Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Feuerwehr

56-Jähriger aus Hagen schläft mit brennender Zigarette ein - Rauchvergiftung

29.06.2012 | 19:10 Uhr
56-Jähriger aus Hagen schläft mit brennender Zigarette ein - Rauchvergiftung

Hagen.  Glück im Unglück hatte ein 56-jähriger Anwohner im Hasperbruch in Hagen-Haspe, als er mitten in der Nacht mit einer brennenden Zigarette im Mund eingeschlafen war. Ein zufällig vorbei kommender Passant bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr.

Gleichzeitig gelang es ihm den Bewohner durch lautstarkes Klopfen gegen eine Fensterscheibe zu wecken. Der 56-Jährige konnte so noch rechtzeitig die Wohnung verlassen, musste jedoch später wegen einer Rauchgasvergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Brand schnell gelöscht

Die Feuerwehrkräfte hatten den Brand innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle und gelöscht.  Aber auch sie konnten nicht mehr verhindern, dass letztlich ein Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro entstand.



Kommentare
30.06.2012
20:52
56-Jähriger aus Hagen schläft mit brennender Zigarette ein - Rauchvergiftung
von StephanR | #2

Im Bett Rauchen? Nie!! Und alkoholisiert schon mal gar nicht. Es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass man nüchtern mit einer Kippe im Mund im Bett einschläft. Es sei denn, man leidet unter Narkolepsie. Aber dann hätte man Strategien entwickelt, dass so etwas nicht passieren kann! Die Versicherung wird sich in jedem Fall nett bei dem Hagener melden;-)

30.06.2012
15:47
56-Jähriger aus Hagen schläft mit brennender Zigarette ein - Rauchvergiftung
von GegenRealitatsverweigerer2.0 | #1

Rauchen kann tödlich sein...steht doch auf der Packung.....vor allem wenn man im Bett raucht. Da hält sich mein Mitgefühl in Grenzen.

1 Antwort
56-Jähriger aus Hagen schläft mit brennender Zigarette ein - Rauchvergiftung
von SimonvonUtrecht | #1-1

....eine vergessene Herdplatte kann auch tödlich sein, oder ein Kurzschluss !

Aus dem Ressort
52-Jährige aus Lüdenscheid vermisst - Spur führt nach Hagen
Vermisst
Vermisst wird seit Mittwoch eine 52-jährige Frau aus Lüdenscheid. Bei der Suche führt laut Polizei eine entscheidende Spur nach Hagen. Die Vermisste könnte sich zuletzt im Stadtteil Vorhalle aufgehalten haben. Sie ist 1,60 Meter groß und hat dunkles Haar. Wer kann Angaben zu ihrem Verbleib machen?
A45 wird zur Baustellenstrecke zwischen Dortmund und Siegen
Autobahn-Baustellen
Die A45 (Sauerlandlinie) wird in den nächsten Jahren zu einer Baustellenstrecke. Zehn Sanierungsprojekte stehen auf einer Liste, die der Landesbetrieb Straßen NRW veröffentlicht hat. Autofahrer müssen sich zwischen Dortmund-Nordwest und dem Siegerland bis zur hessischen Grenze auf Staus einstellen.
Wie sich Frauen gegen sexuelle Übergriffe schützen können
Opferschutz
Zwei Fälle von sexuellen Übergriffen auf junge Frauen hat es zuletzt in der Hagener Innenstadt gegeben – mutmaßlich war es derselbe Täter, der noch nicht gefasst ist. Wie sollen sich Frauen nun abends und nachts in Hagen verhalten? Polizei-Experte Wolfgang Heidl gibt Ratschläge im Interview.
Deo-Spray versprüht - Panik in Breckerfelder Jugendherberge
Großalarm
Die Breckerfelder Jugendherberge wurde mit Deo-Spray eingenebelt. Unter 140 Kindern brach Panik aus. Schüler klagten über Reizungen der Atemwege und Schmerzen in den Augen. Rettungsdienste und Feuerwehr rückten zum Großeinsatz an. Die Sprayer waren Jugendliche einer Schulklasse vom Niederrhein.
Drei Standorte für Vollsortimenter auf Emst im Visier
Einzelhandelskonzept
Wie es in Sachen Nahversorgung weitergeht, interessiert die Emster brennend – das wurde auf der Bürgerinformationsveranstaltung am Dienstag im Gemeindehaus mehr als deutlich.
Fotos und Videos
Straßenbahn von Hagen nach Wetter
Bildgalerie
Historie
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie