Das aktuelle Wetter Letmathe 20°C
Familienunternehmen auf 63 Mitarbeiter gewachsen

Kettenwerk Röttgers baut Versandhalle in der Grüne

25.11.2008 | 16:43 Uhr
Kettenwerk Röttgers baut Versandhalle in der Grüne

Grüne. Die Kettenfabrik Röttgers baut für rund eine halbe Million Euro eine neue Versandhalle. Damit wächst die gesamte Hallenfläche des Grüner Unternehmens auf rund 4000 Quadratmeter.

Mit der neuen 650 Quadratmeter großen Halle, die im Frühjahr fertig werden soll, schlägt der Familienbetrieb zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen werden der Versand und der Materialfluss verbessert. Zum anderen wird ein Verbindungstrakt geschaffen, so dass der gesamte Gebäudekomplex künftig zusammenhängend überdacht sein wird.

Mit der neuen Halle trägt die Firma Röttgers auch dem Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung. Die Zahl der Arbeitsplätze hat sich seit 2004 von 50 auf 63 erhöht. Zugenommen hat auch die Zahl der Ausbildungsplätze. fünf junge Leute werden zum Industriemechaniker oder im kaufmännischen Bereich ausgebildet. An die Fachkräfte, die Ketten schweißen und biegen, werden bei Röttgers hohe Anforderungen gestellt, insbesondere beim Einrichten der Maschinen. Zusätzlich zur Ausbildungszeit ist eine Anlernzeit von zwei Jahren erforderlich. „Und viel Talent gehört dazu”, betont Seniorchef Paul Röttgers (77).

Das Spektrum der Qualitätsketten, die in der Grüne hergestellt werden, reicht von drei bis 13 Millimeter, in Sonderfällen bis zu 35 Millimeter Stärke. Mit feingliedrigen Röttgers-Ketten werden beispielsweise Lampen aufgehängt, mit den großen starken Produkten aus demselben Haus schwere Lasten gehoben. Auch Ketten für Einkaufswagen und Fahrradschlösser gehören zur Produktpalette. Bergbau und Landwirtschaft, früher Hauptkunden des Unternehmens, haben an Bedeutung abgenommen.

Insgesamt ist der Absatzmarkt für Grüner Ketten so vielfältig, dass Geschäftsführer und Inhaber Peter Röttgers (49) relativ gelassen nach vorn blickt. „Die Rezession wird sicher auch uns treffen”, sagt er. „Aber ich glaube wir müssen uns nicht ganz so viel Sorgen machen wie die Auto- und Zuliefererindustrie.”

Mit dem Anbau bekennt sich Röttgers-Ketten eindeutig zum Standort in der Grüne. Die Lage zwischen Untergrüner Straße und Grüner Bach sowie die Aufteilung auf mehrere ältere und neue Gebäude ist zwar nicht optimal. Aber ein Umzug in einen Neubau im Gewerbegebiet, wie vor über 30 Jahren geplant, ist kein Thema mehr. Auch wegen der ungünstigen Vermarktungsaussichten für das bestehende Firmengelände.

„Unser Familienunternehmen in der dritten Generation wird nächstes Jahr 90 Jahre alt”, stellen Paul und Peter Röttgers fest. „Wir sind in der Grüne fest verwurzelt und werden es bleiben.”

Helmut Rauer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Ein Brückenfest in Bewegung
Bildgalerie
Fotostrecke
Sonniger Schulstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Weltkatzentag
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilianskirmes 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
article
1426092
Kettenwerk Röttgers baut Versandhalle in der Grüne
Kettenwerk Röttgers baut Versandhalle in der Grüne
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/letmathe/kettenwerk-roettgers-baut-versandhalle-in-der-gruene-id1426092.html
2008-11-25 16:43
Letmathe