Das aktuelle Wetter Iserlohn 30°C
FDP-Fragen zu Feuerwehr nicht mehr aktuell

Aufschaltung nach Lüdenscheid vom Tisch

01.03.2010 | 16:35 Uhr

Iserlohnn. Die Anfrage der FDP zu den möglichen Kosten- und Personaleinsparungen durch eine Aufgabe der Feuerwehr-Leitstelle an der Dortmunder Straße ist wieder vom Tisch.

Die Liberalen hatten - wie berichtet - die Aufschaltung aus Iserlohn kommender Notrufe zur Kreisleiststelle in Lüdenscheid angeregt. „Dem FDP-Vertreter, der das Thema auf die Tagesordnung gesetzt hat, fehlten relevante Informationen”, berichtet nun Feuerwehr-Chef Christian Eichhorn aus der jüngsten Sitzung des Feuerwehrausschusses, „der Kern der Fragen lief am Stand der Zeit vorbei”.

Insbesondere die FDP-Fragen zur Umsetzung eines EU-Urteils, das die Wochenarbeitszeit von Feuerwehrleuten von 56 auf 48 Stunden beschränkt, sind für die Iserlohner Wehr schon lange beantwortet. Eichhorn: „Dieses Thema haben wir 2006 bereits in den Ausschüssen beraten, um dann verstärkt auszubilden.” Lohn der Personaloffensive: 14 zusätzliche Stellen wurden in den Dienstbetrieb eingefügt, so dass die Feuerwehr in Kürze über ingesamt 122 Einsatzkräfte verfügen wird - genug, um die Forderungen des Urteils, das seit dem 1. Janaur in Iserlohn umgesetzt wird, zu erfüllen.

Die von den Liberalen als Sparbeitrag vorgeschlagene Aufschaltung der Notrufe nach Lüdenscheid erziele in der Praxis wenig Effekte, betont Christian Eichhorn. „Selbst wenn dann die Notrufe für den Rettungsdienst bei der Kreisleitstelle ankämen, bräuchten wir doch vor Ort eine Einsatzzentrale”, hebt Ressortchef Klaus-Peter Knops hervor und erinnert an das gerade vergangene Wochenende mit seinen zahlreichen Sturm-Einsätzen, „es ist wichtig, dass wir dann sechs bis acht Leute in der Zentrale haben, die die Abläufe koordinieren”. Genau aus dieser Einsicht heraus habe der Rat den Neubau der Leitstelle beschlossen als Bekenntnis zur Leistungsfähigkeit der Wehr.

Thomas Pütter

Kommentare
04.03.2010
11:54
Aufschaltung nach Lüdenscheid vom Tisch
von NordRuhr | #25

Hallo Iserlohner 66,

wenn Sie mir denn sagen welche einsatztaktischen Vorteile eine eigene Zentrale (von der Großschadenslage mal abgesehen) hat, bin...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Sonne überstrahlt das Festwochenende
Stadtleben
Die Hitzewelle soll noch mindestens bis Sonntag dauern – mit Folgen auch für das Schützenfest am Wochenende. Mediziner raten viel Wasser zu trinken...
Gauland: Der Euro teilt Europa
Politik
Der AfD-Spitzenpolitiker Dr. Alexander Gauland kritisierte bei einer Veranstalktung auf Hof Drepper den politischen Umgang mit Russland.
Patientennähe contra Zeit und Ökonomie
Medizin
Dr. Michael Kemmerling schließt nach 13 Jahren seine Praxis. Die Gründe sind vielschichtig.
Drei Mal Theater für die ganze Familie
Kultur
Der „Sommer in der Stadt“ geht ab dem 19. Juli wieder im Floriansdorf über die Bühne – dank zweier Fördervereine.
Schützen tragen im Zug ein weißes Hemd
IBSV Herrenausflu
Der Vorstand des IBSV verkündet am Mittwoch beim Herrenausflug wegen der tropischen Temperaturen diese Anordnung für die Festzüge durch die Stadt.
Fotos und Videos
Bildgalerie
Fotostrecke
24-Stunden-Schwimmen im Schleddenhof
Bildgalerie
Fotostrecke
Feiertage für Musikfans
Bildgalerie
Fotostrecke
Traditionspflege zum Festauftakt
Bildgalerie
Fotostrecke
article
2661813
Aufschaltung nach Lüdenscheid vom Tisch
Aufschaltung nach Lüdenscheid vom Tisch
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/iserlohn/aufschaltung-nach-luedenscheid-vom-tisch-id2661813.html
2010-03-01 16:35
Iserlohn