Das aktuelle Wetter Hemer 14°C
Jugendplenum

Thema Schulentwicklung beim Jugendplenum im Mittelpunkt

14.11.2012 | 14:27 Uhr
Thema Schulentwicklung beim Jugendplenum im Mittelpunkt
Jugendplenum im Jugend- und Kulturzentrum am ParkFoto: Fürstenau, Carmen

Hemer. Eine Jugenddisco für 16- bis 18-Jährige im Jugend- und Kulturzentrum, ein SV-Raum für die Märkische Schule und ein schönerer Sportplatz für das Woeste-Gymnasium – Ideen wie diese sind am vergangenen Dienstag beim 9. Hemeraner Jugendplenum im JuK entstanden. Für einen Nachmittag übernahmen die Schüler der weiterführenden Schulen die Lokalpolitik und entwickelten auch in diesem Jahr wieder viele Ideen, wie Hemer noch attraktiver für Jugendliche werden könnte.

„Der Schwerpunkt lag heute klar auf dem Thema Schule“, erklärte Claudia Grau vom Jugendamt zum Abschluss des Jugendplenums. „Freizeittechnisch scheinen die Jugendlichen inzwischen sehr zufrieden zu sein.“ Den Sauerlandpark empfinden viele Jugendliche aber auf Dauer langweilig und besuchen nur besondere Events.

In vier Arbeitsgruppen debattierten die 49 Teilnehmer des Jugendplenums und sammelten neben Kritikpunkten auch viele eigene Ideen. So könnte man an der Märkischen Schule einen Zebrastreifen anlegen, um die Verkehrssicherheit auf dem Weg zur Schule zu erhöhen. Gleich mehrere Arbeitsgruppen beklagten sich über den „miserablen Zustand des Sportplatzes am Gymnasium“.

Auch an der MVG ließen die Jugendlichen kein gutes Haar. Sie sei zu unflexibel, beklagten die Vertreter der Märkischen Schule. Einige Gymnasiasten beschwerten sich über zu volle Schulbusse, insbesondere nach der neunten Stunde.

Für viele Vorschläge an das Team des Jugendzentrums gab es schon am Dienstag das Versprechen, dass die Ideen auch umgesetzt werden. So regte eine Gruppe Kinoabende und Kochkurse für Mädchen an. Immer wieder wurden ein Jugendkino und eine Jugenddisco im großen Saal des JuK gefordert. Außerdem soll der Raucherbereich verlegt und die Außengestaltung erneuert werden.

Moderator Nils Koschinsky und Theaterpädagoge Michael Hahn versprachen, sich mit den engagierten Jugendlichen in einer weiteren Sitzung mit dem Müllproblem in der Innenstadt zu beschäftigen. „Eine Flyeraktion oder Plakate, irgendetwas überlegen wir uns da“, so Koschinsky.

Damit Jugendliche ihre Ideen noch regelmäßiger an die Stadtverwaltung richten können, wünschten sich einige Teilnehmer eine Internetseite, auf der sie nicht nur den direkten Draht zu Verantwortlichen im Rathaus bekommen, sondern auch über die Umsetzung ihrer Vorschläge informiert werden.

Wenn Jugendliche Anregungen oder Wünsche haben, können sie sich auch an den Kinder- und Jugendhilfeausschuss wenden. Die nächste Sitzung findet am 29. November um 17 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum statt.

Thorsten Streber



Kommentare
16.11.2012
21:06
Thema Schulentwicklung beim Jugendplenum im Mittelpunkt
von Stephen.Stockman | #1

Ein SV-Raum für eine Schule, die entgegen aller damaliger Versprechungen der Politik jetzt abgewickelt wird?
Blödsinn.

Aus dem Ressort
Weiterhin keine Interessenten für das Hotel Meise
Versteigerung
Das Hotel Meise in Sundwig wird wohl weiterhin leer stehen. Auch beim letzten Zwangsversteigerungstermin fand sich gestern vor dem Amtsgericht Iserlohn kein Bieter, obwohl die Mindestgebote aufgehoben waren. Im Oktober 2011 hatte das Hotel im Zuge einer Privatinsolvenz schließen müssen. Seither...
Wenn Mozart auf ein modernes Autohaus trifft
Kammerkonzert
Es sind die „ernsten Konzerte“, die abseits von den großen Events im Sauerlandpark stehen, doch das Kulturbüro der Stadt Hemer, die Musikschule und nicht zuletzt der Förderverein der Musikschule kämpfen um die Reihe der Kammerkonzerte, die in Hemer auch künftig stattfinden soll. Diese Konzerte...
Gute Leistungen mit Pokalen belohnt
Schachverein
Stephan Zarges aus Schwerte hat am vergangenen Wochenende die 17. Offenen Stadtmeisterschaften im Schach im JuK gewonnen, an der 34 Spieler teilnahmen.
Neuer Kleinbus ermöglicht eine „Schule in Bewegung“
Felsenmeerschule
Mobilität ist für die Felsenmeerschule ganz wichtig, denn für viele auf den Rollstuhl angewiesene Schüler ist ansonsten selbst der nahe gelegene Sauerlandpark in unerreichbare Ferne gerückt. So war die Freude an der Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung gestern besonders groß, denn...
Richtiger Umgang mit den Rollatoren verhindert Unfälle
Sicherheitstraining
Sie bleiben an hohen Bordsteinkanten hängen, verheddern sich in Fußmatten, werden auf Gefällstrecken zu schnell: Rollatoren bergen ein gewisses Unfallrisiko und wollen beherrscht werden. Wichtige Tipps gab es jetzt beim ersten Rollator-Sicherheitstraining.
Fotos und Videos
Jubiläumskonzert des MJO
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Glückwunsch zum Schulanfang
Bildgalerie
Fotostrecke
Wispa-Festival in Frönsberg
Bildgalerie
Fotostrecke