Das aktuelle Wetter Iserlohn 16°C
Ausgleich für verregneten Samstag

Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt

12.12.2010 | 18:56 Uhr
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
Weihnachtsmarkt und verkaufsoffener Sonntag - das ist eine gelungene Kombination.

Iserlohn. Nach einem völlig verregneten Samstag war beim Einzelhandel und auch bei den Weihnachtsmarkt-Organisatoren sicherlich die Erleichterung sehr groß, dass der verkaufsoffene Sonntag zwar kein winterliches Bilderbuchwetter bot, es aber wenigstens trocken blieb.

Und so dauerte es auch nicht lange, bis sich die Innenstadt nach der Öffnung der Geschäfte um 13 Uhr füllte. Schon bei der Fahrt ins Parkhaus merkte man, dass einiges in der Stadt los sein würde. In den Haupt-Fußgängerzonen herrschte bisweilen dichtes Gedränge und auch in den Geschäften war viel los. Und es wurde nicht nur geschaut, sondern auch gekauft.

Von der hohen Besucherfrequenz profitierte auch der Weihnachtsmarkt auf dem Altern Rathausplatz, die Buden waren dicht umlagert. An der Bauernkirche war es gegen 16 Uhr dagegen deutlich ruhiger. Die Organisatoren konnten sich hier aber allemal über erfolgreiche Veranstaltungen in der Bauernkirche freuen. Am Freitag spielte der Hintertuxer Gletscherchor des Ski-Klubs, am Samstag blickten die „1st Sauerland Pipes & Drums“ auf dicht besetzte Stuhlreihen in der Bauernkirche. Und am Sonntag folgte schließlich noch ein Weihnachtssingen mit der ev. Kantorei.

Am Alten Rathausplatz, aber auch in den Straßen der Umgebung spielten die Iserlohner Stadtmusikanten auf.

Auf dem Marktplatz schließlich richtete das Citymanagement den Fokus auf die neue Beleuchtung der Bäume. Vorsitzender Werner Luck sagte, nachdem klar gewesen sei, dass dort kein Kinderweihnachtsdorf stattfinden wird, habe man sich entschlossen, etwas zu tun, damit der Platz in der Weihnachtszeit ebenfalls einen Akzent setzt. Schnell so Luck, sei die Idee mit der Beleuchtung gekommen. 220 000 LED-Leuchten sorgen in der Dunkelheit für einen attraktiven Lichtzauber - und zwar seit Nikolaus. Auch am Platz ansässige Gastronomen beteiligen sich an den Kosten, die Stadtwerke Iserlohn sponsern die Aktion. Die Lichterketten bleiben übrigens dauerhaft hängen und sollen auch bei künftigen Veranstaltungen auf dem Platz zum Einsatz kommen. Die Bäume nehmen dadurch keinen Schaden, da die Leitungen mit den Ästen mitwachsen.

Stefan Drees


Kommentare
14.12.2010
14:46
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.12.2010
08:44
Geöffnete Geschäfte lockten in die Stadt
von BVB Dauerkarte | #1

Am siebten Tag sollst Du ruhn!

Das steht zwar nicht in einer Gewerkschaftszeitung, aber in dem bekanntesten Buch der Welt.

Aus dem Ressort
Trotz Torrausch kein Kaufrausch
WM-Bilanz
Durchwachsenes WM-Fazit beim Einzelhandel. Hoffen auf deutschen Final-Sieg.
Acht Tage Urlaub vom digitalen Zeitalter
Naturprojekt
Bei „Zurück zur Natur“ leben Jugendliche aus ganz Europa tagelang im Wald - ohne Strom und Internet.
Wohin mit den Seiteneinsteigern?
Flüchtlinge
Die „Internationale Klasse“ an der Hauptschule Wiesengrund hat als Auffangstelle für Kinder aus Flüchtlingsfamilien gute Erfahrungen gesammelt – in einem Jahr gibt es die Schule aber nicht mehr.
Baugenehmigung erteilt
Ahmadiyya-Moschee
Noch in diesem jahr sollen die vorbereitenden Erdarbeiten au8f dem Grundstück am Barendorfer Bruch beginnen, nachdem die Stadtverwaltung der Ahmadiyya-Gemeinde die Henehmigung zum Bau einer Moschee jetzt erteilt hat.
Cyber-Mobbing, Cyber-Fouls und Sexting
MGI
Die Dynamik, mit der sich die modernen Medien entwickeln, ist mehr als rasant, und die Gefahren für Kinder werden dadurch nicht geringer – am MGI hat der Medien-Trainer Jörg Kabierske für Aufklärung gesorgt.
Fotos und Videos
"Kinder-Uni"
Bildgalerie
Fotostrecke
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
IBSV-Bürgerfrühschoppen
Bildgalerie
Fotostrecke
Sonniger Schützenfestumzug am Sonntagnachmittag
Bildgalerie
Fotostrecke