Das aktuelle Wetter Hemer 25°C
Ex-Fußgängerzone

Keine Veränderungen und somit keine Kosten

12.06.2012 | 19:03 Uhr
Keine Veränderungen und somit keine Kosten
Hauptstraße in Hemer bleibt Verkehrsberuhigte Zone

Hemer. Lob gab es für das von der Verwaltung ausgearbeitete Konzept einer künftigen Verkehrsregelung in der ehemaligen Fußgängerzone gestern im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr zwar reichlich, aber so gut wie keine Stimmen: Lediglich Andrea Lipproß (FDP) hob den Arm, als nach halbstündiger Diskussion über die Vorlage abgestimmt wurde. Ein klare Mehrheit von elf Stimmen hingegen fand ein CDU-Antrag, im Grunde alles so zu belassen, wie es zurzeit ist.

Die Verwaltung hatte ebenfalls angeregt, sich von der reinen – wenn auch momentan „ausgesetzten“ – Fußgängerzone zwischen Altem Markt und Poststraße endgültig zu verabschieden und sie dauerhaft durch einen verkehrsberuhigten Bereich zwischen Altem Markt und Steinert sowie einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich mit Höchsttempo 20 zwischen Steinert und Stephanstraße inklusive Poststraße, Mühlengang und Sinnerauwer zu ersetzen. Ein Vorstellung, die zumindest der SPD und Grünen Alternative überhaupt nicht schmeckte. Sie forderten die Rückkehr zu einer reinen Fußgängerzone, die lediglich Lieferverkehr zu bestimmten Uhrzeiten erlaubt. Auch der Seniorenbereit hatte sich schriftlich für eine solche Lösung ausgesprochen. Der entsprechende Antrag generierte aber lediglich fünf Ja-Stimmen.

Für die CDU bedankte sich Sylvia Steiger zwar ausdrücklich bei der Verwaltung, schränkte aber ein, dass sie die Kosten von rund 8750 Euro für Beschilderungen, Poller und Ähnliches erheblich stören. Sie beantragte im Namen der Christdemokraten, einfach alles beim Jetzt-Zustand zu belassen, weil dies nichts koste. Zur Verkehrssicherheit notwendige Maßnahmen könne die Verwaltung auch ohne entsprechenden Beschluss des Ausschusses umsetzen, argumentierte Sylvia Steiger. Genannt wurden vor allem die Abriegelung des Schleichwegs vom Hademareplatz an Taxi König und der Apotheke vorbei zur Steinert sowie die Verhinderung des verbotenen Abbiegens aus Richtung Westig nach links in den Alten Markt. Mit Stimmen der UWG fand dieser CDU--Antrag die entscheidende Mehrheit.

Reinhard Köster


Kommentare
Aus dem Ressort
Deilinghofen schaltet bald in den Festmodus
Schützenfest
Die meisten Vorbereitungen sind erledigt, die Betriebsamkeit wird mehr und mehr von der Vorfreude verdrängt: Das Deilinghofer Schützenfest ist nicht mehr fern. Am kommenden Samstag steht mit der traditionellen Bierprobe der Auftakt im Kalender.
Barrierefreier Zugang zum Martin-Luther-Haus
Bauarbeiten
Am 7. Juli haben die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Martin-Luther-Hauses in Deilinghofen begonnen. Die Kirchengemeinde möchte Menschen mit Beeinträchtigungen, älter werdende Gemeindeglieder und Menschen, denen Kirche fremd geworden ist einen barrierefreien Zugang ermöglichen. Aus diesem Grund...
Soundgarten-Reihe mit dem Duo „On a Sunday“
Sauerlandpark
Am Donnerstag, 24. Juli, geht der Soundgarten in die nächste Runde: Um 19.30 Uhr spielt das bekannte Duo „On a Sunday“ auf der Kaja-Bühne.
Ein Küsschen für schönste Milchkuh Santana
Kreistierschau
90 – 60 – 90: Die gängigen Modelmaße zählten am Wochenende bei der Miss-Wahl im Sauerlandpark nicht. Die Miss Hemer musste andere Maße und vor allem andere Qualitäten haben. An zwei Tagen hatten zahlreiche Landwirte den Weg zur Kreistierschau der Tierzüchtervereinigung Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer...
Sachschäden durch einige Kollisionen
Unfälle
Es war ein arbeitsreiches Wochenende für Feuerwehr und Polizei: Während die Feuerwehr auf Grund auch auf Grund der Hitze viel im Rettungsdienst unterwegs war, beschäftigten gleich mehrere Unfälle die Polizei.
Fotos und Videos
Bauernmarkt und Kreistierschau
Bildgalerie
Fotostrecke
4200 Fans jubeln im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Ins Halbfinale gezittert
Bildgalerie
Fotostrecke