Das aktuelle Wetter Letmathe 15°C
Kunst

Riesenbild „Der Sämann“ ziert jetzt Saatschule

29.06.2012 | 15:54 Uhr
Riesenbild „Der Sämann“ ziert jetzt Saatschule
In einer kleinen Feierstunde an der Saatschule wurde das Bild „Der Sämann“ enthüllt.

Grüne. Ein ganz besonderes Kunstprojekt hat am Freitag an der Saatschule seinen Abschluss gefunden: Schulleiterin Mariele Rupieper hat zusammen mit acht Schülerinnen und Schülern das Bild „Der Sämann“ enthüllt, das nun eine Wand in der Saatschule ziert.

Rückblick: Das Projekt startete im Oktober des vergangenen Jahres. Im Herbst malten 180 Jungen und Mädchen je ein Bild nach Vorgaben durch die betreuenden Künstler Daniela Schmidt-Baumann, Björn Borgmann und André Peer. Die Kinder orientierten sich an dem Bild „Der Sämann“ von Vincent van Gogh. Die Kinder allerdings malten ihre kleinen Werke nicht im Stile van Goghs, sondern wie Claude Monet, Gustav Klimmt oder Franz Marc.

Nachdem alle Bilder fertig waren, wurden sie in der Saathalle zusammengelegt (wir berichteten). Aus den einzelnen „Puzzle-Bildern“ entstand nach und nach ein Riesengemälde, das einen Sämann zeigt, der auf dem Feld die Saat ausbringt. Welches Motiv hätte besser zur Saatschule gepasst, als dieses?

Selbst der Westdeutsche Rundfunk fand diese Idee so toll, dass er ein Fernsehteam in die Grüne schickte, um darüber zu berichten. Es gab nur ein Problem: Das Giganto-Bild hatte die Maße von 8,50 mal 8,30 Metern, viel zu groß, um in der Saatschule aufgehängt zu werden. Zudem konnte ja jedes Kind sein kleines Originalbild mit nach Hause nehmen.

Aus diesem Grund wurde das Bild vom Fotografen Christian Janda abgelichtet. Das Foto wurde jetzt maßstabgetreu vergrößert, es hat nun ein Maß von 2 mal 2,75 Metern und fand jetzt seinen Platz an der „größten Wand“ der Schule. Daneben wurden auch Postkarten mit dem Motiv gefertigt, die ab sofort in der Saatschule zu haben sind. Schulleiterin Mariele Rupieper bedankte sich ganz besonders bei „Pool-Lehrerin“ Maike Zöppnek, die das Projekt unterstützt hat. Auch die Eltern der kleinen Künstler waren von dem Ergebnis des Kunstprojektes begeistert.

Hartmut Becker



Kommentare
Aus dem Ressort
Lernort Wald ist gefragter denn je
Waldschule
Kinder lernen im Wald mitunter besser und schneller: Projekte mit Schülern fördern mit verblüffendem Erfolg Ausdrucksvermögen und Zahlenverständnis. Die Waldschule MK in Letmathe hat reichlich zu tun.
Räuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer
Überfall am Bolzplatz
Auf Bargeld hatten es zwei junge Männer abgesehen, die - mit einem Messer bewaffnet - einen 20-jährigen Hohenlimburger am Bolzplatz Lennedamm überfallen und beraubt haben.
Unklarheit über P & R Ausweise
Parken am Bahnhof
Im Bahnhof Letmathe, der zurzeit umgebaut wird, gibt es keinen Bahnschalter, wo man sich erkundigen könnte. Deshalb ist für viele Bürger unklar, wie das Parken mit Park-and-Ride-Ausweisen funktionieren soll.
Fuchsräude: Gefahr für Haustiere
Hegering warnt
Haustiere im Raum Nachrodt/Letmathe könnten von einer gefährlichen Krankheit angesteckt werden. Davor warnt der Hegering Letmathe. Es wurde ein räudiger Fuchs entdeckt und getötet.
2000 Fans feiern „Sauerland“ mit Zoff
„Lenne lebt“
Das zweitägige Fest „Lenne lebt“ war am Wochenende durch kulturelle und sportliche Eigengewächse und die gute Zusammenarbeit der Anrainer ein großer Erfolg. Zoff als Höhepunkt zog alleine 2000 Fans an.
Fotos und Videos
"Lenne lebt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilianskirmes litt unter Rekordtemperaturen
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Treffen
Bildgalerie
Fotostrecke
Großer Andrang beim Cityfest
Bildgalerie
Fotostrecke