Das aktuelle Wetter Letmathe 6°C
Heißen Maientage wirken in der Natur noch nach

Fischen im Volksgartenteich wird der Sauerstoff knapp, Bäume werfen Laub ab

27.05.2009 | 17:14 Uhr
Funktionen
Fischen im Volksgartenteich wird der Sauerstoff knapp, Bäume werfen Laub ab

Letmathe. Die Hitze der vergangenen Tage hat auch in Letmathe in der Natur Spuren hinterlassen. Den Fischen im Volksgartenteich mangelt es an Sauerstoff. Und viele Straßenbäume haben bereits massenhaft Laub abgeworfen.

Letmathe. (rau) Die Hitze der vergangenen Tage hat auch in Letmathe in der Natur Spuren hinterlassen. Den Fischen im Volksgartenteich mangelt es an Sauerstoff. Und viele Straßenbäume haben bereits massenhaft Laub abgeworfen.

Häufig schwimmen die Karpfen derzeit ungewöhnlich dicht unter der Wasseroberfläche. „Das ist aber noch kein Zeichen von Lebensgefahr”, versichert Christian Gernert von den Iserlohner Stadtbetrieben. „Für warme Zeiten ist das normal.” Auch wenn die Fische Luftsprünge machen, wie viele Volksgartenbesucher beobachtet haben, sei das nicht besorgniserregend. Denn die Karpfen schnappen laut Gernert nicht nur nach Luft, sondern auch gerne nach Insekten.

Hinzu kommen allerdings zwei erschwerende Umstände. Erstens war die Fontäne, die für eine bessere Wasserdurchmischung mit Sauerstoff sorgt, einige Tage ausgefallen und musste repariert werden. Zweitens leidet der Volksgartenteich seit Jahren schon unter extremer Verschlammung. Die Stadt hat zwar längst in einem „Masterplan” beschlossen, den Teich auszubaggern. Doch wann die dafür benötigten rund 400 000 Euro (Planungskosten inbegriffen) fließen, steht in den Sternen. „Wir hoffen, die Maßnahme über das Konjunkturpaket II in Kürze finanzieren zu können”, berichtet Jörg Michutta von der Städtischen Abteilung für Entwässerung. „Sollten diese Mittel bewilligt werden, können wir den Teich noch dieses Jahr entschlammen.”

Bleiben die erhofften Zuschüsse aus, muss die Stadt erstmal mit einem Behelf zurechtkommen. Wie Gernert mitteilt, ist bei Hitzeperioden an den Einsatz eines Belüftungsgerätes wie am Seilersee gedacht.

Während die Fische nach Sauerstoff „jagen”, dürfen die Spaziergänger im Volksgarten wie im Herbst über laubbedeckte Wege gehen. Platanen und andere Straßenbäume haben - nicht allein durch Windstöße - bereits große Mengen Laub abgeworfen. „Die Bäume sind weder krank noch von Schädlingen befallen”, informiert Gernert. „Bei zu großer Wärme und Trockenheit werfen sie einfach ältere Blätter ab, um sich selbst zu schützen.”

Helmut Rauer

Kommentare
Aus dem Ressort
Funkelnde Kinderaugen der schönste Dank
Krippen-Bau
Dank der Mithilfe durch neun ehrenamtliche Helfer wurden in der Herz Jesu-Kirche mehrere Weihnachtsbäume und die Krippe aufgestellt.
Mit Weihnachtshits in die wohlverdienten Ferien
Gymnasium
Mit einem bunten msuikalischen Programm haben sich die Schüler des Gymnasiums in die Ferien verabschiedet.
Belegschaft spendete 1100 Euro
Hospiz „Mutter Teresa“
Beim Letmather Unternehmen Raziol ging die Spendendose herum: Die Belegschaft sammelte 1100 Euro für das Hospiz „Mutter Teresa“.
Märchen förderte die Freundschaft
Schneekönigin
Für viel Begeisterung sorgte der Verein „Multikulturelle Kinderwelt“, der in der Dröscheder Mahrzweckhalle das Theaterstück „Die Schneekönigin“...
Aufgabe von zwei Ausbildungsstandorten
Jahresbilanz
Vor einem Jahr übernahm die Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne des Märkischen Arbeitgeberverbandes als Träger die Hoesch Lehrwerkstatt. Am Mittwoch...
Fotos und Videos
Traditioneller Treffpunkt
Bildgalerie
Fotostrecke
Iserlohner ist "Mister Germany 2015"
Bildgalerie
Schönheit
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke