Das aktuelle Wetter Iserlohn 6°C
Ausbildungs- und Studienbörse

Flammender Appell für „Karriere im MK“

26.06.2012 | 14:00 Uhr
Flammender Appell für „Karriere im MK“
Die Acht- und Neuntklässler der Gesamtschule studierten gestern schon einmal das Verzeichnis mit den 98 Ausstellern, die in der Zeltstadt über 117 Ausbildungsberufe und Berufsfelder informieren werden. Foto: Josef Wronski

Iserlohn. „Das ist eure Chance für einen guten ersten Eindruck! Nutzt sie!“ Der flammende Appell von Georg Christophery, gut vorbereitet die Ausbildungs- und Studienbörse „Karriere im MK“ am 18. September in der Zeltstadt des Campus Symposiums zu besuchen, kam am Dienstagvormittag bei den Schülern im Forum der Gesamtschule am Nussberg an.

Und nicht nur die jetzigen Neunt- und künftigen Zehntklässler, die dann schon mit ihrer Bewerbung persönlich vor Ort das Interesse ihrer potenziellen Arbeitgeber wecken sollen, hörten aufmerksam zu. Auch die Schüler der Klassen 8.2 und 8.3 lauschten sehr interessiert den Ausführungen des Mannes von der Stadt, der sich seit Jahren darum bemüht, junge Menschen in Ausbildung, Lohn und Brot zu bringen. Dazu konnte er am Dienstag unter anderem auf die Hilfe der Berufsberaterin Kersten Alameddine, der Schulsozialarbeiterin Elke Köster sowie des Sudhaus-Ausbildungsleiter Elmar Claßen und drei seiner Azubis - Tobias Topp, Michael Manietta und André Flemming - bauen.

„Es geht um euer Leben! Was habt ihr für Träume und Wünsche?“ fragte Christophery zu Beginn. Dass für Familie, Auto & Co. eine gut bezahlte Arbeitsstelle und eine gute Ausbildung die zwingenden Voraussetzungen sind, brauchte er anschließend nicht groß weiter zu erläutern. Und schon hatten die Jugendlichen verstanden: Gleich ob sie schon konkrete Vorstellungen von dem haben, was sie mal werden möchten, und deswegen schon mit einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder - wie die jetzigen Acht- und künftigen Neuntklässler - für einen Praktikumsplatz kommen sollten. Oder ob sie noch ungenaue oder gar keine Berufsvorstellungen haben und die Börse zur weiteren bzw. ersten Information nutzen sollten - die Gemeinschaftsveranstaltung der vier Städte Iserlohn, Hemer, Menden und Balve bietet ihnen mit insgesamt 98 Anbietern von Ausbildungs- und Studienplätzen vielfältige Möglichkeiten.

Gerade aufgrund der großen Menge an Ausstellern sei die Vorbereitung der Schüler so wichtig, und deswegen gibt es neben den drei Infoveranstaltungen am Montag und Dienstag an der Gesamtschule nach den Sommerferien noch 27 weitere an Schulen in Iserlohn, Letmathe, Hemer und Balve.

Torsten Lehmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Sorge um die Dienstwohnungen der JVA
Stadtplanung
Die Häuser könnten Neubauplänen zum Opfer fallen. Im Justizministerium ist dazu noch keine Entscheidung gefallen
Oestricher Straße: Wird Kita geschlossen?
Zu wenig Kinder
Der Träger sieht keine langfristige Perspektive und somit auch keine Planungssicherheit mehr für die Einrichtung.
Dankbar für die Freundlichkeit der Iserlohner
Flüchtlinge besuchen...
Flüchtlingen zu helfen und ihnen das Gefühl zu geben, willkommen zu sein – das war das Thema des Gottesdienstes mit rund 80 Teilnehmern. „Vier Millionen Menschen sind bereits aus Eritrea geflohen“, berichtete Heiner Hofmann vom „Flüchtlingsnetzwerk Iserlohn“.
Stahl-Skulpturen wirken wie Zeichnungen im Raum
Villa Wessel
Robert Schad zeigt Arbeiten in der Villa Wessel. Eröffnung ist am Freitag Abend mit einem Künstlergespräch.
Iserlohner Boreas-Team holt dritten Platz bei WM in Abu Dhabi
Jugend
Formel 1 in der Schule: Stenner-Schüler schaffen es bei Weltmeisterschaft aufs Treppchen und gewinnen außerdem noch zwei Sonderpreise
Fotos und Videos
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Halloween: Premiere und Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Pflanzfest im Iserlohner Babywald
Bildgalerie
Fotostrecke
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke