Das aktuelle Wetter Hemer 9°C
"Gesellschaft zur Förderung von Potenzialen"

Begabungspädagogik: "Wir wollen keine Probleme schaffen, wo keine sind"

03.03.2010 | 17:31 Uhr
Begabungspädagogik: "Wir wollen keine Probleme schaffen, wo keine sind"

Hemer. Eine sehr interessante Firma hat sich im Haus 211 unterm Dach an der Hauptstraße in Hemer niedergelassen: "Grete & Weinreich" heißen die Geschäftsführer der "Gesellschaft zur Förderung von Potenzialen".

„Gesellschaft zur Förderung von Potenzialen” heißt es auf dem neuen Geschäftsschild der Firma „Grete & Weinreich” an der Hauptstraße 211. Um Nachhilfe geht es nicht, hier werden bei Kindern ab neun Jahren die Potenziale entwickelt, bevor etwas in ihrer Entwicklung angebrannt ist und sich verfestigt hat. Einer von verschiedenen Lieblingssprüchen der beiden ist als Wandspruch in ihrem Seminar- und Gesprächsraum zu lesen, es ist  ein schöner Gedanke von Walt Disney: „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.”

Marc Grete ist Hemeraner, Jan Weinreich Iserlohner. Ihre Profession führt sie in die Welt mit Kontakten nach Frankreich, Spanien, Russland, in die Niederlande, ganz aktuell in die Türkei. Bei „Lernferien NRW” sind "Grete & Weinreich" Partner des Düsseldorfer Schulministeriums, mit der Stadt Iserlohn läuft ihr Gesprächsprojekt „Quantensprung”. Den „WissenschaftsCampus” des Kölner Uni-Professors Karl-J. Kluge übernehmen sie als „SkyLight”. Und Kluge empfiehlt sie: Grete und Weinreich würden sich „beide auszeichnen durch höchste Motivation und Lernbereitschaft sowie durch die Mitwirkung in der Weiterentwicklung eines wissenschaftsbasierten Förderkonzeptes für hochmotivierte Schüler im Alter von 10 bis 17 Jahren”. Das gibt er ihnen schriftlich mit auf den Weg! Und Jan Weinreich sei sehr gut ausgewiesen mit seinen Erfolgen und Begabungsprogrammen, bescheinigt der Professor seinem Doktoranden, der "die Kölner Begabungspädagogik direkt an die Jugend" herantrage... 

Auf dem Firmenschild in Hemer ist auch „Ingenium” zu lesen; das ist ein Förderverein in Gründung, damit ein Teil der Firmeneinnahmen Kindergärten zur Verfügung gestellt werden kann. Marc Grete und Jan Weinreich haben ihre festen Wurzeln im Abendland und in der Demokratie: „Wir machen keine Seelsorgetherapie, keine Esoterik und Hypnose auch nicht. Da kräuseln sich die Haare!” Sie können gar nicht therapieren! „Aber wir wollen auch keine Probleme schaffen, wo keine sind!”.

Paul Kramme



Kommentare
08.03.2010
10:47
Begabungspädagogik: Wir wollen keine Probleme schaffen, wo keine sind
von J. Weinreich | #2

Sehr geehrte Taffy11,

da Sie scheinbar ein Urteil über uns fällen, ohne uns zu kennen, laden wir Sie herzlich ein, sich ein fundierteres Bild von uns zu machen. Bitte melden Sie sich doch vorher kurz bei uns, damit wir bei Ihrem Besuch auch im Hause sind:
Hauptstr. 211, 58675 Hemer,
02372-555400, info@potenziale-entwickeln.de.

Beste Grüße
J. Weinreich

07.03.2010
12:09
Begabungspädagogik: Wir wollen keine Probleme schaffen, wo keine sind
von Taffy11 | #1

Wer sich mit der Schreibung Potenzial dem Schwachsinn der neuen Unrechtschreibung unterwirft, hat keine Qualifikation für eine Lehrtätigkeit. Dazu gehört nämlich auch geistige Selbständigkeit.

Aus dem Ressort
Stadtbetrieb nach Fusion unter Kapitän Boehnert auf Kurs
Verwaltungsrat tagte
Knapp drei Jahre nach seiner Gründung und ein Jahr nachdem Holger Boehnert als Vorstand das Ruder übernommen hat, segelt der Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) auf dem vorgegebenen Kurs, wenn auch nicht durchweg in völlig ruhigen Gewässern. Das hat der Verwaltungsrat des SIH auf seiner...
Rost-Mast überrascht Netzbetreiber
Sturmschaden
Der Sturm am Dienstagabend war angekündigt, dass der ein oder andere Baum den Böen nicht standhalten würde, keine Überraschung. An der Felsenmeerstraße geschah genau das: Ein entwurzelter Baum stürzte um und traf eine Stromleitung, deren Adern zum Teil erheblich gedehnt und in einem Fall auch...
„Schreie, wie man sie sonst nicht hört“
Doppelmord-Prozess
„Ich habe nur Schreie gehört. Immer wieder Schreie. Aber kein einziges Wort!“ Im Doppelmord-Prozess gegen den 48-jährigen Hemeraner, der am 21. Mai mit einem ca. 30 Zentimeter langen Messer zwei Hemeranerinnen (67 und 89 Jahre alt) umgebracht haben soll, wurden am Donnerstag vor dem Schwurgericht...
Finsterer Kaltstart in den Schultag
Stromausfall
Aufregung an der Berliner Straße: In Teilen der Freiherr-vom-Stein-Schule und der benachbarten Kita Bärenbande blieb am Donnerstagmorgen das Licht aus und die Heizung kalt. Defekte an einem bis zu 50 Jahre alten Stromkabel waren für den Ausfall verantwortlich.
Von außen stattlich, aber leider hohl
Blutbuche
Anwohnern tat es in der Seele weh, als am Donnerstag am frühen Morgen bei Grüntal an der Stephanopeler Straße, die Motorsägen aufheulten und sich kreischend in den mächtigen Stamm der dort stehenden Blutbuche fraßen. Und mancher Autofahrer der regelmäßig im Stephanopeler Tal unterwegs ist, wird sich...
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben