Das aktuelle Wetter Iserlohn 5°C
Karneval in Hennen

Sandra II und Michael I sind das Prinzenpaar

16.11.2008 | 18:27 Uhr
Sandra II und Michael I sind das Prinzenpaar

Hennen. Sandra II. und Michael I., auch bekannt als die Eheleute Brand, sind das neue Prinzenpaar, das die Jecken im Iserlohner Norden durch die Karnevalssession führen wird.

Am Samstagabend wurde die mit Spannung erwartete Entscheidung, wen das Festkomitee auserkoren hatte, die Nachfolge von Sandra I. (Schoof) und Volker I. (Heinings) anzutreten, im voll besetzten Festsaal des katholischen Kirchenzentrums bekannt gegeben. Die 59. Session im traditionsreichen Hennener Karneval wurde gewohnt charmant und humorvoll von Sitzungspräsident Günter Braun um Punkt 20.11 Uhr eröffnet. Die Prinzengarde, das Tanzkorps „Blau-Weiß” und das Jugendtanzkorps brachten das Publikum in Stimmung für die Übergabe der Regentschaft, während Lukas Di Nunzio noch am Vortag spontan Jürgen Drews Klassiker „Tränen lügen nicht” umgetextet hatte und den begeisterten Zuhörern nun „Prinzen lügen nicht” präsentierte.

Dass die 39-jährige Sandra und ihr Ehemann Michael (42) eine gute Wahl sind, daran besteht aus Sicht der Karnevalisten nicht der geringste Zweifel. Mit dem Prinzenpaar aus der „Neuen Mitte” zeigen die Hennener überdies, dass Alt- und Neubürger gemeinsam die Karnevalshistorie des Ortsteils und das Brauchtum weiter pflegen wollen und werden. Sandra Brand, geboren in Hagen, wuchs in Hennen auf, während Ehemann Michael als gebürtiger Dortmunder erst 1996 dort heimisch wurde. Nach der Übergabe der närrischen Insignien gab das 39. Prinzenpaar als erste Amtshandlung die Termine und das Motto des Hennener Karnevals bekannt. „Bist Du Hennener alt oder neu, dem Karneval sind wir treu”, heißt es bei den Prunksitzungen am Freitag, 20 Februar und Samstag, 21. Februar im Festzelt am Sportplatz.

Thomas Pütter



Kommentare
Aus dem Ressort
Sorge um die Dienstwohnungen der JVA
Stadtplanung
Die Häuser könnten Neubauplänen zum Opfer fallen. Im Justizministerium ist dazu noch keine Entscheidung gefallen
Oestricher Straße: Wird Kita geschlossen?
Zu wenig Kinder
Der Träger sieht keine langfristige Perspektive und somit auch keine Planungssicherheit mehr für die Einrichtung.
Dankbar für die Freundlichkeit der Iserlohner
Flüchtlinge besuchen...
Flüchtlingen zu helfen und ihnen das Gefühl zu geben, willkommen zu sein – das war das Thema des Gottesdienstes mit rund 80 Teilnehmern. „Vier Millionen Menschen sind bereits aus Eritrea geflohen“, berichtete Heiner Hofmann vom „Flüchtlingsnetzwerk Iserlohn“.
Stahl-Skulpturen wirken wie Zeichnungen im Raum
Villa Wessel
Robert Schad zeigt Arbeiten in der Villa Wessel. Eröffnung ist am Freitag Abend mit einem Künstlergespräch.
Iserlohner Boreas-Team holt dritten Platz bei WM in Abu Dhabi
Jugend
Formel 1 in der Schule: Stenner-Schüler schaffen es bei Weltmeisterschaft aufs Treppchen und gewinnen außerdem noch zwei Sonderpreise
Fotos und Videos
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Halloween: Premiere und Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Pflanzfest im Iserlohner Babywald
Bildgalerie
Fotostrecke
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke