Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 16°C
Prozesse

Schalke-Star Farfan im Visier von Einbrechern - Bande muss lange ins Gefängnis

30.05.2012 | 18:12 Uhr
Schalke-Star Farfan im Visier von Einbrechern - Bande muss lange ins Gefängnis

Essen.   Ende einer Einbrecherbande mit Geschmack: Fleischgroßhändler und Weinlager hatten sie jahrelang leer geräumt, jetzt müssen sie mit karger Gefängniskost vorlieb nehmen. Am Mittwoch verurteilte das Landgericht Essen vier Angeklagte aus Bottrop und Gelsenkirchen wegen schweren Bandendiebstahls in mehreren Fällen zu bis zu fünf Jahren und drei Monaten Haft.

Anfangs hatten sie sogar im Verdacht gestanden, es gezielt auf Fußballprofis wie Schalkes Ivan Rakitic oder Hertha-Trainer Otto Rehagel abgesehen zu haben. Doch das ließ sich nicht erhärten. Die Anklage hatte vier Männern aus Bottrop und Gelsenkirchen aber insgesamt 16 Einbrüche zur Last gelegt, darunter auch das Auskundschaften des Gelsenkirchener Wohnhauses von Schalke-Profi Jefferson Farfan .

Geschlossene Entziehungsanstalt für den Kopf der Bande

Als Kopf der Bande stufte die XVII. Essener Strafkammer, die im Grunde den Anträgen von Staatsanwältin Franca Bandorski folgte, den Bottroper Frank E. ein. Der 41 Jahre alte Angeklagte ist seit Jahren ohne offizielle Arbeit, kassiert aber keine öffentliche Leistungen. Überraschend hatte er zum Prozessauftakt ein Geständnis abgelegt. Ihn verurteilte das Gericht zu fünf Jahren und drei Monaten Haft. Weil er drogenabhängig ist, wies die Kammer ihn für einen Teil der Strafe in eine geschlossene Entziehungsanstalt ein. Absolviert er die Therapie erfolgreich, kann er auf vorzeitige Entlassung hoffen. Für Verteidiger Heinz-Walter Lindemann stand das im Vordergrund: „Wichtig, dass der Weg gegangen wird, der für ihn der richtige ist.“

Zwei Gelsenkirchener Mitangeklagte bekamen drei Jahre und sechs Monate beziehungsweise drei Jahre und drei Monate Haft. Die Kammer sah sie gegenüber dem Hauptangeklagten nur „wenig untergeordneter“. Der 36-Jährige hatte mehr Delikte zu verantworten, der 54-Jährige dagegen mehr einschlägige Vorstrafen.

Wanzen im Auto lieferten Beweise

Blieb noch ein 50-Jähriger aus Gelsenkirchen. Wie Richterin Gabriele Jürgensen im Urteil betonte, war er an keiner der Taten direkt beteiligt. Allerdings sei er als Bandenmitglied und auch wegen Beihilfe zu verurteilen, entschied die Kammer. Denn er hatte Frank E., der keinen Führerschein besaß, im Vorfeld der Einbrüche zu den Gebäuden gefahren. Während dieser Fahrten hatte E. die Objekte ausgekundschaftet. Dank der Mikrofone im Wageninneren hatte die Polizei mitgehört, wie E. im Auto laut über Chancen und Risiken diskutierte und der 50 Jahre alte Komplize seinen Kommentar abgab. Das reiche schon für eine Beihilfehandlung aus, so Richterin Jürgensen. Frank E. habe den 50-Jährigen auch finanziert, ihm die Wohnung bezahlt. Acht Monate Haft bekommt der Angeklagte und muss 100 Sozialstunden leisten.

Stefan Wette


Kommentare
Aus dem Ressort
Gina-Lisa macht im V-Danceclub Gelsenkirchen den Osterhasen
Szene
Das Model und It-Girl Gina-Lisa Lohfink gibt Ostersonntag im V-Danceclub Autogramme, posiert für Fotos und verteilt außerdem Ostergeschenke. Trash wird auch im Fuck wieder hoch gehandelt: Mr. Markus lädt zur Buerschen Oster-Trashnacht. Die Muddy Echoes haben wieder ein Auswärtsspiel in Essen.
24-Jähriger bei Sturz in Schaufensterscheibe schwer verletzt
Beziehungsstreit
Beim Sturz in die Schaufensterscheibe einer ehemaligen Bäckerei hat sich ein 24-Jähriger in der Nacht am Donnerstag schwere Verletzungen zugezogen. Offenbar war der Gelsenkirchener zuvor mit seiner 21-jährigen Freundin in Streit geraten. Die Frau hat bislang keine Angaben zum Sachverhalt gemacht.
Gelsenkirchens neue Senioren- und Behindertenbeauftragte
Personalie
Astrid Rumpf-Starke war in Pfungstadt Fachbereichsleiterin Familie, Soziales und Chancengleichheit. Sie übernimmt zum 2. Mai von Dr. Wilfried Reckert die Koordinierungsstelle Senioren- und Behindertenbeauftragte. Ganz oben steht für sie der Masterplan Inklusion.
Doku über Schalker Uefa-Pokal-Sieg 1997 geplant
Crowdfunding
"San Siro - Der Film für die Enkel" - Die Journalisten Jörg Seveneick und Frank Bürgin widmen sich dem größten Schalker Erfolg: Dem Uefa-Pokal-Triumph 1997. Für die Realisierung des Dokumentarfilms wollen sie über das Crowdfunding-Portal "Startnext" 170.000 Euro von den königsblauen Fans sammeln.
Bergmann aus Gelsenkirchen gewinnt eine Million Euro
Lotterie
Seit sieben Jahren spielt der ehemalige Bergmann Wilhelm Kulessa aus Gelsenkirchen Viertellose bei der SKL-Klassenlotterie. Jetzt hat er gewonnen - eine Million Euro. Der 54-Jährige will sich im Kleingarten eine neue Laube bauen - und seinen 400-Euro-Job erstmal behalten.
Umfrage
Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

 
Fotos und Videos
Feierabendmarkt in Buer
Bildgalerie
Markt
Zechensiedlung "Flöz Dickebank" in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Industriekultur
Tanz zu Gunsten von Kinderprojekten
Bildgalerie
Ballettgala