Das aktuelle Wetter Letmathe 9°C
Heißen Maientage wirken in der Natur noch nach

Fischen im Volksgartenteich wird der Sauerstoff knapp, Bäume werfen Laub ab

27.05.2009 | 17:14 Uhr
Fischen im Volksgartenteich wird der Sauerstoff knapp, Bäume werfen Laub ab

Letmathe. Die Hitze der vergangenen Tage hat auch in Letmathe in der Natur Spuren hinterlassen. Den Fischen im Volksgartenteich mangelt es an Sauerstoff. Und viele Straßenbäume haben bereits massenhaft Laub abgeworfen.

Letmathe. (rau) Die Hitze der vergangenen Tage hat auch in Letmathe in der Natur Spuren hinterlassen. Den Fischen im Volksgartenteich mangelt es an Sauerstoff. Und viele Straßenbäume haben bereits massenhaft Laub abgeworfen.

Häufig schwimmen die Karpfen derzeit ungewöhnlich dicht unter der Wasseroberfläche. „Das ist aber noch kein Zeichen von Lebensgefahr”, versichert Christian Gernert von den Iserlohner Stadtbetrieben. „Für warme Zeiten ist das normal.” Auch wenn die Fische Luftsprünge machen, wie viele Volksgartenbesucher beobachtet haben, sei das nicht besorgniserregend. Denn die Karpfen schnappen laut Gernert nicht nur nach Luft, sondern auch gerne nach Insekten.

Hinzu kommen allerdings zwei erschwerende Umstände. Erstens war die Fontäne, die für eine bessere Wasserdurchmischung mit Sauerstoff sorgt, einige Tage ausgefallen und musste repariert werden. Zweitens leidet der Volksgartenteich seit Jahren schon unter extremer Verschlammung. Die Stadt hat zwar längst in einem „Masterplan” beschlossen, den Teich auszubaggern. Doch wann die dafür benötigten rund 400 000 Euro (Planungskosten inbegriffen) fließen, steht in den Sternen. „Wir hoffen, die Maßnahme über das Konjunkturpaket II in Kürze finanzieren zu können”, berichtet Jörg Michutta von der Städtischen Abteilung für Entwässerung. „Sollten diese Mittel bewilligt werden, können wir den Teich noch dieses Jahr entschlammen.”

Bleiben die erhofften Zuschüsse aus, muss die Stadt erstmal mit einem Behelf zurechtkommen. Wie Gernert mitteilt, ist bei Hitzeperioden an den Einsatz eines Belüftungsgerätes wie am Seilersee gedacht.

Während die Fische nach Sauerstoff „jagen”, dürfen die Spaziergänger im Volksgarten wie im Herbst über laubbedeckte Wege gehen. Platanen und andere Straßenbäume haben - nicht allein durch Windstöße - bereits große Mengen Laub abgeworfen. „Die Bäume sind weder krank noch von Schädlingen befallen”, informiert Gernert. „Bei zu großer Wärme und Trockenheit werfen sie einfach ältere Blätter ab, um sich selbst zu schützen.”

Helmut Rauer



Kommentare
Aus dem Ressort
Fröhlich feiern - auch ohne Appeltaten
Oestrich feiert
Auf dem Hof Geitmann, unter der Autobahnbrücke und am renaturierten Oestricher Bach soll am 30. August die Post abgehen. Statt einer Appeltatenkirmes feiert Oestrich ein „Dorffest am Bach“.
„Dom“ wird für Dachsanierung eingerüstet
Kilianskirche
Finanziell keine Kleinigkeit: Das Hauptdach des fast 100 Jahre alten Letmather Wahrzeichens, der Pfarrkirche St. Kilian, wird erneuert. Eine Fachfirma hat mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen.
Lernort Wald ist gefragter denn je
Waldschule
Kinder lernen im Wald mitunter besser und schneller: Projekte mit Schülern fördern mit verblüffendem Erfolg Ausdrucksvermögen und Zahlenverständnis. Die Waldschule MK in Letmathe hat reichlich zu tun.
Räuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer
Überfall am Bolzplatz
Auf Bargeld hatten es zwei junge Männer abgesehen, die - mit einem Messer bewaffnet - einen 20-jährigen Hohenlimburger am Bolzplatz Lennedamm überfallen und beraubt haben.
Unklarheit über P & R Ausweise
Parken am Bahnhof
Im Bahnhof Letmathe, der zurzeit umgebaut wird, gibt es keinen Bahnschalter, wo man sich erkundigen könnte. Deshalb ist für viele Bürger unklar, wie das Parken mit Park-and-Ride-Ausweisen funktionieren soll.
Fotos und Videos
"Lenne lebt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilianskirmes litt unter Rekordtemperaturen
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Treffen
Bildgalerie
Fotostrecke
Großer Andrang beim Cityfest
Bildgalerie
Fotostrecke