Das aktuelle Wetter Iserlohn 11°C
Ausgleich für verregneten Samstag

Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt

12.12.2010 | 18:56 Uhr
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
Weihnachtsmarkt und verkaufsoffener Sonntag - das ist eine gelungene Kombination.

Iserlohn. Nach einem völlig verregneten Samstag war beim Einzelhandel und auch bei den Weihnachtsmarkt-Organisatoren sicherlich die Erleichterung sehr groß, dass der verkaufsoffene Sonntag zwar kein winterliches Bilderbuchwetter bot, es aber wenigstens trocken blieb.

Und so dauerte es auch nicht lange, bis sich die Innenstadt nach der Öffnung der Geschäfte um 13 Uhr füllte. Schon bei der Fahrt ins Parkhaus merkte man, dass einiges in der Stadt los sein würde. In den Haupt-Fußgängerzonen herrschte bisweilen dichtes Gedränge und auch in den Geschäften war viel los. Und es wurde nicht nur geschaut, sondern auch gekauft.

Von der hohen Besucherfrequenz profitierte auch der Weihnachtsmarkt auf dem Altern Rathausplatz, die Buden waren dicht umlagert. An der Bauernkirche war es gegen 16 Uhr dagegen deutlich ruhiger. Die Organisatoren konnten sich hier aber allemal über erfolgreiche Veranstaltungen in der Bauernkirche freuen. Am Freitag spielte der Hintertuxer Gletscherchor des Ski-Klubs, am Samstag blickten die „1st Sauerland Pipes & Drums“ auf dicht besetzte Stuhlreihen in der Bauernkirche. Und am Sonntag folgte schließlich noch ein Weihnachtssingen mit der ev. Kantorei.

Am Alten Rathausplatz, aber auch in den Straßen der Umgebung spielten die Iserlohner Stadtmusikanten auf.

Auf dem Marktplatz schließlich richtete das Citymanagement den Fokus auf die neue Beleuchtung der Bäume. Vorsitzender Werner Luck sagte, nachdem klar gewesen sei, dass dort kein Kinderweihnachtsdorf stattfinden wird, habe man sich entschlossen, etwas zu tun, damit der Platz in der Weihnachtszeit ebenfalls einen Akzent setzt. Schnell so Luck, sei die Idee mit der Beleuchtung gekommen. 220 000 LED-Leuchten sorgen in der Dunkelheit für einen attraktiven Lichtzauber - und zwar seit Nikolaus. Auch am Platz ansässige Gastronomen beteiligen sich an den Kosten, die Stadtwerke Iserlohn sponsern die Aktion. Die Lichterketten bleiben übrigens dauerhaft hängen und sollen auch bei künftigen Veranstaltungen auf dem Platz zum Einsatz kommen. Die Bäume nehmen dadurch keinen Schaden, da die Leitungen mit den Ästen mitwachsen.

Stefan Drees

Kommentare
14.12.2010
08:44
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
von BVB Dauerkarte | #1

Am siebten Tag sollst Du ruhn!

Das steht zwar nicht in einer Gewerkschaftszeitung, aber in dem bekanntesten Buch der Welt.

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Glücklich über Familienzusammenführung
Flüchtlinge
Neun Monate war die syrische Bürgerkriegsfamilie getrennt. Der Mann schlug sich nach Deutschland durch, die Frau harrte mit den Kindern in einem...
Modernste Sortier-Anlage in Europa
Lobbe-Gruppe
Gustav Edelhoff: Ökologischer und ökonomischer Erfolg müssen sich nicht ausschließen. Landesumweltminister Johannes Remmel war am Freitag Gast bei der...
Viel Tod und Zerstörung trotz der Übergabe
Kriegsende
Anni Boppard (95) und Horst Fischer (82) haben das Kriegsende in Iserlohn miterlebt. Vor allemdie blutigen Erlebnisse in den letzten Tagen vor der...
Frau war in großer Gefahr
Schwelbrand
Die Feuerwehr musste eine Tür gewaltsam öffnen, um in eine brennende Wohnung zu gelangen.
Der Schlüssel liegt bei den Städten
Flüchtlings-Konferenz
Auf Einladung von Martina Espelöer, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn, haben sich am Donnerstag Bürgermeister der Region,...
Fotos und Videos
Kurzbesuch von Ex-Präsident Karsai
Bildgalerie
Fotostrecke
Osterkirmes 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Bismarckturmjubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Abendliche Kirmes
Bildgalerie
Fotostrecke
article
4052000
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/iserlohn/geoeffnete-geschaefte-lockten-in-die-stadt-id4052000.html
2010-12-12 18:56
Iserlohn