Das aktuelle Wetter Iserlohn 22°C
„Markt der Generationen“

Wettergott muss früher wohl Markthändler gewesen sein

01.07.2012 | 15:42 Uhr
Wettergott muss früher wohl Markthändler gewesen sein
Charly Dreesmann trug vor einem begeisterten Publikum seine „Iserlohn-Hymne“ vor. Foto: Ulrich Steden

Iserlohn. „Eines ist wohl ganz sicher. Der, der da oben das Wetter macht, der war früher Markthändler.“

Walter Kratz, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Iserlohner Marktbeschicker e.V., strahlte am Samstag mit dem Sonnenschein um die Wette. Viel Liebe und Zeit hatten die Markthändler des Iserlohner Wochenmarktes auf und rund um den Schillerplatz im Vorfeld investiert, um mit dem „Markt der Generationen“ ihr 110-jähriges Bestehen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern feiern zu können. Und pünktlich am Samstag stellte sich der Sommer ein, mit warmen Temperaturen. „Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet“, nun werden wir belohnt“, meinte Kratz im Gespräch mit der Heimatzeitung.

Belohnt wurden aber auch die Besucher des Wochenmarktes. Denn zum Jubiläum wurden Einkaufstaschen verteilt, wobei in einigen auch Einkausgutscheine enthalten waren. Für gute Unterhaltung sorgte unter anderem Moderator Harry Flint mit seinem rollenden Glücksrad, das immer umlagert war. Vor hunderten von begeisterten Zuhörern bot der Shanty-Chor „Romantik Sailors“ des Marinevereins Iserlohn Ausschnitte seines maritimen Programms. Und kaum ein Durchkommen gab es dann bei der „Iserlohn-Hymne“ von Charly Dreesmann, die - wenn man den Applaus bewertet - dem Publikum wirklich bestens gefallen hat.

Ansonsten sorgten die Kälber zum Anfassen und die alten Traktoren und der über 40 Jahre alte Feuerwehrwagen nicht nur bei den jungen Besuchern für Begeisterung. Bewunderung ernteten auch die überall präsenten Clowns auf Stelzen, die in Sekunden aus einem Luftballon wahre Kunstwerke fertigten.

Der „Markt der Generationen“ wurde am Samstag seinem Namen voll gerecht, waren doch Kinder, Eltern und Großeltern unterwegs. Nur den Markthändlern selbst blieb an diesem Jubiläum zum Feiern keine Zeit, sie hatten wie gewohnt alle Hände voll zu tun an diesem Tag.

Ulrich Steden

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Das Wetter hatte das Fest im Griff
IBSV
Auf einen tropisch heißen Samstag folgte ein gewittriger Sonntag: Das IBSV-Schützenfest litt am Wochenende unter extremen Wetterschwankungen. Sogar...
Ein Traum ist in Erfüllung gegangen
IBSV-Königspaar
Ralf Wille und Kirsten Greitzke regieren seit Samstagabend das Schützenvolk.
Friedlich-fröhliche Feststimmung am Wochenende auf der Alexanderhöhe
Schützenfest
Die Gäste des Bürgerschützenvereins tranken sich in Partylaune, selten muteten sie ihrem Körper zuviel zu. Die Appelle im Vorfeld haben gefruchtet.
Erfrischung für tausende Badegäste
Hitzerekord
Am heißesten Tag der Saison erlebte das Heidebad einen großen Besucheransturm.
IBSV-Sonntagfestzug abgesagt!
IBSV
Nach Gewitterwarnungen ist der Festzug des IBSV abgesagt worden.
Fotos und Videos
Musikparade im Regen
Bildgalerie
Fotostrecke
Heißer Schützenfestsamstag
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest auf der Alexanderhöhe
Bildgalerie
Fotostrecke
Erste Woche in der Kinderstadt.
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6828031
Wettergott muss früher wohl Markthändler gewesen sein
Wettergott muss früher wohl Markthändler gewesen sein
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/iserlohn/wettergott-muss-frueher-wohl-markthaendler-gewesen-sein-id6828031.html
2012-07-01 15:42
Iserlohn