Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 11°C
Landtagswahl

Feierabend für die SPD - „So sehen Sieger aus“

13.05.2012 | 21:08 Uhr
Beifall für die lokalen Wahlsieger: Heike Gebhard und Markus Töns ziehen für die SPD wieder in den Landtag ein. . Foto: Thomas Goedde

Gelsenkirchen.   „Das ist ein toller Abend für die Sozialdemokraten. Was wir im Wahlkampf erlebt haben, hat richtig Spaß gemacht. Wir haben es über 20 Monate lang gut gemacht und wollen es jetzt fünf Jahre lang richtig gut machen“, kündigte der SPD-Landtagsabgeordnete Markus Töns nach der Landtagswahl in Gelsenkirchen an.

Erst gab es Blumensträuße aus roten Rosen und Gerbera für die erfolgreichen Landtagskandidaten, dann zwei, drei kühle Feier-Bierchen und schließlich scharfe Currywurst. Rot mal ohne Grün an einem Abend, der den Sozialdemokraten im August-Bebel-Haus früh das Dauersieger-Lächeln ins Gesicht trieb. Mit der Prognose um kurz nach 18 Uhr war klar: Heute brennt für die SPD nichts an. „Da kann nicht mehr viel passieren“, freute sich Markus Töns, während sich ein erlösendes „Aaaah“ aus 30,40 Kehlen breit machte.

Nach und nach schoben sich die Besucher ins Parterre der SPD-Zentrale. Noch lehnte Töns, der Sieger im Süden, erste Gratulationen ab. Demut schien noch angebracht. Doch bald liefen die ersten Zählergebnisse aus Gelsenkirchen ein – und bei Zahlen über 50 % machten sich endgültig Erleichterung und Freude breit – gepaart mit Häme für den Verlierer des Tages. Als Norbert Röttgen via TV seine Niederlage eingestand und den Rückzug von der CDU-Spitze im Land verkündete, bekam er „eine Runde Mitleid“ und „Rückfahrkarte“ mit auf den Weg.

 

"Was wir im Wahlkampf erlebt haben, hat richtig Spaß gemacht"

„Das ist ein toller Abend für die Sozialdemokraten. Was wir im Wahlkampf erlebt haben, hat richtig Spaß gemacht. Wir haben es über 20 Monate lang gut gemacht und wollen es jetzt fünf Jahre lang richtig gut machen“, kündigte Töns an.

Landtagswahl - GE wählt

Rückenwind für die Sozialpolitik, für die Kinder- und Jugendlichen im Land, für die Stadtfinanzen, aber auch für die nächste Bundestagswahl und die Kommunalwahl versprach sich SPD-Fraktionschef Klaus Haertel vom Abschneiden seiner Partei und jubelte in Siegerlaune: „Ich bin stolz auf euch, auf meine Partei.“ Heike Gebhard hatte zunächst den Wahlausgang im Landtag erlebt und genossen. Um 19.10 Uhr traf sie bei ihren Genossen ein. „So sehen Sieger aus“ wurde da gerade Ministerpräsidentin Kraft im Fernsehen gefeiert. „Wir werden Rot-Grün fortführen, da gibt es nichts zu spekulieren“, kündigte Gebhard als frisch bestätigte Abgeordnete an. Ihre Überzeugung: „Es zeigt sich, dass es eben doch ankommt, wenn man sich abstrampelt. Wir haben glaubwürdige Politik gemacht.“

ErststimmeMitteNordSüdOstWestGesamt
SPD56,8 (53,7)54,6 (51,5)55,9 (52,8)57,6 (53,5)58,8 (55,2)56,5 (53,2)
CDU20,0 (24,7)23,9 (26,3)20,7 (25,3)22,1 (25,9)21,1 (24,0)21,6 (25,3)
Grüne6,0 (6,3)5,8 (6,3)6,3 (6,8)4,9 (5,9)4,5 (5,1)5,6 (6,2)
FDP2,8 (3,3)3,9 (4,4)3,1 (3,6)3,1 (3,0)2,1 (2,8)3,1 (3,5)
Linke4,2 (8,2)3,0 (6,1)4,2 (7,7)3,5 (6,6)3,6 (6,9)3,7 (7,1)
Piraten10,2 (-)8,8 (1,4)9,8 (-)8,8 (1,5)9,9 (1,4)9,5 (0,8)

 

ZweitstimmeMitteNordSüdOstWestGesamt
SPD50,0 (47,3)49,3 (46,9)49,9 (46,8)52,5 (49,1)53,5 (50,8)50,7 (47,9)
CDU16,8 (23,3)19,4 (25,0)17,5 (24,2)18,0 (24,2)17,1 (21,8)17,8 (23,8)
Grüne8,5 (7,4)8,7 (8,1)8,6 (8,3)7,3 (7,1)6,5 (6,5)8,1 (7,5)
FDP4,0 (3,4)5,3 (4,1)4,5 (3,5)4,5 (3,5)3,5 (3,3)4,4 (3,6)
Linke3,7 (7,9)2,5 (6,4)3,4 (7,3)2,9 (6,9)3,2 (7,3)3,2 (7,2)
Piraten9,0 (1,5)8,0 (1,5)9,0 (1,6)7,6 (1,4)8,5 (1,5)8,4 (1,5)

Jörn Stender



Kommentare
14.05.2012
10:20
Feierabend für die SPD - „So sehen Sieger aus“
von knutknutsen | #1

Die Liberalen feiern sich selbst wie die Weltmeister, obwohl die nackten Zahlen in unserer Stadt ganz im Gegensatz zum Landestrend doch eher bescheiden aussehen?
-Muss ich nicht verstehen, oder?
Aber ich will ja auch nicht Meckern, auch ein Klecks gelb gehört zur vielfältigen Parteienlandschaft Deutschlands dazu- auf Monokulturen wächst nichts auf lange Sicht...

Aus dem Ressort
Das „Blind Date“ in Gelsenkirchen kann kommen
Festival
Die Aufbauarbeiten für das dreitägige Festival auf der Wiese am Taubenhaus begannen mit einigen Stunden Verzögerung: Der Strom fehlte zunächst. Die von Sturm „Ela“ nicht verschonte Parkfläche räumte Veranstalter Emschertainment selbst.
Gelsenkirchen hat Antrag auf temporären Sperrbezirk gestellt
Prostitution
Die Städte Gelsenkirchen und Herten haben gemeinsam einen Antrag für die Einrichtung eines zeitlich begrenzten Sperrbezirks an die Bezirksregierung Münster gestellt. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag legt die Stadt Gelsenkirchen dem Hauptausschuss am 11. September vor.
Galerie Tellerrand öffnet virtuell ihre Türen
Galerie
Diese Galerie ist rund um die Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei und eigens stylen muss sich der Ausstellungsbesucher für einen Rundgang durch diese Schauräume auch nicht. Denn die Galerie Tellerand ist virtuell.
KanalLeben – das große Fest auf dem Rhein-Herne-Kanal
Revierfeier
Die Schiffe müssen draußen bleiben, der Wassersport übernimmt das Ruder auf dem Rhein-Herne-Kanal, wenn das Revier am 30. August seine Riviera feiert. Die Höhepunkte des „KanalLebens“.
Werke zwischen Objekt und Malerei
Kunst
„Konstruktive Verbindungen schaffen“ heißt das Konzept des Ateliers JRS, das die Künstler Heinrich Jüttner, Heribert Leppert und Wolfgang Sternkopf an der Ruhrstraße 11a betreiben.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie
Holi-Festival in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Festival
WAZ-Leser besichtigen Spedition
Bildgalerie
Transportunternehmen