Das aktuelle Wetter Hemer 14°C
Wispafestival

Drei rockige Tage auf der Frönsberger Heide

01.06.2012 | 15:27 Uhr
Drei rockige Tage auf der Frönsberger Heide
Wispa-Festival,

Frönsberg. Aufatmen beim Wispa-Verein, oder besser gesagt durchatmen, denn jetzt beginnt der Aufbau mit Volldampf: Alle Genehmigungen für Hemers traditionsreiches, alternatives Musikfestival liegen vor. Vom 7. bis 9. Juni wird auf der Frönsberger Heide wieder gerockt. Wispa formuliert es so: „Endlich wieder Musik auf den heiligen Feiergründen, viele nette Leute aller Alter und Stämme, mischen is possible, die Spaß haben, tanzen, plaudern, feiern und manchmal noch nachts am Lagerfeuer abschließen, so wollen wir das Festival genießen“.

Dass der Weg zum Wispafestival 2012 besonders beschwerlich war, räumen die Organisatoren ein, ohne sich zu beklagen. Im vergangenen Jahr hatte der Verein das Festival wegen der Sicherheitsauflagen kurzfristig absagen müssen, weil unter anderem nicht genügend Ordner gestellt werden konnten. Die bürokratischen Hürden wurden nun alle genommen, wobei eigentlich nicht viel geändert werden musste. Mehr Ordner, neue Sanitärcontainer und Sicherheitsgitter werden die auffälligsten Neuerungen sein. Das Zelten ist wieder nur für Mitglieder möglich. „Der organisatorische Aufwand und der Kostenfaktor haben sich geändert“, sagt Pressesprecherin Steffi Albedyhl. Viele Kontakte sind nach der Absage im Vorjahr entstanden, viele neue Helfer - unter anderem die Abiturientia 2012 - und Sponsoren konnten gefunden werden. „Wispa ist und bleibt einzigartig“, betont der Verein. So werden ab Donnerstag wieder Hunderte auf die Wiese an der Frönsberger Straße strömen. 24 Bands spielen täglich ab 15 Uhr bis Mitternacht kostenlos nur für Bier und Bratwurst und natürlich für die Fans. Die Mischung reicht von Rock über Punk, Hardcore bis zu Folk und Jazz.

Parkplätze sind ausgeschildert. Der Eintritt ist weiterhin frei. Das Festival finanziert sich durch den Getränkeverkauf. Daher die große Bitte des Vereins: „Keine eigenen Getränke mitbringen, sonst steht das nächste Wispa auf der Kippe.“

Ralf Engel



Kommentare
05.06.2012
22:48
Drei rockige Tage auf der Frönsberger Heide
von EinLeserundAbobezieher | #2

Wispa!!!
Lieber W. S.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer " Mannschaft , ach so, auch Frauenschaft" viel Spaß, Freude und eine musikvolle Zeit !
Hemer freut sich!
Weiter so!

02.06.2012
08:10
Drei rockige Tage auf der Frönsberger Heide
von Lokalist | #1

Immer wieder klasse was Wispa und seine Helfer da leisten. Ich wünsch euch viel Sonne an den Tagen.

Aus dem Ressort
Über jene Tage, an denen man sich blöd findet
Lesung
Mit ihrer herzfrischenden, und bodenständigen Art hatte Miriam Pielhau am Montag bei der Lesung aus ihrem ersten Roman „Radiergummitage“ in der Ebbergkirche schnell die Sympathien der rund 80 Besucher, unter ihnen vorwiegend Frauen, gewonnen. Gemeinsam hatten der Buchladen am Neuen Markt und Pro...
Tribünen-Gegner erheben offiziell Einspruch gegen Ausschuss-Votum
Streitthema
Die Gegner der Tribünenerweiterung im Grohe-Forum lassen nicht locker: Mit Datum vom Donnerstag dieser Woche hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Klein auch im Namen von UWG und GAH offiziell Einspruch gegen den Beschluss des Hauptausschusses vom Dienstag eingelegt. Der Ausschuss hatte mit...
Warten auf Schäferhündin Sarah
Fangversuch
„Wir rechnen damit, dass wir Sarah an diesem Wochenende kriegen“, sagt Kathrin Spohr, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Iserlohn. Seitdem die aus Bulgarien stammende junge Schäferhündin Ende August ihrem Hemeraner Herrchen beim Gassigehen entwischt ist, streunt sie durch die Gegend (wir...
„Zum ersten Mal sehe ich ihn nüchtern!“
Messerstecher-Prozess
Etwa 2,31 Promille Alkohol hatte der 48-jährige Hemeraner im Blut, als er seine Nachbarin (89) und deren Tochter (67) im Mai mit zahllosen Messerstichen attackiert haben soll. Im Prozess um die Bluttat, die beide Frauen das Leben kostete, sollen zahlreiche Zeugen vor dem Hagener Schwurgericht Licht...
Schock für seine Freunde: Wispa lebt nicht mehr
Nachruf
Trauer um eine der liebenswertesten und ungewöhnlichsten Persönlichkeiten Hemers: Winfried Spanke, besser bekannt als Wispa, ist gestorben. Der 61-Jährige wurde am Donnerstagmittag tot in seiner Wohnung gefunden. Ein Nachruf.
Fotos und Videos
Herbstkonzert der Chöre
Bildgalerie
Gesang in Bildern
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft