Das aktuelle Wetter Iserlohn 13°C
Ferienprospekt des ev. Jugendreferats

Ein Freizeitangebot, das es in sich hat

15.01.2010 | 17:02 Uhr
Ein Freizeitangebot, das es in sich hat

Iserlohn. „Wir freuen uns, dass wir wieder ein Freizeitangebot haben, das es wirklich in sich hat”, freute sich Erich Reinke, Geschäftsführer des ev. Jugendrefarats im Kirchenkreis, über die neue Broschüre, die er am Freitag mit Michael Goebel vom Fachbereich Freizeit und Jugend vorgestellt hat.

Zumal das vorgelegte Heft über die Freizeiten und Sprachreisen hinaus auch viele weitere Jugendaktionen vor der Haustür umfasst.

Insgesamt zehn Freizeiten für verschiedene Altersgruppen bietet das Jugendrefarat in diesem Jahr an. Eine Kinderfreizeit startet bereits in den Osterferien. Die übrigen neun, die von „normalen” Jugendfreizeiten über das CVJM-Jungencamp oder die Jungscharfreizeit bis zu einer Musicalfreizeit, einem Aktivurlaub mit Kletterangebot oder eine integrative Reise mit Zirkusangebot reichen, starten in den Sommerferien. Eine besondere Reise wird die fünftägige Fahrt zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München sein, zu der sich bereits jetzt rund 150 Teilnehmer angemeldet haben. Auf die Iserlohner wartet ein pralles Programm mit rund 3000 Veranstaltungen (www.oekt.de). Erich Reinke weist ausdrücklich darauf hin, dass auch die Freizeit ökumenischen Charakter haben soll und gerade konfessionell gemischte Gruppen willkommen sind.

Michael Goebel macht hingegen auf die Aktion „Jedes Kind braucht Urlaub!” aufmerksam, über die Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien gefördert werden können. „Kein Kind soll bei uns aus finanziellen Kindern außen vor sein”, lautet der Grundsatz, den der Kirchenkreis im vergangenen Jahr erstmals verfolgt hat. 29 Kindern, die sonst niemals in den Urlaub hätten fahren können, wurde damals eine Freizeit aus dem Programm der Kirche ermöglicht. „Das ist für uns auch ein Stück Integration”, verweist Erich Reinke auf die sehr heterogenen Gruppen, bei denen Kinder aus ganz verschiedenen Schichten etwas erleben. Wer helfen möchte kann einen Betrag unter dem Stichwort „Urlaub schenken!” auf das Spendenkonto 2001169052 bei der KD-Bank (BLZ 35060190) überweisen. „Schon mit 20 Euro kann man einen Tag Urlaub finanzieren”, erklärt Michael Goebel, dass auch kleine Beträge sinnvoll sind.

Dazu lädt das Jugendrefarat wieder zu sieben Sprachreisen mit unterschiedlichen Aktionsschwerpunkten ein. Und bei den übrigen Angeboten für Jugendliche, wie den IMBA-Jugendgottesdiensten, den „Holy Days” oder den „Day Trips” sticht natürlich die Landesgartenschau in Hemer heraus, bei der das Jugendrefarat ebenfalls aktiv sein will - unter anderem in Zusammenarbeit mit den Hemeraner Offenen Ganztagsschulen in Form einer Ferienfreizeit für die Daheimgebliebenen.

Der Ferienprospekt 2010 kann unter 02371/796-151 angefordert und unter www.kirche-iserlohn.de heruntergeladen werden.

Ralf Tiemann



Kommentare
Aus dem Ressort
Dieter Zeh bringt Deponien ins Spiel
Auf der Emst
Bei der zweiten Informationsveranstaltung zum Neubaugebiet „Auf der Emst“ verhärteten sich die Fronten zwischen den Planern und den Projektgegnern.
Das krank machende Schweigen durchbrechen
Geschichte
Im Rahmen der Jugendwoche „face2face“ waren 20 Überlebende des Holocausts zu Gast im „Checkpoint“
Eine junge Dame will die „alte Tante“ führen
SPD-Stadtverband
Hanna Schulze soll am Samstag die erste Frau an der Spitze des SPD-Stadtverbandes werden.
Bislang noch kein „Bau-Boom“ am Poths Kreuz
Zwei Grundstücke verkauft
Baudezernent Mike Janke ist derweil mit dem Stand der Vermarktung durchaus zufrieden.
Volle Leistung trotz verkürzter Arbeitszeiten
Soziales
Ausbildungen in Teilzeit sollen vor allem jungen Menschen mit Kindern neue Perspektiven eröffnen. Doch noch ist die Resonanz der Betriebe verhalten
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
"Day Of Song" in Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke