Das aktuelle Wetter Hemer 15°C
Polizei

Ponys und Schafe gefährden Verkehr

15.04.2012 | 14:50 Uhr

Hemer. Tierische Einsätze hielten die Polizei am Wochenende auf Trab. So brach am Samstag eine Herde von Ponys aus einer nach Polizeiangaben nicht ausreichend gesicherten Weide aus. Dadurch entstand eine latente Gefahr für den Straßenverkehr. Vier Polizisten und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren für längere Zeit gebunden, um Unfälle zu vermeiden.

Am Sonntag war es dann eine Schafherde, die nicht genügend gesichert war. Wiederum mussten vier Polizisten eingesetzt werden, um eine Gefahr für den Straßenverkehr abzuwenden. Die Polizei merkt an, dass sich die Tierhalter abgesehen von den Einsätzen der Polizei und des Ordnungsamtes und den dadurch entstandenen Kosten mal Gedanken über die Gefahren machen sollten. Zudem sei es äußerst schwierig gewesen, die Tierhalter zu ermittelt, was zu einem erheblichen Ermittlungsaufwand geführt habe.

Neben den Tiereinsätzen verzeichnete die Polizei mehrere Unfälle. Am Freitag wollte ein Kleintransporter in Stephanopel nach links auf ein Grundstück abbiegen. Zur gleichen Zeit wurde er jedoch durch einen Lastwagen überholt. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 2200 Euro. Bei einem Auffahrunfall am Samstag auf der Bahnhofstraße wurde eine 20-jährige Autofahrerin leicht verletzt. In Höhe der Elsa-Brandström-Straße musste ein 44-Jähriger verkehrsbedingt anhalten. Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Zum ersten Mal sehe ich ihn nüchtern!“
Messerstecher-Prozess
Etwa 2,31 Promille Alkohol hatte der 48-jährige Hemeraner im Blut, als er seine Nachbarin (89) und deren Tochter (67) im Mai mit zahllosen Messerstichen attackiert haben soll. Im Prozess um die Bluttat, die beide Frauen das Leben kostete, sollen zahlreiche Zeugen vor dem Hagener Schwurgericht Licht...
Schock für seine Freunde: Wispa lebt nicht mehr
Nachruf
Trauer um eine der liebenswertesten und ungewöhnlichsten Persönlichkeiten Hemers: Winfried Spanke, besser bekannt als Wispa, ist gestorben. Der 61-Jährige wurde am Donnerstagmittag tot in seiner Wohnung gefunden. Ein Nachruf.
Ein Elterncafé als Ort des Austauschs
Eröffnung
Anja Häsemeyer, Leiterin der Regenbogenschule, ist die Zufriedenheit anzusehen. „Ich hätte nicht gedacht, dass es heute schon so voll wird.“ An der Förderschule gegenüber des Sauerlandparks gibt es seit Mittwoch ein Elterncafé. Dort können sich Mütter und Väter einmal im Monat treffen um sich...
Damit Kinderaugen wieder strahlen werden
Weihnachtsaktion
Die Uhr tickt unaufhaltsam. Es dauert keine acht Wochen mehr, bis sich die Familie vor dem Tannenbaum versammelt, Geschenke austauscht, es sich beim Essen gut gehen lässt, Sorgen und Streitereien vergisst und einfach nur Weihnachten feiert.
Aufregendes aus Klassik, Weltmusik und Swing
Konzert
Bei der Flut an Konzerten am Wochenende musste sich der musikliebende Hemeraner entscheiden. Freunde instrumentaler Kammermusik kamen dabei im Felsenmeermuseum auf ihre Kosten. Der Bürger- und Heimatverein präsentierte das Duo Ariana Burstein und Roberto Legnani, die auf Cello und Gitarre Klassik...
Fotos und Videos
Herbstkonzert der Chöre
Bildgalerie
Gesang in Bildern
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft