Das aktuelle Wetter Iserlohn 3°C
Karnevalsauftakt in Hennen

Iris und Heinrich Vonnahme regieren das närrische Volk

15.11.2009 | 16:42 Uhr
Iris und Heinrich Vonnahme regieren das närrische Volk

Hennen. Iris I. und Heinrich I. Vonnahme regieren seit Samstag das närrische Volk: Die beiden wurden zum 40. Prinzenpaar proklamiert – und das in der 60. Session des Karnevals in Hennen.

Luftschlangen und Luftballons im voll besetzten katholischen Kirchenzentrum? Das kann nur eins bedeuten: Karneval steht wieder an. Um exakt 20.11 Uhr begrüßte Sitzungspräsident Günter Braun die anwesenden Freunde des Karnevals der Kolpingsfamilie, darunter Pastor Heinz Volmer als Hausherr sowie der Landtagsabgeordnete Thorsten Schick. „91 Tage noch bis zum Auftakt”, verkündete er, dass den Narren knapp drei Monate für die Vorbereitungen der Karnevalssitzungen am 12. und 13. Februar bleiben. Und dann erklang erstmals in der Session der Schlachtruf „Helle für lau!”.

Dass die Hennener auch im November schon die richtige Stimmung für das närrische Treiben aufbringen können, bewiesen sie dann im Anschluss. Die Mädels vom Jugendtanzkorps tanzten zu flotten Rhythmen, dann sorgten die Baarbach-Sänger dafür, dass die Gäste und auch die Festkomitee-Mitglieder Günter Braun und Günter Kolbert zum ersten Mal ins Schunkeln kamen. Die „Golden Girls” brachten ebenfalls Stimmung ins Haus, ihre Darbietungen ernteten viel Applaus. Auch das Tanzkorps legte noch einen flotten Mambo aufs Parkett. Im Anschluss wurde Heiko Kleemann für sein Engagement ausgezeichnet: Er erhielt den kleinen Hausorden nebst Urkunde und den Titel „Haus- und Hoffotograf”.

Dann hieß es Abschied nehmen: Ein Jahr lang hatten Sandra II. und Michael I. Brand gute Dienste als Prinzenpaar geleistet, nun wurden sie dankend aus dem Amt entlassen. „Sie waren mit Herz und Herzblut bei der Sache, haben das Brauchtum intensiv erschlossen. Sie waren immer präsent und repräsentativ”, lobte Günter Braun. „Es war eine sensationell schöne Zeit”, blickte der Noch-Prinz Michael Brand sichtlich bewegt auf seine einjährige Regentschaft zurück.

Das Festkomitee ist sich sicher, würdige Nachfolger gefunden zu haben. Die 44-jährige Iris und der 45-jährige Heinrich Vonnahme fiebern bereits der Session 2010 entgegen. Die gebürtige Siegerländerin und das Hennener „Urgestein” wohnen in der Scherlingstraße und haben zwei Töchter im Teenageralter. Sie gönnen sich jetzt neben der beruflichen Tätigkeit in ihrem Bauunternehmen eine etwas andere Aktivität und repräsentieren das Volk der Karnevalisten bis zum Aschermittwoch (übrigens Heinrich Vonnahmes Geburtstag).

Nach der Übergabe der Insignien gab der frisch gebackene Prinz als erste Amtshandlung das Motto der künftigen Veranstaltungen bekannt: „Der Karneval soll fröhlich sein – für alle Menschen groß und klein”. Die Prunksitzungen finden am Freitag, 12. Februar, und Samstag, 13. Februar, im Festzelt am Sportplatz statt. Am Sonntag, 14. Februar, steigt dort der Kinderkarneval. Der Kartenvorverkauf beginnt am Sonntag, 17. Januar.

Mehr zum Thema:

Katja Hofbauer



Kommentare
Aus dem Ressort
Neues Schmuckstück soll auch eins bleiben
Südliche Innenstadt
Der Bürgerverein Iserlohner Südstadt hatte am Dienstag zu einem Runden Tisch eingeladen. Zentrales Thema dabei war das neue Spiel- und Freizeitareal auf dem ehemaligen Sportplatz in der Läger.
Windkraftfläche nahe Gerlingsen
Regionalplan
Zwei Gebiete auf Iserlohner Stadtgebiet sollen nach Auffassung der Bezirksregierung in Arnsberg als Windkraftvorrangflächen in den Regionalplan aufgenommen werden. Neben der Schälker Heide kommt auch ein etwa 30,4 Hektar großes Areal westlich von Gerlingsen in Betracht.
Mittagessen in der Kita wird verpflichtend
Kindergärten
Die Regelung gilt ab Buchungszeit von 35 Wochenstunden. Der Jugendhilfeausschuss fasst Baubeschluss für den Ausbau an der Elsterstraße.
„Wir haben jede Sekunde genießen können“
Madagaskar-Reise
Der Iserlohner Student Lutz Griese ist von seinem sechswöchigen Aufenthalt in Madagaskar zurück und berichtet über seine großartigen Erfahrungen, die er in der Zeit sammeln konnte.
Spannend bis zur letzten Minute
„[pu:r vu]“
Nach der erfolgreichen Premiere ihres aktuellen Stücks „Der Seelenbrecher“ lädt die Iserlohner Theatergruppe „[pu:r vu]“ am kommenden Wochenende zu drei weiteren Aufführungen des Psychothrillers ins Studio des Parktheaters ein.
Fotos und Videos
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Halloween: Premiere und Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Pflanzfest im Iserlohner Babywald
Bildgalerie
Fotostrecke
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke