Das aktuelle Wetter Iserlohn 9°C
„Neue Brücke“ und „Continue“

Applaus für bislang größte Spendensumme

14.03.2012 | 17:44 Uhr
Funktionen
Applaus für bislang größte Spendensumme
-Team. Foto: Michael May

Iserlohn. Dem „Neue Brücke“-Team und Continue-Koordinatorin Nicole Behlau war der Stolz am Mittwochnachmittag deutlich anzumerken: Nicht nur dass die Ehrenamtlichen durch den Verkauf der von vielen Bürgern gespendeten Dinge auch im vergangenen Jahr wieder die Miet- und Nebenkosten des Ladenlokals am Hohler Weg selbst erwirtschafteten. Auch drei lokale gute Zwecke können zudem noch unterstützt werden, und das mit jeweils 1000 Euro: die Kinderlobby, der Mittagstisch im Lutherhaus und die Charly-Sunshine-Band.

„Das ist insgesamt die bislang größte Spende des Teams“, machte Nicole Behlau unter dem Applaus der Spenden-Empfänger deutlich und dankte der Bevölkerung für die gespendeten Haushaltsgegenstände, Bilder und Dekoartikel, die übers Jahr in der „Neuen Brücke“ verkauft wurden. Zudem stammt das Geld aus den beiden Sonderverkäufen am 7. und 10. März. Der Dank der Koordinatorin galt dem ganzen Team, das gestern durch Irmgard Finger, Elfriede Hubbert, Renate Kommorowski, Anne Kowski, Waltraud Marquardt und Karin Schimmel vertreten war.

Die Kinderlobby, die als Kooperationspartner von Continue im Untergeschoss der „Neuen Brücke“ Schulmaterialien zu sehr günstigen Preisen für Kinder aus einkommensschwachen Familien anbietet, will ihre 1000 Euro vor allem für die Erstausstattung von 50 i-Männchen verwenden, wie Margot Bochynek erläuterte. Ein Teil des Geldes fließt zudem in ein neues Kinderlobby-Projekt: „Es gibt in Iserlohner Grund- und weiterführenden Schulen derzeit etwa 30 Kinder und Jugendliche, die über keine oder so schlechte Deutsch-Kenntnisse verfügen, dass sie dem Unterricht gar nicht folgen können“, berichtete Karl-Heinz Gagelmann. Darunter seien beispielsweise vier Kinder, die kürzlich mit ihrer Mutter aus Syrien fliehen konnten. Sie und weitere Schüler bekommen jetzt an der Süd- und der Martin-Luther-Schule dank der Kinderlobby intensiven Sprachunterricht. „Das ist eine Nothilfe, bis die Schulen die Mittel haben, um selber die Gruppen einzurichten.“

Beim Mittagstisch im Lutherhaus, der gestern durch Heidemarie Weber, Sophia Bergandt, Helga Brenscheidt, Gitta Hermes und Leni Behle vertreten war, werden die 1000 Euro für die Hälfte der Kosten verwendet, die stets durch Spenden finanziert werden muss. Denn selbst den kleinen Obolus von 2,50 Euro pro Essen hätte nicht immer jeder Besucher. „Und wir schicken keinen hungrig weg.“

Neuer E-Bass-Verstärker, Notenpult-LED-Lichter, CD-Produktion und T-Shirts - lang ist die Liste der Verwendungszwecke bei der Charly-Sunshine-Band, die sich deswegen - wie auch die anderen Gruppen - über weitere Spenden freuen würde und übrigens das nächste Mal am 28. April um 15 Uhr beim 24-Stunden-Lauf am Seilersee auftritt.

Torsten Lehmann

Kommentare
Aus dem Ressort
„Arbeit ist Herzstück der Diakonie“
Wohnungslosenhilfe
Über 700 Ratsuchende kommen alljährlich in die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr. Durch die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und...
Rat sieht Rampenpläne kritisch
Fritz-Kühn-Platz
Im nichtöffentlichen Teil wurde über die Informationspolitik der Ersten Beigeordeneten Katrin Brenner debattiert.
Höhepunkt dank der „Blues Groovers“
Bauernkirche
Sandra Köhling, Andy Mester und Thomas Hesse feierten eine gelungene Premiere als „Blue Groovers“ in der Bauernkirche.
CDU scheitert mit ihrem Aufhebungsantrag
Schulentwicklungsplanung
Die Christdemokraten begründeten ihren Antrag mit den Stellungnahmen der Schulkonferenzen.
Musik-Verständnis unüberhörbar
Konzert-Debüt
Bei der „Atempause“ ind er Obersten Stadtkirche gab der vielversprechende 17-jährige Organist Jonathan Förster sein Konzert-Debüt.
Fotos und Videos
Kinderweihnachtsdorf 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Iserlohner ist "Mister Germany 2015"
Bildgalerie
Schönheit
Weihnachtliches Barendorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke