Das aktuelle Wetter Hemer 11°C
Polizei

Ponys und Schafe gefährden Verkehr

15.04.2012 | 14:50 Uhr

Hemer. Tierische Einsätze hielten die Polizei am Wochenende auf Trab. So brach am Samstag eine Herde von Ponys aus einer nach Polizeiangaben nicht ausreichend gesicherten Weide aus. Dadurch entstand eine latente Gefahr für den Straßenverkehr. Vier Polizisten und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren für längere Zeit gebunden, um Unfälle zu vermeiden.

Am Sonntag war es dann eine Schafherde, die nicht genügend gesichert war. Wiederum mussten vier Polizisten eingesetzt werden, um eine Gefahr für den Straßenverkehr abzuwenden. Die Polizei merkt an, dass sich die Tierhalter abgesehen von den Einsätzen der Polizei und des Ordnungsamtes und den dadurch entstandenen Kosten mal Gedanken über die Gefahren machen sollten. Zudem sei es äußerst schwierig gewesen, die Tierhalter zu ermittelt, was zu einem erheblichen Ermittlungsaufwand geführt habe.

Neben den Tiereinsätzen verzeichnete die Polizei mehrere Unfälle. Am Freitag wollte ein Kleintransporter in Stephanopel nach links auf ein Grundstück abbiegen. Zur gleichen Zeit wurde er jedoch durch einen Lastwagen überholt. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 2200 Euro. Bei einem Auffahrunfall am Samstag auf der Bahnhofstraße wurde eine 20-jährige Autofahrerin leicht verletzt. In Höhe der Elsa-Brandström-Straße musste ein 44-Jähriger verkehrsbedingt anhalten. Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Schreie, wie man sie sonst nicht hört“
Doppelmord-Prozess
„Ich habe nur Schreie gehört. Immer wieder Schreie. Aber kein einziges Wort!“ Im Doppelmord-Prozess gegen den 48-jährigen Hemeraner, der am 21. Mai mit einem ca. 30 Zentimeter langen Messer zwei Hemeranerinnen (67 und 89 Jahre alt) umgebracht haben soll, wurden am Donnerstag vor dem Schwurgericht...
Finsterer Kaltstart in den Schultag
Stromausfall
Aufregung an der Berliner Straße: In Teilen der Freiherr-vom-Stein-Schule und der benachbarten Kita Bärenbande blieb am Donnerstagmorgen das Licht aus und die Heizung kalt. Defekte an einem bis zu 50 Jahre alten Stromkabel waren für den Ausfall verantwortlich.
Von außen stattlich, aber leider hohl
Blutbuche
Anwohnern tat es in der Seele weh, als am Donnerstag am frühen Morgen bei Grüntal an der Stephanopeler Straße, die Motorsägen aufheulten und sich kreischend in den mächtigen Stamm der dort stehenden Blutbuche fraßen. Und mancher Autofahrer der regelmäßig im Stephanopeler Tal unterwegs ist, wird sich...
Früherer Bauunternehmer gerät vor Gericht unter Druck
Prozess
Vor dem Amtsgericht Iserlohn begann gestern der Prozess gegen einen 54-jährigen, früheren Bauunternehmer aus Hemer. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, zwischen Januar 2010 und Dezember 2012 in 36 Fällen Beiträge zur Sozialversicherung nicht gezahlt zu haben. In der Summe soll es sich um rund...
Wer zog in der SAV-Saison den dicksten Fisch an Land?
Angeln
Zum traditionellen Jahresabschluss kamen die Petrijünger des Sportangelvereins Hemer am Samstagnachmittag am Riemker Vereinsgelände zusammen. Nicht fehlen durfte beim Saisonabschluss auch die Siegerehrung der erfolgreichen Angler 2014.
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben