohn aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
80 Jahre Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke
Wetter toll, Letmathe voll
Bildgalerie
Fotostrecke