Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Energieversorgung

Stromausfall legt Hauptbahnhof Hagen lahm

04.06.2012 | 14:43 Uhr
Stromausfall legt Hauptbahnhof Hagen lahm
Foto: Hans Blossey

Hagen.   Ein Stromausfall hat Montagvormittag Teile des Bahnhofsviertels von Hagen lahmgelegt. Gegen 9.55 Uhr war die Versorgung zusammengebrochen. Ursache war eine Störung in der Station Hauptbahnhof 6, einem Übergabepunkt des Hagener Energieversorgers Mark-E an das Netz der Deutschen Bahn.

Auf einen Schlag ging nichts mehr: Ein Stromausfall hat Montagvormittag Teile des Bahnhofsviertels lahmgelegt. Gegen 9.55 Uhr war die Versorgung zusammengebrochen, gegen 11.10 konnte die Mark-E sie wieder sicherstellen. Betroffen waren der Bereich am und um den Hagener Hauptbahnhof, Teile des Graf-von-Galen-Rings, Teile der Martin-Luther-Straße sowie der Bereich Schwenke. Auch in der Hauptpost am Berliner Platz fiel der Strom aus.

Ursache, so Andreas Köster, Sprecher des Energieversorgers Mark-E, sei eine Störung in der Station Hauptbahnhof 6 gewesen, einem Übergabepunkt des Mark-E-Netzes an das der Deutschen Bahn.

Keine Auswirkungen auf den Zugverkehr

Auf den Zugverkehr hatte der Stromausfall keine Auswirkungen, bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Der Schienenverkehr läuft über ein anderes Stromnetz.

Ein Fußgängertunnel zum Bahnhof wurde durch das THW notbeleuchtet. Bahnkunden, die aufgrund des Stromausfalls der Ticketautomaten keine Karte hatten ziehen können, konnten - wie in solchen Fällen vorgesehen - in ihrem Zug nachlösen.



Kommentare
04.06.2012
18:00
Stromausfall legt Hauptbahnhof Hagen lahm
von kaiuwehagemann | #1

Der THW war nicht vor Ort nur die Hagener Berufsfeuerwehr.

Aus dem Ressort
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Attraktivität der Mittel- und Dahlenkampstraße steigt deutlich
Stadtentwicklung
Der Bereich rund um die Rathaus-Galerie gewinnt deutlich an Attraktivität. Immobilienbesitzer nutzen die Aufwertung des Viertels, um ihr eigenes Wohn- und/ oder Geschäftshaus zu modernisieren. Bestes Beispiel: Das vier-bzw. fünfgeschossige Gebäude in der Mittelstraße 14 /Dahlenkampstraße 1.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Prächtige Platane darf stehen bleiben
Umwelt
Im Landschaftsschutzgebiet Hohenhof ist eine alte Platane der schönste Baum. Die Nachbarn argwöhnten jetzt, dass dieses Sinnbild der Natur gefällt werden sollte. Keineswegs, versichert der WBH.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball